nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
12.09.2019

Nachhaltige Verpackungslösungen für die Kreislaufwirtschaft

Illig auf der K 2019

Kombination von Papier und Kunststoff: leicht abtrennbare Cardboards erleichtern das Recycling (© Illig)

Kombination von Papier und Kunststoff: leicht abtrennbare Cardboards erleichtern das Recycling (© Illig)

Die Nachfrage nach nachhaltigen Verpackungsprodukten steigt angesichts des schlechten Images von Kunststoffen weiter an. Im Hinblick darauf entwickelt die Illig Maschinenbau GmbH & Co. KG, Heilbronn, sowohl Werkzeugtechnik als auch Maschinentechnik weiter. Die Weiterentwicklung des IML-T (In-Mold-Labeling-Thermoformen) ermöglicht die Herstellung einfach recycelbarer Kunststoff-Karton-Verbund-Verpackunsgprodukte (Bild).

Dieses Verfahren erzeugt eine doppelseitig dekorierbare Verpackung, deren Kunststoff-Inlay sich leicht von der Kartonummantelung trennen lässt. Die Entwicklung orientiert sich an Anforderungen des Design for Recycling und Aspekten des Eco Designs. Die Anwendung läuft auf IML-T-Anlagen von Illig und erweitert so die Möglichkeiten zur Dekoration thermogeformter Produkte.

Ebenfalls unter dem Aspekt des Design for Recycling ist die Herstellung von Bechern mit leicht abzulösenden Etiketten zu sehen. Daneben wird ein Prozess zur Dekoration von Deckeln entwickelt. Er soll zusammen mit dem etablierten IML-T, also dem Etikettieren von Bechern und Schalen, einen wirtschaftlichen und materialschonenden Weg zur komplett thermogeformten Verpackung aus Becher und Deckel eröffnen, die sich nach Kundenvorgaben dekorieren lässt.

Auf der Messe stellt Illig zusätzlich die Thermoformanlage der vierten Generation vor – mit höherer Performance, neuem Antriebssystem sowie einer deutlich größeren Schließkraft. Weiterentwickelte Industrie-4.0-Funktionen sind in die Anlage integriert, wobei ein neues Werkzeugsystem im Fokus stehen wird. Mit den vorgestellten Maschinen- und Anwendungsentwicklungen soll die Herstellung von Verpackungen sowohl nachhaltiger als auch flexibler sein.

K 2019: Halle 3, Stand A52

Weiterführende Information
  • K – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Im dreijährigen Turnus versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie auf dem Düsseldorfer Messegelände zur K. Das Ausstellungsangebot der weltgrößten Kunststoff-Fachmesse umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

Unternehmensinformation

ILLIG Maschinenbau GmbH & Co. KG

Robert-Bosch-Str. 10
DE 74081 Heilbronn
Tel.: 07131 505-0
Fax: 07131 505-303

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten