nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
12.09.2019

Die Düse flach halten

Haidlmair auf der K 2019

In einem Werkzeug mit FDU SLS und Schwertverschluss werden Behälter im Knitterdesign produziert (© FDU Hotrunner)

In einem Werkzeug mit FDU SLS und Schwertverschluss werden Behälter im Knitterdesign produziert (© FDU Hotrunner)

Im Verbund mit zwei neuen Tochterunternehmen zeigt die Haidlmaier Group, Nußbach/‧ Österreich, mehrere Neuheiten aus den Be‧reichen Heißkanaltechnik, Werkzeugüberwachung und Lebensdauermanagement. Die FDU Hotrunner GmbH, Frankenthal, vertreibt das von Haidlmair 2016 auf den Markt gebrachte Heißkanalsystem FDU (Flat Die Unit), das sich nach Herstellerangaben insbesondere dadurch auszeichnet, dass es im Vergleich zu Runddüsen weniger scherungsinduzierte Wärme in die Schmelze einbringt, die Zykluszeit verkürzt und den nötigen Einspritzdruck sowie den Energieverbrauch reduziert.

Die neueste Entwicklung der Düse, die sogenannte FDU SLS (Slot Lock System) ist eine Verschlusstechnik, die auf dem Prinzip eines Schwertverschlusses basiert. Der Düsenverschluss ist so ausgelegt, dass die Führung und Verdrehsicherung des Schwerts ohne eine ‧Teilung des Schmelzestroms auskommt. Dadurch sind Querschnittsflächen von bis zu 175 mm² am Anschnitt möglich und es können sehr große Schussvolumina bei geringer Scherbelastung in kürzerer Zeit in die Kavität eingespritzt werden (Bild). Laut FDU Hot‧runner können Zykluszeiteinsparungen von mehr als 25 % gegenüber anderen Heiß‧kanaldüsen erzielt werden. Am Messestand können Besucher die Technologie bei der Produktion von Behältern im Knitterdesign begutachten.

Die auf verschiedenen Messeständen gezeigten Werkzeuge des österreichischen Werkzeugbauers sind mit einem weiteren Produkt ausgestattet, das in der Entwicklungsabteilung von Haidlmair entstanden ist und ab September 2019 vom neuen Unternehmen Digital Moulds GmbH am Markt vertrieben wird. Es handelt sich hierbei um das Werkzeugüber‧wachungssystem Mould Monitoring. Spritz‧parameter, wie Zykluszeit, Vorlauftemperatur, Durchfluss, Werkzeuginnendruck u. a. können damit überwacht und über die gesamte Werkzeuglebensdauer ortsunabhängig dokumentiert werden. Zusätzlich wird durch die Überwachung auch die Planbarkeit von Wartungen und Services verbessert, um Stillstandszeiten zu minimieren und die Produktion besser zu organisieren.

Digital Moulds gibt darüber hinaus einen ersten Einblick in eine Innovation, die den gesamten Lebenszyklus eines Werkzeugs von der ersten Idee des Kunden bis zum Ende der Lebensdauer transparent und zentral dokumentiert und darstellt. Das sogenannte „Mould Lifecycle Management“ ist eine cloudbasierte Softwarelösung, die in einer Datenbank alle relevanten Informationen wie Dokumente, Zeichnungen, Parameter etc. sammelt. Alle am Projekt Beteiligten (OEM, Werkzeugbauer, Lohnfertiger) können auf die Daten zugreifen. Zudem hat der OEM den Überblick über die Fertigung seines Werkzeugs beim Werkzeugbauer und die Produktion seines Bauteils beim Lohnfertiger.

K 2019: Halle 12, Stand E49–6

Weiterführende Information
  • K – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Im dreijährigen Turnus versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie auf dem Düsseldorfer Messegelände zur K. Das Ausstellungsangebot der weltgrößten Kunststoff-Fachmesse umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

Unternehmensinformation

Haidlmair GmbH

Haidlmairstrasse 1
AT 4542 Nußbach
Tel.: +43 7587 6001-0
Fax: +43 7587 6001-12

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten