nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
02.10.2019

K-Preview Spritzgießen

Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung als zentrale Themen der Maschinenhersteller

Dass das Spritzgießen ein zyklischer Prozess ist, ist nicht neu. Bei den Spritzgießmaschinenherstellern steht mittlerweile jedoch noch ein anderer Kreislauf im Vordergrund. So werden Maschinenkonzepte für eine Verarbeitung von Biokunststoffen oder Rezyklaten optimiert, die Energieeffizienz der Maschinen gesteigert und Ausschuss minimiert, um so einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft zu leisten.

  • Engel treibt Systemlösungen für die Vernetzung von Produktionssystemen und die Nutzung von Maschinen-, Prozess- und Produktionsdaten für den Einsatz intelligenter Assistenzsysteme weiter voran. Im Fokus steht dabei besonders das neue Assistenzsystem „iQ process observer“. Die Software analysiert kontinuierlich mehrere hundert Prozessparameter und ermöglicht so eine Prozessüberwachung, die alle relevanten Phasen des Spritzgießprozesses – Plastifizieren, Einspritzen, Kühlen und Entformen – beinhaltet. Durch den kontinuierlichen Inline-Abgleich verschiedener Prozessgrößen mit definierten Referenzgrößen erkennt die Software zyklusübergreifende Trends. Das System zeigt dem Maschinenbediener Ursachen für ungünstige Prozesseinstellungen und -zustände auf und unterstützt ihn so bei der Prozessoptimierung  (© Engel)

    Engel treibt Systemlösungen für die Vernetzung von Produktionssystemen und die Nutzung von Maschinen-, Prozess- und Produktionsdaten für den Einsatz intelligenter Assistenzsysteme weiter voran. Im Fokus steht dabei besonders das neue Assistenzsystem „iQ process observer“ . Die Software analysiert kontinuierlich mehrere hundert Prozessparameter und ermöglicht so eine Prozessüberwachung, die alle relevanten Phasen des Spritzgießprozesses – Plastifizieren, Einspritzen, Kühlen und Entformen – beinhaltet. Durch den kontinuierlichen Inline-Abgleich verschiedener Prozessgrößen mit definierten Referenzgrößen erkennt die Software zyklusübergreifende Trends. Das System zeigt dem Maschinenbediener Ursachen für ungünstige Prozesseinstellungen und -zustände auf und unterstützt ihn so bei der Prozessoptimierung (© Engel)

  • Billion führt 70 Jahre nach ihrer Gründung die neue Generation der elektrischen Schnellläuferbaureihe Select2 ein, die in einem Schließkraftbereich zwischen 1750 und 4000 kN verfügbar ist. Der Trend zur Kreislaufwirtschaft motiviert das französische Unternehmen, mit dieser Maschinenreihe einen Sandwich-Spritzgießprozess zu zeigen, mit einem Rezyklat als Kernmaterial, das im Endprodukt nicht sichtbar ist. Mit der Vertis-Serie präsentiert Billion eine neue hybride Vertikalmaschine mit Rundtisch und führt diese mit der Produktion eines Multifunktionswerkzeugs vor  (© Billion)

    Billion führt 70 Jahre nach ihrer Gründung die neue Generation der elektrischen Schnellläuferbaureihe Select2 ein, die in einem Schließkraftbereich zwischen 1750 und 4000 kN verfügbar ist. Der Trend zur Kreislaufwirtschaft motiviert das französische Unternehmen, mit dieser Maschinenreihe einen Sandwich-Spritzgießprozess zu zeigen, mit einem Rezyklat als Kernmaterial, das im Endprodukt nicht sichtbar ist. Mit der Vertis-Serie präsentiert Billion eine neue hybride Vertikalmaschine mit Rundtisch und führt diese mit der Produktion eines Multifunktionswerkzeugs vor (© Billion)

  • Arburg hat seinen Kundenservice um das Kundenportal „arburgXworld“ erweitert. Über Apps lassen sich dort verschiedene Service- und Überwachungsfunktionen kundenspezifisch freischalten. Neben kostenfreien Funktionen wie die zentralen Apps „Machine Center“, „Service Center“, „Shop“ und „Calendar“ wird es ab der K 2019 weitere kostenpflichtige Angebote geben, die erheblichen Mehrwert bieten. Neu sind z. B. der „Self Service“, das „Dashboard“ zum Maschinenstatus, der Steuerungs-Simulator, das Sammeln von Prozessdaten und die Maschinenauslegung. Aktivitäten zum Thema Kreislaufwirtschaft bündelt Arburg in seinem Programm „arburgGreenworld“. Auf der Messe zeigt der Maschinenhersteller dazu zwei Anwendungen  (© Arburg)

    Arburg hat seinen Kundenservice um das Kundenportal „arburgXworld“ erweitert. Über Apps lassen sich dort verschiedene Service- und Überwachungsfunktionen kundenspezifisch freischalten. Neben kostenfreien Funktionen wie die zentralen Apps „Machine Center“, „Service Center“, „Shop“ und „Calendar“ wird es ab der K 2019 weitere kostenpflichtige Angebote geben, die erheblichen Mehrwert bieten. Neu sind z. B. der „Self Service“, das „Dashboard“ zum Maschinenstatus, der Steuerungs-Simulator, das Sammeln von Prozessdaten und die Maschinenauslegung. Aktivitäten zum Thema Kreislaufwirtschaft bündelt Arburg in seinem Programm „arburgGreenworld“. Auf der Messe zeigt der Maschinenhersteller dazu zwei Anwendungen (© Arburg)

  • Beim Mehrkomponenten-Spritzgießen oder bei der Herstellung von Hybridbauteilen ist eine hohe Verbundfestigkeit essenziell. Ist diese nicht gegeben, kann das neue In-Mold-Plasmaverfahren von Plasmatreat Abhilfe schaffen. Da die Plasmabehandlung unmittelbar im Werkzeug stattfindet, ist die Herstellung von Mehrkomponenten-Bauteilen in kurzen Zykluszeiten auf einer 2K-Spritzgießmaschine möglich. Hauptvorteile des Verfahrens liegen auch darin, dass die Bauteilqualität gesteigert und rein über Prozessparameter überwacht und gesteuert werden kann. Mit der Herstellung eines zweireihigen mediendichten Steckers demonstriert Plasmatreat das sogenannte Plasma-SealTight-Verfahren, eine Inline-Lösung für mediendichte Metall-Kunststoff-Verbindungen spritzgegossener Formteile  (© Plasmatreat)

    Beim Mehrkomponenten-Spritzgießen oder bei der Herstellung von Hybridbauteilen ist eine hohe Verbundfestigkeit essenziell. Ist diese nicht gegeben, kann das neue In-Mold-Plasmaverfahren von Plasmatreat Abhilfe schaffen. Da die Plasmabehandlung unmittelbar im Werkzeug stattfindet, ist die Herstellung von Mehrkomponenten-Bauteilen in kurzen Zykluszeiten auf einer 2K-Spritzgießmaschine möglich. Hauptvorteile des Verfahrens liegen auch darin, dass die Bauteilqualität gesteigert und rein über Prozessparameter überwacht und gesteuert werden kann. Mit der Herstellung eines zweireihigen mediendichten Steckers demonstriert Plasmatreat das sogenannte Plasma-SealTight-Verfahren, eine Inline-Lösung für mediendichte Metall-Kunststoff-Verbindungen spritzgegossener Formteile (© Plasmatreat)

  • Mit insgesamt 18 Exponaten, davon elf auf dem eigenen Stand, stellt Dr. Boy fast sein komplettes Maschinenportfolio vor, zudem eine alternative (platzsparende) Positioniermöglichkeit seines erfolgreich eingeführten Linear-Handlinggeräts LR 5 auf einer Spritzgießmaschine. Ab dem Herbst 2019 wird Boy seine Spritzgießautomaten ab Werk nur noch mit einem viskositätsoptimierten Hochleistungs-Hydrauliköl ausliefern. Unter dem Namen EconFluid soll das Hydrauliköl erhebliche Einsparpotenziale beim Energieverbrauch der Spritzgießautomaten bieten. Nach dem servoelektrischen Pumpenantrieb, den Boy bereits 2008 erstmals in eine Maschine integrierte, und der Entwicklung der energiesparenden Plastifiziertechnologie EconPlast 2013 ist EconFluid ein weiterer Schritt in Richtung Energieersparnis  (© Dr. Boy)

    Mit insgesamt 18 Exponaten, davon elf auf dem eigenen Stand, stellt Dr. Boy fast sein komplettes Maschinenportfolio vor, zudem eine alternative (platzsparende) Positioniermöglichkeit seines erfolgreich eingeführten Linear-Handlinggeräts LR 5 auf einer Spritzgießmaschine. Ab dem Herbst 2019 wird Boy seine Spritzgießautomaten ab Werk nur noch mit einem viskositätsoptimierten Hochleistungs-Hydrauliköl ausliefern. Unter dem Namen EconFluid soll das Hydrauliköl erhebliche Einsparpotenziale beim Energieverbrauch der Spritzgießautomaten bieten. Nach dem servoelektrischen Pumpenantrieb, den Boy bereits 2008 erstmals in eine Maschine integrierte, und der Entwicklung der energiesparenden Plastifiziertechnologie EconPlast 2013 ist EconFluid ein weiterer Schritt in Richtung Energieersparnis (© Dr. Boy)

  • Adaptive Assistenzsysteme greifen in den Prozess ein und sind so in der Lage Viskositätsschwankungen auszugleichen und den Prozess zu stabilisieren. Dies zeigt Wittmann Battenfeld mit ihrem System „HiQ-Flow“ live an einer Maschine. Regranulierte Angüsse und zuvor absichtlich hergestellte Ausschussteile bringen dazu Chargenschwankungen in den Prozess ein. Ferner verfügt die vernetzte Produktionszelle über ein digitales Werkzeugdatenblatt. Dieses hilft dem Maschinenbediener einzuschätzen, ob die angeschlossenen Peripheriegeräte für den vorgewählten Produktdatensatz geeignet sind. Dem Thema Leichtbau widmet sich Wittmann Battenfeld mit dem hauseigenen physikalischen Schäum-Verfahren Cellmould. Hergestellt wird dabei ein Sitzbankträger für einen Sportwagen. Die entsprechende Anlage verfügt über ein Condition Monitoring System (CMS), das eine kontinuierliche Zustandsüberwachung der wichtigsten Maschinenparameter ermöglicht  (© Wittmann Battenfeld)

    Adaptive Assistenzsysteme greifen in den Prozess ein und sind so in der Lage Viskositätsschwankungen auszugleichen und den Prozess zu stabilisieren. Dies zeigt Wittmann Battenfeld mit ihrem System „HiQ-Flow“ live an einer Maschine. Regranulierte Angüsse und zuvor absichtlich hergestellte Ausschussteile bringen dazu Chargenschwankungen in den Prozess ein. Ferner verfügt die vernetzte Produktionszelle über ein digitales Werkzeugdatenblatt. Dieses hilft dem Maschinenbediener einzuschätzen, ob die angeschlossenen Peripheriegeräte für den vorgewählten Produktdatensatz geeignet sind. Dem Thema Leichtbau widmet sich Wittmann Battenfeld mit dem hauseigenen physikalischen Schäum-Verfahren Cellmould . Hergestellt wird dabei ein Sitzbankträger für einen Sportwagen. Die entsprechende Anlage verfügt über ein Condition Monitoring System (CMS), das eine kontinuierliche Zustandsüberwachung der wichtigsten Maschinenparameter ermöglicht (© Wittmann Battenfeld)

  • Bei KraussMaffei steht das Thema Digitalisierung im Vordergrund. Der Fokus liegt dabei auf der Fragestellung, wie sich eine organisch gewachsene Produktion mit Bestandsmaschinen älteren Baujahrs herstellerübergreifend in eine vernetzte Fertigungsumgebung integrieren lassen. Um den Spritzgießprozess in ganzer Tiefe zu durchleuchten, verfügt KraussMaffei beispielsweise über den vorkonfigurierten Datenspeicher DataXplorer, der bis zu 500 verschiedene Messwerte pro Sekunde verarbeiten kann. Dabei erfasst das System nicht nur Maschinendaten, sondern auch Daten von verschiedenen Peripheriegeräten oder aus Vor- bzw. Nachbearbeitungsschritten. Eine Maschine der GX-Reihe wird erstmals mit einer Schließkraft von 11.000 kN vorgestellt. Sichtbar wird nun auch die vollständige Eingliederung der Netstal-Maschinenbaureihen in die KraussMaffei-Familie. Beispielsweise produziert eine Netstal Elion 800 Spritzenkörper aus COC mit Inline-Bedruckung  (© KraussMaffei)

    Bei KraussMaffei steht das Thema Digitalisierung im Vordergrund. Der Fokus liegt dabei auf der Fragestellung, wie sich eine organisch gewachsene Produktion mit Bestandsmaschinen älteren Baujahrs herstellerübergreifend in eine vernetzte Fertigungsumgebung integrieren lassen. Um den Spritzgießprozess in ganzer Tiefe zu durchleuchten, verfügt KraussMaffei beispielsweise über den vorkonfigurierten Datenspeicher DataXplorer, der bis zu 500 verschiedene Messwerte pro Sekunde verarbeiten kann. Dabei erfasst das System nicht nur Maschinendaten, sondern auch Daten von verschiedenen Peripheriegeräten oder aus Vor- bzw. Nachbearbeitungsschritten. Eine Maschine der GX-Reihe wird erstmals mit einer Schließkraft von 11.000 kN vorgestellt. Sichtbar wird nun auch die vollständige Eingliederung der Netstal-Maschinenbaureihen in die KraussMaffei-Familie . Beispielsweise produziert eine Netstal Elion 800 Spritzenkörper aus COC mit Inline-Bedruckung (© KraussMaffei)

  • BMB hat sich insbesondere auf Schnellläufer für Verpackungsanwendungen spezialisiert. Die vollelektrischen Maschinen der eKW-Serie sind dazu für sehr dynamische und hochpräzise Bewegungsabläufe ausgelegt. Im Vergleich zu früheren Baureihen setzt BMB zudem verstärkt auf die Integration von Sensorik, um steigenden Anforderungen an die Prozessüberwachung und -sicherheit zu begegnen. Dass die eKW Serie auch für die Verarbeitung von Biokunststoffen geeignet ist, zeigt BMB mit der Produktion von Kaffeekapseln in einem Werkzeug mit 64 Kavitäten ...  (© BMB)

    BMB hat sich insbesondere auf Schnellläufer für Verpackungsanwendungen spezialisiert. Die vollelektrischen Maschinen der eKW-Serie sind dazu für sehr dynamische und hochpräzise Bewegungsabläufe ausgelegt. Im Vergleich zu früheren Baureihen setzt BMB zudem verstärkt auf die Integration von Sensorik, um steigenden Anforderungen an die Prozessüberwachung und -sicherheit zu begegnen. Dass die eKW Serie auch für die Verarbeitung von Biokunststoffen geeignet ist, zeigt BMB mit der Produktion von Kaffeekapseln in einem Werkzeug mit 64 Kavitäten ... (© BMB)

  • ... Die dafür eingesetzte Maschine verfügt über ein zweites Plastifizieraggregat, mit der eine Membran im selben Werkzeug als Barriereschicht zwischen die Innen- und die Außenwand der Kapsel gespritzt wird. Das Herzstück der Maschine stellt jedoch eine spezielle Schnecke dar, die für die Verarbeitung des kompostierbaren PP optimiert wurde  (© BMB)

    ... Die dafür eingesetzte Maschine verfügt über ein zweites Plastifizieraggregat, mit der eine Membran im selben Werkzeug als Barriereschicht zwischen die Innen- und die Außenwand der Kapsel gespritzt wird. Das Herzstück der Maschine stellt jedoch eine spezielle Schnecke dar, die für die Verarbeitung des kompostierbaren PP optimiert wurde (© BMB)

  • Mit der Q-Serie stellt Milacron die neueste Entwicklung bei den servohydraulischen Kniehebel-Schließeinheiten vor. Für die Herstellung großer Bauteile erweitert die Cincinnati-Serie das Produktportfolio. Mit dem System „M-Powered“ ermöglicht Milacron umfangreiche Datenanalysen. Das MES-ähnliche System kann neben der Prozessdatenüberwachung auch für das prädiktive Setzen von Wartungsintervallen genutzt werden. Das zugehörige Connect-Portal stellt dabei wichtige Informationen in Echtzeit auf mobilen Endgeräten zur Verfügung. Das „iMFlux“-Modul ergänzt das System um eine adaptive Echtzeitregelung. Besonders bei hohen Chargenschwankungen, wie sie bei der Verarbeitung von Rezyklaten auftreten, kann das System helfen, die Effizienz und Produktivität zu verbessern und gleichzeitig den Energiebedarf zu senken  (© Milacron)

    Mit der Q-Serie stellt Milacron die neueste Entwicklung bei den servohydraulischen Kniehebel-Schließeinheiten vor. Für die Herstellung großer Bauteile erweitert die Cincinnati-Serie das Produktportfolio. Mit dem System „M-Powered“ ermöglicht Milacron umfangreiche Datenanalysen . Das MES-ähnliche System kann neben der Prozessdatenüberwachung auch für das prädiktive Setzen von Wartungsintervallen genutzt werden. Das zugehörige Connect-Portal stellt dabei wichtige Informationen in Echtzeit auf mobilen Endgeräten zur Verfügung. Das „iMFlux“-Modul ergänzt das System um eine adaptive Echtzeitregelung. Besonders bei hohen Chargenschwankungen, wie sie bei der Verarbeitung von Rezyklaten auftreten, kann das System helfen, die Effizienz und Produktivität zu verbessern und gleichzeitig den Energiebedarf zu senken (© Milacron)

  • Für den Verpackungssektor stellt Sumitomo (SHI) Demag eine große und eine kleine Version energieoptimierter Schnellläufermaschinen der Baureihe El-Exis SP vor. Sie zeichnen sich im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen durch einen bis zu 20 % geringeren Energieverbrauch aus. Um die Verpackungen möglichst dünnwandig und die Zykluszeiten möglichst kurz zu halten, ist der Hydraulikspeicher für Einspritzgeschwindigkeiten bis zu 1000 mm/s ausgelegt. Die neue IntElect-Serie präsentiert der deutsch-japanische Maschinenbauer mit der Herstellung einer Touch-Dekorfolie für eine Fahrzeugkonsole im IMD-Verfahren. Für das Mehrkomponenten-Spritzgießen stellt das Unternehmen eine kostengünstige Erweiterungslösung vor. Der eMultiPlug kann flexibel je nach Produktionsanforderungen vertikal oder seitlich an eine bestehende Maschine angeflanscht werden und ergänzt diese so um ein zusätzliches Plastifizieraggregat  (© Sumitomo (SHI) Demag)

    Für den Verpackungssektor stellt Sumitomo (SHI) Demag eine große und eine kleine Version energieoptimierter Schnellläufermaschinen der Baureihe El-Exis SP vor. Sie zeichnen sich im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen durch einen bis zu 20 % geringeren Energieverbrauch aus. Um die Verpackungen möglichst dünnwandig und die Zykluszeiten möglichst kurz zu halten, ist der Hydraulikspeicher für Einspritzgeschwindigkeiten bis zu 1000 mm/s ausgelegt. Die neue IntElect-Serie präsentiert der deutsch-japanische Maschinenbauer mit der Herstellung einer Touch-Dekorfolie für eine Fahrzeugkonsole im IMD-Verfahren. Für das Mehrkomponenten-Spritzgießen stellt das Unternehmen eine kostengünstige Erweiterungslösung vor. Der eMultiPlug kann flexibel je nach Produktionsanforderungen vertikal oder seitlich an eine bestehende Maschine angeflanscht werden und ergänzt diese so um ein zusätzliches Plastifizieraggregat (© Sumitomo (SHI) Demag)

  • Haitian sieht seine Stärken insbesondere im Bereich der mengenmäßig weltweit dominierenden Standardanwendungen. Mit vier Spritzgießexponaten präsentiert der Spritzgießmaschinenhersteller die dritte Technologie-Generation seiner Maschinen mit neuen Hard- und Softwarelösungen. Highlight ist die Weltpremiere der neuen Einspritzeinheit für die elektrischen Baureihen der Marke Zhafir aus der Haitian-Gruppe. Neben vier verschiedenen Designvarianten mit bis zu vier Spindelantrieben erreicht die neue Einheit laut Hersteller vor allem höhere Einspritzdrücke. Darüber hinaus beweist Haitian auf einer vollelektrischen Maschine der Venus III Serie mit Laminar-Flow-Box deren Tauglichkeit für medizinische Anwendungen  (© Haitian)

    Haitian sieht seine Stärken insbesondere im Bereich der mengenmäßig weltweit dominierenden Standardanwendungen. Mit vier Spritzgießexponaten präsentiert der Spritzgießmaschinenhersteller die dritte Technologie-Generation seiner Maschinen mit neuen Hard- und Softwarelösungen. Highlight ist die Weltpremiere der neuen Einspritzeinheit für die elektrischen Baureihen der Marke Zhafir aus der Haitian-Gruppe. Neben vier verschiedenen Designvarianten mit bis zu vier Spindelantrieben erreicht die neue Einheit laut Hersteller vor allem höhere Einspritzdrücke. Darüber hinaus beweist Haitian auf einer vollelektrischen Maschine der Venus III Serie mit Laminar-Flow-Box deren Tauglichkeit für medizinische Anwendungen (© Haitian)

  • Windsor vertreibt seit 2016 in Europa servohydraulische Spritzgießmaschinen der taiwanischen Fu Chun Shin (FCS) Group mit Schließkräften zwischen 300 und 37.000 kN. Europa-Premiere feiert die servohydraulische Kniehebel-Maschine FCS FA-160 mit 1600 kN Schließkraft. Generell hat FCS bei der FA-Baureihe die feste Aufspannplatte verstärkt und den Schließkraftverlauf optimiert, was laut Hersteller zu längeren Werkzeugstandzeiten führt. Ein Produktionsleitsystem überwacht, optimiert und protokolliert Produkt- und Prozessdaten. Windsor vertritt zudem den deutschen Vertrieb und Service des japanischen Maschinenbauers Japan Steel Works Ltd. für Spritzgießmaschinen  (© Windsor)

    Windsor vertreibt seit 2016 in Europa servohydraulische Spritzgießmaschinen der taiwanischen Fu Chun Shin (FCS) Group mit Schließkräften zwischen 300 und 37.000 kN. Europa-Premiere feiert die servohydraulische Kniehebel-Maschine FCS FA-160 mit 1600 kN Schließkraft. Generell hat FCS bei der FA-Baureihe die feste Aufspannplatte verstärkt und den Schließkraftverlauf optimiert, was laut Hersteller zu längeren Werkzeugstandzeiten führt. Ein Produktionsleitsystem überwacht, optimiert und protokolliert Produkt- und Prozessdaten. Windsor vertritt zudem den deutschen Vertrieb und Service des japanischen Maschinenbauers Japan Steel Works Ltd. für Spritzgießmaschinen (© Windsor)

  • Spezialisiert auf Fertigungsanlagen für Kunststoffverpackungen, präsentiert Husky erstmalig das neue System HyPET HPP5e zur Herstellung von PET-Preforms. Dieses zeichnet sich laut Hersteller durch einen geringen Energieverbrauch sowie eine hohe Systemzuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit aus. Im Vergleich zum Vorgängermodell stellen intelligente Funktionen der Echtzeitsteuerung eine wesentliche Weiterentwicklung dar. Diese erleichtern die Bedienung und Fehlerdiagnose. Eine neue Fördertechnik soll das Zurückfedern der Preforms beim Auftreffen auf das Förderband reduzieren und so für eine schonende Entformung sorgen. Husky verspricht auf diese Weise eine höhere Preform-Qualität sowie weniger Ausschuss und Zyklusunterbrechungen  (© Husky)

    Spezialisiert auf Fertigungsanlagen für Kunststoffverpackungen, präsentiert Husky erstmalig das neue System HyPET HPP5e zur Herstellung von PET-Preforms . Dieses zeichnet sich laut Hersteller durch einen geringen Energieverbrauch sowie eine hohe Systemzuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit aus. Im Vergleich zum Vorgängermodell stellen intelligente Funktionen der Echtzeitsteuerung eine wesentliche Weiterentwicklung dar. Diese erleichtern die Bedienung und Fehlerdiagnose. Eine neue Fördertechnik soll das Zurückfedern der Preforms beim Auftreffen auf das Förderband reduzieren und so für eine schonende Entformung sorgen. Husky verspricht auf diese Weise eine höhere Preform-Qualität sowie weniger Ausschuss und Zyklusunterbrechungen (© Husky)

  • Die Christmann Kunststofftechnik vertreibt seit 2001 exklusiv die „babyplast“-Spritzgießmaschinen des italienischen Herstellers Rambaldi, die für eine effiziente Fertigung von Kleinstbauteilen ausgelegt sind. In Düsseldorf stellt Christmann die bewährte Maschinentechnik anhand mehrerer Anwendungen vor  (© Christmann)

    Die Christmann Kunststofftechnik vertreibt seit 2001 exklusiv die „babyplast“-Spritzgießmaschinen des italienischen Herstellers Rambaldi, die für eine effiziente Fertigung von Kleinstbauteilen ausgelegt sind. In Düsseldorf stellt Christmann die bewährte Maschinentechnik anhand mehrerer Anwendungen vor (© Christmann)

  • Mold Hotrunner Solutions (MHS) ist eigentlich ein Spezialist für Heißkanalsysteme. Diese Expertise hat MHS nun genutzt, um eine eigene Mikrospritzgießmaschine zu entwickeln. Das Besondere: Die M3 verwendet kein klassisches Spritzgießwerkzeug, sondern kompakte, kostengünstige Modulblöcke, die jeweils acht Kavitäten aufnehmen können. Ein Heißkanalsystem ist fest in der Maschine verbaut. Auf diese Weise kann der Materialabfall reduziert werden, der grade beim Mikrospritzgießen mit Kaltkanalanguss oft größer als das Schussgewicht ausfällt. Dies ist besonders für die Verarbeitung teurer Hochleistungskunststoffe wie PEEK oder bioresorbierbare Materialien attraktiv  (© MHS)

    Mold Hotrunner Solutions (MHS) ist eigentlich ein Spezialist für Heißkanalsysteme. Diese Expertise hat MHS nun genutzt, um eine eigene Mikrospritzgießmaschine zu entwickeln. Das Besondere: Die M3 verwendet kein klassisches Spritzgießwerkzeug, sondern kompakte, kostengünstige Modulblöcke, die jeweils acht Kavitäten aufnehmen können. Ein Heißkanalsystem ist fest in der Maschine verbaut. Auf diese Weise kann der Materialabfall reduziert werden, der grade beim Mikrospritzgießen mit Kaltkanalanguss oft größer als das Schussgewicht ausfällt. Dies ist besonders für die Verarbeitung teurer Hochleistungskunststoffe wie PEEK oder bioresorbierbare Materialien attraktiv (© MHS)

  • Trexel ist als Anbieter des physikalischen Schaumspritzgießverfahrens MuCell bekannt. Im Fokus aktueller Entwicklungen steht das Schäumen dünnwandiger Verpackungsteile. Diese profitieren im Herstellprozess vom besseren Fließverhalten der Schmelze, weil die Viskosität durch das Einbringen des Treibmittels (Stickstoff) gesenkt wird. Das neue MuCell-System der P-Serie stellt Trexel auf dem Stand von BMB vor: Das „Tip Dosing Module“ kann auf eine Standardschnecke aufgeschraubt werden und ersetzt die herkömmliche Schneckenspitze und Rückströmsperre. Das System kann ohne großen Aufwand zwischen verschiedenen Maschinen gewechselt werden  (© Trexel)

    Trexel ist als Anbieter des physikalischen Schaumspritzgießverfahrens MuCell bekannt. Im Fokus aktueller Entwicklungen steht das Schäumen dünnwandiger Verpackungsteile. Diese profitieren im Herstellprozess vom besseren Fließverhalten der Schmelze, weil die Viskosität durch das Einbringen des Treibmittels (Stickstoff) gesenkt wird. Das neue MuCell-System der P-Serie stellt Trexel auf dem Stand von BMB vor: Das „Tip Dosing Module“ kann auf eine Standardschnecke aufgeschraubt werden und ersetzt die herkömmliche Schneckenspitze und Rückströmsperre. Das System kann ohne großen Aufwand zwischen verschiedenen Maschinen gewechselt werden (© Trexel)

  • Die Aufmerksamkeit der Besucher will Negri Bossi u.a. auf die neue Maschine des Typs Nova s600T lenken. Die servohydraulische Maschine zeichnet sich laut Hersteller besonders durch die kompakte Bauweise der Kniehebel-Schließeinheit aus. Am Messestand produziert die Maschine die Einzelteile für eine Faltkiste, die auf einer angeschlossenen Montagestation automatisch zusammengefügt werden. Ferner zeigt Negri Bossi zwei vollelektrische Maschinen aus der Serie Nova eT im Einsatz. Die Baureihe ist prädestiniert für Anwendungen aus dem Verpackungssektor, der Medizintechnik und der Optikindustrie. Ein Modell mit 1300 kN Schließkraft fertigt Deoroller. Nach Firmenangaben handelt es sich um ein patentiertes Verfahren, um blasgeformte Behälter direkt auf der Spritzgießmaschine zu erzeugen Darüber hinaus wird das hauseigene Schäumverfahren „Foam Microcellular“ (FMC) vorgeführt, das sowohl für thermoplastische Werkstoffe als auch für Flüssigsilikonkautschuke verfügbar ist  (© Negri Bossi)

    Die Aufmerksamkeit der Besucher will Negri Bossi u.a. auf die neue Maschine des Typs Nova s600T lenken. Die servohydraulische Maschine zeichnet sich laut Hersteller besonders durch die kompakte Bauweise der Kniehebel-Schließeinheit aus. Am Messestand produziert die Maschine die Einzelteile für eine Faltkiste, die auf einer angeschlossenen Montagestation automatisch zusammengefügt werden. Ferner zeigt Negri Bossi zwei vollelektrische Maschinen aus der Serie Nova eT im Einsatz. Die Baureihe ist prädestiniert für Anwendungen aus dem Verpackungssektor, der Medizintechnik und der Optikindustrie. Ein Modell mit 1300 kN Schließkraft fertigt Deoroller. Nach Firmenangaben handelt es sich um ein patentiertes Verfahren, um blasgeformte Behälter direkt auf der Spritzgießmaschine zu erzeugen Darüber hinaus wird das hauseigene Schäumverfahren „Foam Microcellular“ (FMC) vorgeführt, das sowohl für thermoplastische Werkstoffe als auch für Flüssigsilikonkautschuke verfügbar ist (© Negri Bossi)

  • Der Spezialist für Elastomer-Spritzgießmaschinentechnik LWB Steinl legt einen besonderen Schwerpunkt auf Vertikalmaschinen. Erstmals stellt das Unternehmen eine Maschine mit einem besonderen Rundtisch-Konzept vor. Zentrale Komponente ist die freistehende Schließeinheit. Diese ist aufgrund der 3-Säulen-Bauweise für Handling oder Wartungsarbeiten am 1 m hohen Rundtisch von allen Seiten gut zugänglich. Um die Maschinenhöhe gering zu halten, ist das Plastifizieraggregat nicht vertikal, sondern horizontal an der oberen Maschinenaufspannplatte angeordnet  (© LWB Steinl)

    Der Spezialist für Elastomer-Spritzgießmaschinentechnik LWB Steinl legt einen besonderen Schwerpunkt auf Vertikalmaschinen. Erstmals stellt das Unternehmen eine Maschine mit einem besonderen Rundtisch-Konzept vor. Zentrale Komponente ist die freistehende Schließeinheit . Diese ist aufgrund der 3-Säulen-Bauweise für Handling oder Wartungsarbeiten am 1 m hohen Rundtisch von allen Seiten gut zugänglich. Um die Maschinenhöhe gering zu halten, ist das Plastifizieraggregat nicht vertikal, sondern horizontal an der oberen Maschinenaufspannplatte angeordnet (© LWB Steinl)

  • Für das Direct Compounding Injection Molding (DCIM) kombiniert Yizumi einen Compounder mit einer Spritzgießmaschine. Die Rezepturen können online überwacht und verändert werden. Neben dem Bau von Komplettanlagen rüstet Yizumi herstellerübergreifend auch konventionelle Spritzgießmaschinen mit der DCIM-Technik nach. Exemplarisch zeigt Yizumi den Prozess mit einer 1600-kN-Spritzgießmaschine der Baureihe A5 in Kombination mit einem Compounder (Typ: CDS 34) sowie den nötigen gravimetrischen Dosierbandwagen. Das sogenannte ReactPro-Verfahren stellt ein weiteres Sonderverfahren für technische Formteile dar. Dabei werden Kunststoffbauteile mit einem Polyurethanlack im Spritzgießwerkzeug überflutet  (© Yizumi)

    Für das Direct Compounding Injection Molding (DCIM) kombiniert Yizumi einen Compounder mit einer Spritzgießmaschine. Die Rezepturen können online überwacht und verändert werden. Neben dem Bau von Komplettanlagen rüstet Yizumi herstellerübergreifend auch konventionelle Spritzgießmaschinen mit der DCIM-Technik nach. Exemplarisch zeigt Yizumi den Prozess mit einer 1600-kN-Spritzgießmaschine der Baureihe A5 in Kombination mit einem Compounder (Typ: CDS 34) sowie den nötigen gravimetrischen Dosierbandwagen. Das sogenannte ReactPro-Verfahren stellt ein weiteres Sonderverfahren für technische Formteile dar. Dabei werden Kunststoffbauteile mit einem Polyurethanlack im Spritzgießwerkzeug überflutet (© Yizumi)

  • Fanuc stellt auf der K-Messe mehrere Erweiterungen des bestehenden Produktportfolios vor. So ist mit der Roboshot α-S150iA Medical Package erstmals eine Maschine mit der Zulassung zur Reinraumklasse 7 verfügbar und die 2K-Spritzgießmaschine Roboshot α-S150iA mit einem neu entwickelten Drehtisch ausgestattet  (© Fanuc)

    Fanuc stellt auf der K-Messe mehrere Erweiterungen des bestehenden Produktportfolios vor. So ist mit der Roboshot α-S150iA Medical Package erstmals eine Maschine mit der Zulassung zur Reinraumklasse 7 verfügbar und die 2K-Spritzgießmaschine Roboshot α-S150iA mit einem neu entwickelten Drehtisch ausgestattet (© Fanuc)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Erschienen am 14.10.2019

    K-Preview Automation

    Griffbereit für Groß und Klein

    Präzise Positionierung und flexible Einsatzmöglichkeiten sowie hohe Produktivität bei hoher Reproduzierbarkeit lauten nur einige der Anforderungen an die Hersteller von Automationssystemen. Als Antwort darauf entwickeln die Anbieter ihre Produktpalette beständig weiter und fokussieren sich auf modulare, skalierbare Lösungen mit hohem Integrationsgrad, wie sie auch auf der K 2019 zu sehen sein werden.   mehr

    HEKUMA GmbH
    ASS Maschinenbau GmbH
    Star Automation Europe S.p.A.
    Engel Austria GmbH Großmaschinen/Werkzeugtechnik
    KraussMaffei Technologies GmbH
    RICO Elastomere Projecting GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH & Co. KG
    Wittmann Kunststoffgeräte GmbH
    SEPRO GmbH
    Stäubli Tec-Systems GmbH Robotics
    Sepro Robotique
    Wittmann Robot Systeme GmbH

  • Erschienen am 14.10.2019

    K-Preview Elastomere

    Vom elektroaktiven Laminat bis zur In-Situ-Dichtung

    Elastomere und thermoplastische Elastomere überschneiden sich bei einer Reihe von Anwendungen. Ihre Eigenschaften nähern sich immer mehr an oder ergänzen sich. Gleichzeitig wird an der Verbindung zu anderen Werkstoffen gearbeitet. Spannende Neuheiten dazu sind auf der K 2019 zu sehen.   mehr

    Rampf Holding GmbH & Co. KG
    LANXESS Deutschland GmbH
    Hexpol TPE
    Wacker Chemie AG

  • Erschienen am 11.10.2019

    K-Preview Fügetechnik

    Weld your Way

    Maßgeschneiderte Lösungen zum Fügen von Kunststoffen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Aktuelle Entwicklungen in Anlagentechnik, Digitalisierung und Auslegung bis hin zu ganzen Verfahrensvarianten bieten den Besuchern in den Messehallen der K 2019 neue Einblicke in gegenwärtige und zukünftige Lösungen für ‧fügetechnische Herausforderungen.   mehr

    bielomatik Leuze GmbH + Co. KG
    Peter Gillard & Co. Ltd. Ashchurch Business Centre
    Krelus AG
    Heraeus Noblelight GmbH
    Leister Technologies AG
    LPKF Laser & Electronics AG
    EJOT GmbH & Co. KG
    Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co.KG
    KLN Ultraschall GmbH
    Munsch Kunststoff-Schweißtechnik GmbH
    Cemas Elettra srl

  • Erschienen am 09.10.2019

    K-Preview technische und Hochleistungskunststoffe

    Technik leicht gemacht

    Die Neuentwicklungen der Hersteller von technischen und Hochleistungskunststoffen folgen den aktuellen Anwendungstrends. Dazu gehören veränderte Anforderungen durch vernetzte und teilautomatisierte Elektrofahrzeuge sowie eine daran angepasste Mobilitätsinfrastruktur. Außerdem rücken Produkte für Digitalisierung sowie Energie- und Ressourceneffizienz in den Mittelpunkt. Einen spannenden Einblick in diese Neuheiten verspricht die K 2019.   mehr

    Covestro Deutschland AG
    BASF SE
    Senoplast Klepsch & Co. GmbH
    Barlog plastics GmbH
    Lanxess AG
    Asahi Kasei Europe GmbH
    Evonik Resource Efficiency GmbH
    Kingfa Sci. & Tech. (Europe) GmbH

  • Erschienen am 08.10.2019

    K-Preview Werkzeugtechnik

    Ressourcenschonende und umweltfreundliche Produkte sind der Trend in der Werkzeugtechnik

    Angefangen bei der systematischen Auslegung von Fertigungsprozessen und der präzisen Simulation der Formteilherstellung über clevere Werkzeugtechnik und ausgeklügelte Schmelzeführung bis hin zur effizienten Werkzeugtemperierung haben zahlreiche Aussteller auf der K 2019 viele Neuerungen rund um die Werkzeugtechnik zu bieten.   mehr

    PSG Plastic-Service GmbH
    Strack Norma GmbH & Co. KG
    Synventive Molding Solutions
    Husky Injection Molding Systems S.A.
    Simcon GmbH
    Witosa GmbH Heisskanalsysteme
    Hilma-Römheld GmbH
    HB THERM AG
    Knarr Vertriebs GmbH
    HASCO Hasenclever GmbH + Co KG
    Günther Heisskanaltechnik GmbH
    Meusburger Georg GmbH & Co. KG
    Wittmann Kunststoffgeräte GmbH
    Regloplas AG
    gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH
    Haidlmair GmbH
    EWIKON Heißkanalsysteme GmbH
    Wittmann Robot Systeme GmbH
    SimpaTec GmbH
    Milacron LLC Head Office

  • 08.10.2019

    Gut präpariert ist halb investiert

    Meinung

    Die Themen Spritzgießen und Kreislaufwirtschaft haben mehr miteinander zu tun, als der erste Blick vermuten lässt.   mehr

  • Erschienen am 07.10.2019

    K-Preview Messtechnik

    Präzises Messen, smartes Optimieren

    Ohne Mess- und Prüftechnik lässt sich eine dauerhaft hohe Produktqualität nicht gewährleisten. Bei dieser Qualitätssicherungsaufgabe können Kunststoffverarbeiter zunehmend auf die Segnungen von Industrie 4.0 und Methoden der Künstlichen Intelligenz setzen, um Messdaten umfassender zu verarbeiten und mithilfe der Ergebnisse Prozesse und Produkte zu verbessern.   mehr

    Krüss GmbH
    OCS Optical Control Systems GmbH
    AGR International Inc.
    Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik u Verpackung IVV
    ColorLite GmbH
    Werth Messtechnik GmbH
    Gefran S.p.A.
    SIKORA AG
    Mitutoyo Deutschland GmbH
    Pixargus GmbH
    Keyence Deutschland GmbH
    Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

  • Erschienen am 01.10.2019

    K-Preview Aufbereitung/Compoundieren

    Die Rezeptur ist nicht alles

    Die Maschinen- und Anlagenbauer der Kunststoffaufbereitung erweitern die bewährte Anlagentechnik durch neue Baugrößen und Verbesserungen bestehender Technik. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, dass ein Scale-up zwischen den Anlagen gegeben ist. Trotz hoher Individualisierung der Speziallösungen ermöglicht die modulare Bauweise eine Integration in bestehende Anlagentechnik.   mehr

    Buss AG
    Coperion GmbH
    Entex Rust & Mitschke GmbH
    KraussMaffei Technologies GmbH
    FEDDEM GmbH & Co. KG
    UTH GmbH

  • Erschienen am 01.10.2019

    Sinn für Details

    Nicht nur Polymere, auch Zusatzstoffe und Masterbatches müssen nachhaltig sein

    Neben angepassten Compounds für spezielle Anwendungen und leichteren Bauteilen rücken nachhaltige Werkstoffe immer mehr in den Fokus. Auch im Bereich der Zusatzstoffe haben Rezyklate, Kreislaufwirtschaft und Wiederaufbereitung nun eine Schlüsselrolle eingenommen. Was sich in diesem Bereich Neues tut, zeigt die K 2019.   mehr

    BASF SE
    Chemische Fabrik Budenheim KG
    Wacker Chemie AG
    Clariant Masterbatches (Deutschland) GmbH
    Quarzwerke GmbH
    Emery Oleochemicals GmbH Plastics Technology
    Lanxess AG

  • Erschienen am 24.09.2019

    K-Preview Recycling

    Circular Economy ist das Schlagwort der Stunde

    Die aktuellen Anforderungen an die Produktqualität und die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Produkten bedingen immer höhere Anforderungen an die Rezyklatqualität. Infolgedessen sind technologische Weiterentwicklungen unumgänglich, die auf Reinheit und Qualität des Materials zielen.   mehr

    Amut S.p.A.
    Getecha GmbH
    Ettlinger Kunststoffmaschinen GmbH
    Herbold Meckesheim GmbH
    Gneuß Kunststofftechnik GmbH
    WEIMA Maschinenbau GmbH
    Seebach GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH
    Kautex Textron GmbH & Co. KG
    EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
    Vecoplan AG
    Lindner-Recyclingtech GmbH

  • Erschienen am 20.09.2019

    Extrusion auf der K 2019

    Effizienz bleibt angesagt

    In der Extrusion liegt nach wie vor die Effizienzsteigerung im Fokus. Neben energiesparsamen Systemen werden darunter zunehmend die Flexibilisierung von Anlagen und Prozessen sowie die Reproduzierbarkeit von Qualität in der Produktion verstanden. Insbesondere die Folienbranche verfolgt auch in diesem Jahr das Ziel der Prozessoptimierung und Digitalisierung.   mehr

    Reifenhäuser Blown Film GmbH
    Amut S.p.A.
    Davis-Standard Corp.
    HERZ GmbH
    ETA Kunststofftechnologie GmbH
    battenfeld-cincinnati Germany GmbH
    Hosokawa Alpine AG
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG
    Dohle Extrusionstechnik GmbH

  • Erschienen am 19.09.2019

    K-Preview Standardkunststoffe

    Wiederverwertung wird großgeschrieben

    Immer mehr Unternehmen wollen den Rezyklatanteil in ihren Produkten steigern. Das gilt vor allem für die Verarbeiter von Standardkunststoffen. Insbesondere die Hersteller von Polyolefinen, die meist in den vielfach kritisierten Verpackungen verwendet werden, verfolgen verschiedene Strategien, um die Kreislaufwirtschaft in Gang zu bringen. Vorgestellt werden viele davon auf der K 2019.   mehr

    Borealis AG
    NOVA Chemicals Corporation
    LWB Landshuter Werkzeugbau Alfred Steinl GmbH & Co. KG
    Asahi Kasei Europe GmbH
    Sabic

Unternehmensinformation

ARBURG GmbH + Co KG

Arthur-Hehl-Straße
DE 72290 Loßburg
Tel.: 07446 33-0
Fax: 07446 33-3365

Internet:www.arburg.com
E-Mail: contact <AT> arburg.com




Billion S.A.S.

1, avenue Victor Hugo
FR 01100 BELLIGNAT
Tel.: +33 474 732000
Fax: +33 474 732001

BMB S.p.A.

Via Enrico Roselli, 12
IT 25125 BRESCIA
Tel.: +39 30 2689811
Fax: +39 30 2689890

Christmann Kunststofftechnik GmbH

Waldheimstraße 6b
DE 58566 Kierspe
Tel.: 02359 6606-6
Fax: 02359 6606-70

Dr. Boy GmbH & Co. KG

Neschener Straße 6
DE 53577 Neustadt
Tel.: 02683 307-0
Fax: 02683 32771

Engel Austria GmbH Großmaschinen/Werkzeugtechnik

Steyrer Str. 20
AT 4300 ST. VALENTIN

Fanuc CNC Europe S.A.

Zone Industrielle
LU 6468 ECHTERNACH
Tel.: +352 72 79791
Fax: +352 72 7979219

Haitian International Germany GmbH

Haitianstr. 1
DE 92263 Ebermannsdorf
Tel.: 09438 9439-0
Fax: 09438 9439-350

Internet:www.haitiangermany.com
E-Mail: info <AT> haitiangermany.com




Husky Injection Molding Systems S.A.

Zone Industrielle Riedgen
LU 3401 DUDELANGE
Tel.: +352 52115 4264
Fax: +352 525170

KraussMaffei Technologies GmbH

Krauss-Maffei-Str. 2
DE 80997 München
Tel.: 089 8899-0
Fax: 089 8899-2206

LWB Landshuter Werkzeugbau Alfred Steinl GmbH & Co. KG

Sonnenring 35
DE 84032 Altdorf
Tel.: 0871 308-0
Fax: 0871 308180

MHS Heisskanaltechnik GmbH

Korbacherstr. 19
DE 97353 Wiesentheid
Tel.: 09383 38116-0

Milacron LLC Head Office

10200 Alliance Road, Suite 200
CINCINNATI, OH 45242

Negri Bossi S.p.A.

Viale Europa, 64
IT 20093 COLOGNO MONZESE (MI)
Tel.: +39 02 273481
Fax: +39 02 2538264

Plasmatreat GmbH

Queller Str. 76-80
DE 33803 Steinhagen
Tel.: 05204 9960-0
Fax: 05204 9960-33

Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH

Altdorfer Str. 15
DE 90571 Schwaig
Tel.: 0911 5061-0
Fax: 0911 5061-750

Trexel GmbH

Schlossblick 73
DE 57074 Siegen

Windsor Kunststofftechnologie GmbH

Moselstr. 27
DE 63452 Hanau
Tel.: 06181 9003-0
Fax: 06181 9003-41

Wittmann Battenfeld GmbH & Co. KG

Werner-Battenfeld-Str. 1
DE 58540 Meinerzhagen
Tel.: 02354 72-0

Yizumi Germany GmbH

Campus Boulevard 30
DE 52074 Aachen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten