nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
21.03.2019

Auf der sicheren Seite

HB-Therm gewährt lebenslange Garantie auf Heizregister

Qualitätsvorteile plus Investitionssicherheit für die Kunden – nach dieser Formel gewährt die HB-Therm AG, St. Gallen, für alle Temperiergeräte des Typs Thermo-5 eine lebenslange Garantie auf die Heizregister. Diese Heiztechnik hat sich über Jahre bewährt: Bei den rund 70.000 im Einsatz befindlichen Heizregistern beläuft sich die jährliche Ausfallrate auf unter 0,3%. Diese Zahlen belegen laut HB-Therm, dass das von dem Schweizer Unternehmen selbst entwickelte Heizregister ohne direkten Wärmeträgerkontakt gegenüber herkömmlichen Heizverfahren im Vorteil ist.

Laut eigener Aussage kennt HB-Therm die Vor- und Nachteile von Heizelementen mit direktem Wärmeträgerkontakt aus eigener Erfahrung, weil bis zur Temperiergeräte-Reihe Series 3 (vor zehn Jahren) sämtliche Geräte des Unternehmens ebenfalls nach diesem Heizprinzip funktionierten. Der Wirkungsgrad solcher Heizelemente ist grundsätzlich verlockend, da die gesamte elektrische Energie ohne Verluste direkt in das Medium abgegeben wird. Der entscheidende Nachteil ist jedoch die Lebensdauer. Denn durch den direkten Kontakt mit dem Wärmeträger traten früher oder später an den Heizwendeln Verkalkungen, Spannungsrisse oder Korrosion auf.

Temperiergerät Thermo-5: Mittig sichtbar ist ein Ausschnitt des Heizregisters (© HB-Therm)

Die Erklärung dafür ist einfach: Sobald der Siedepunkt des Wassers am Heizelement erreicht ist, bilden sich durch die Änderung des Aggregatzustands Blasen. Dort wo die Blase in Kontakt mit dem Heizelement steht, überhitzt es partiell. Dadurch kommt es zu Spannungsrissen. Das Medium dringt nun über diese Risse ins Heizelement ein, was schließlich zum Defekt führt. Zusätzlich bilden sich an diesen Stellen Kalkablagerungen und damit eine Isolationsschicht, die sich negativ auf den Wärmeübergang auswirkt.

In den neuen Systemen von HB-Therm haben die Heizwendeln keinen direkten Kontakt mehr zum Wärmeträger, sodass keine Spannungsrisse entstehen können. Eine Systemdruck-Überlagerung verhindert, dass das Wasser den Aggregatszustand wechselt. Somit wird die Blasenbildung wirksam vermieden. Die elektrische Energie wird durch die Zwangsströmung in den Heizregistern auf den Wärmeträger (und damit ins Werkzeug) übertragen und mit Halbleiterrelais eine gleichmäßige Lastverteilung auf alle Heizstufen garantiert. Drei integrierte Bi-Metalle schützen im Notfall vor Überhitzung. Das isolierte Heizungspaket verhindert zuverlässig die unkontrollierte Wärmeabstrahlung. Korrosion wird durch den Einsatz von Edelstahlkomponenten ohnehin unterbunden.

Eine hohe Energieeffizienz wird im Zusammenspiel aller Komponenten des Temperiergeräts erreicht. Aus dem Wärmeträgerkreislauf ohne Tank resultieren minimale Umlaufvolumina, was bedeutet, dass nur so viel Wärmeträger wie nötig temperiert wird. Zudem reduziert ein laut Hersteller raffiniertes Kühlkonzept mit wenigen Lüftungsschlitzen im Gehäuse Wärmeverluste auf ein Minimum. Sollte es dennoch zum Ausfall der Heizregister kommen, bietet HB-Therm kostenlosen Ersatz.

Unternehmensinformation

HB THERM AG

Spinnereistr. 10 WU3
CH 9006 ST. GALLEN
Tel.: +41 71 2436530
Fax: +41 71 2436418

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten