nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
08.09.2019

Recken für mehr Planlage und nachhaltigeres Extruderkonzept

Hosokawa Alpine auf der K 2019

Die verbesserte Folienreckanlage ist auf der Messe nur an Bildschirmen in Aktion zu sehen (© Hosokawa Alpine)

Die Planlage einer Folie ist entscheidend für die Weiterverarbeitung zum Endprodukt, da durch eine schlechte Planlage beispielsweise das Druckbild negativ beeinflusst wird. Daher wird die Folie meist einem ‧Verstreckprozess unterzogen. Bei diesem Prozess entsteht aber grundsätzlich eine Art „Knochenstruktur“, d. h. der Folienquerschnitt ist an den Rändern etwas dicker als in der Mitte.
Daher hat die Hosokawa Alpine AG, Augsburg, in der Vergangenheit die Trio-Technologie (Trim Reduction for Inline Orientation) entwickelt, die das Folienprofil noch in der Blase beeinflusst, sodass es nach dem Recken eine homogene Dickenverteilung aufweist. Dabei handelt es sich um einen geschlossenen Regelkreis: Die Messung erfolgt nach dem Recken, auf Basis des gemessenen Profils wird die Wanddicke über dem Umfang bereits in der Blase angepasst, sodass zwei Dünnstellen entstehen, die später genau am Rand liegen.
Die Neuheit auf der diesjährigen K: ein überarbeitetes Release der Trio-Software, die für die Dickenregelung zuständig ist, und nun laut Hersteller sowohl schneller als auch exakter regeln kann. Zudem gibt es auch in der MDO-Reckanlage (Machine Direction Orientation) Optimierungen am Walzensystem, um den Reckprozess weiter zu verbessern und damit eine bessere Planlage zu erreichen. Während es zu diesem „MDO 04“ nur auf Bildschirmen Informationen geben wird (Bild), ist auf der Messe ein laufender Blasfolienextrusionsprozess zu sehen, dessen Fokus neben zahlreichen Detailverbesserungen an der Anlage auf einem neuen Extrusionskonzept liegt.
Mit der HX- Baureihe (als dritter Linie neben der Flex-Reihe für eine große Materialbandbreite und den Tech-Extrudern für Anwendungen mit technischen Spezialitäten) sollen die neuen Extruder mit dem Beinamen „Select“ einerseits bei gleichbleibender Schmelzqualität eine Einsparung der spezifischen Energie ermöglichen und andererseits die Verarbeitung von Biokunststoffen, nachwachsenden Rohstoffen und auch von recyceltem Material verbessern.
K 2019: Halle 16, Stand D06
Halle 9, Stand C56

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • 24.09.2019

    Hosokawa Alpine gründet neuen Geschäftsbereich

    Gebraucht- und Leihmaschinen direkt vom Hersteller

    In ein neues Kundensegment vorstoßen will auch die Hosokawa Alpine. Von kurzen Versuchen bis hin zum mehrjährigen Leasing sei beim Mieten alles möglich.   mehr

  • Erschienen am 20.09.2019

    Extrusion auf der K 2019

    Effizienz bleibt angesagt

    In der Extrusion liegt nach wie vor die Effizienzsteigerung im Fokus. Neben energiesparsamen Systemen werden darunter zunehmend die Flexibilisierung von Anlagen und Prozessen sowie die Reproduzierbarkeit von Qualität in der Produktion verstanden. Insbesondere die Folienbranche verfolgt auch in diesem Jahr das Ziel der Prozessoptimierung und Digitalisierung.   mehr

    Reifenhäuser Blown Film GmbH
    Amut S.p.A.
    Davis-Standard Corp.
    HERZ GmbH
    ETA Kunststofftechnologie GmbH
    battenfeld-cincinnati Germany GmbH
    Hosokawa Alpine AG
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG
    Dohle Extrusionstechnik GmbH

  • Rettung aus der Stoffklasse
    Kunststoffe 09/2019, Seite 164 - 165

    Rettung aus der Stoffklasse

    FullPE-Strukturen können Funktionsschichten in Verpackungsfolien bilden

    Die Maschinenhersteller arbeiten fieberhaft daran, ihren Kunden Technologien an die Hand zu geben, um besser recyclebare Mehrschichtfolien...   mehr

Unternehmensinformation

Hosokawa Alpine AG

Peter-Dörfler-Str. 13-25
DE 86199 Augsburg
Tel.: 0821 5906-288
Fax: 0821 573578

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten