nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
06.12.2016

Hochtransparente Flüssigsilikone Lumisil LR 7601

Glasklare optischer Linsen und Kopplungselemente

Das Flüssigsilikon Lumisil LR 7601 der Wacker Chemie AG, München, eignet sich zur Herstellung glasklarer optischer Linsen und Kopplungselemente bei hohen Licht- und Hitzebelastungen. Der Werkstoff enthalte deutlich weniger flüchtige Bestandteile, so der Hersteller. Dadurch verringere sich die Dauer der Nachbehandlung, da die Vulkanisate müssen nur für sensible Anwendungen thermisch nachbehandelt werden. Außerdem schrumpft das Formteil deutlich weniger. Das Flüssigsilikon ist für Linsen, Sensoren und optische Kopplungselemente in der Lichttechnik geeignet und lässt sich im Spritzguss kostengünstig in Großserien verarbeiten.

Das hochtransparente und Silikon Lumisil LR 7601 enthält weniger flüchtige Bestandteile (© Wacker)

Weniger flüchtige Bestandteile

Bereits vor drei Jahren hatte Wacker einen hochtransparenten Flüssigsilikonkautschuk vorgestellt, der das sichtbare Licht nahezu ungehindert passieren lässt und Temperaturbelastungen bis 200 °C dauerhaft standhält. Auch Lumisil LR 7601 zeigt diese Eigenschaften, weist jedoch deutlich weniger flüchtige Bestandteile auf als das Vorgängerprodukt auf. Diese werden laut Pressemitteilung bereits bei der Herstellung größtenteils entfernt. Außerdem besitze das Material eine vergleichsweise niedrige Viskosität, die sich auch durch Scherkräfte kaum verändert. Aus diesem Grund lasse sich die Type – im Gegensatz zu herkömmlichen Flüssigsilikonen – bei niedriger Scherung sehr gut spritzgießen, so der Hersteller.

Der Brechungsindex liegt bei allen Shore-Härten bei 1,41. Der Werkstoff ist in vier Typen erhältlich, die Härten zwischen 50 und 80 Shore A abdecken. Außerdem ist er hitze- und strahlenbeständig.

Anwendungsgebiete in der Lichttechnik

Bevorzugtes Einsatzgebiet der Werkstoffe sind Anwendungen in der Lichttechnik, so zum Beispiel optische Linsen. Solche Linsenkörper können das Licht einer Lampe lenken und formen, wie dies zunehmend in den Frontscheinwerfern von modernen Fahrzeugen der Fall ist. Linsen aus dem Lumisil-Werkstoff sind alterungs- und witterungsbeständig, wirken elektrisch isolierend, sind wasserabweisend und kälteflexibel. (fg)

Unternehmensinformation

Wacker Chemie AG

Hanns-Seidel-Platz 4
DE 81737 München
Tel.: 89 6279-1741

Internet:www.wacker.com
E-Mail: info <AT> wacker.com



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten