nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
27.01.2016

Haftvermittler Trapylen 9703 W

Wasserbasiert und chlorfrei an PE anbinden

Mit dem Trapylen 9703 W hat die Tramaco GmbH, Pinneberg, einen umweltfreundlichen Haftvermittler entwickelt, um Beschichtungen und Lackierungen von Kunststoffteilen und Folien aus Polyethylen (PE) zu verbinden. Als Alternative zu lösungsmittelhaltigen 2K-Systeme (Base Coat + Isocyanat-Härter) ist der wasserbasierte Haftvermittler chlorfrei ist und haftet gut auf PE. Der selbstvernetzende Primer weist hohe Beständigkeiten gegenüber Alkoholen und anderen aggressiven Substanzen aus. Der Haftvermittler kann als Primer auf einem Substrat (Folie oder Formteil) eingesetzt werden und ist weiter mit Wasser oder Isopropanol verdünnbar, sofern dünnere Primerschichten realisiert werden sollen.

Für den Formulierer wird zudem das wasserbasierende, chlorfreie Haftadditiv Trapylen 9700 W angeboten. Das Produkt kann laut Hersteller als Additiv in vielen Dispersionen direkt eingearbeitet werden, um einem Lack die notwendige Haftung auf Substraten aus PE zu ermöglichen.

Hohe Anforderungen an die Beständigkeit

Für die Beschichtung und Lackierung von Kunststoffteilen und Folien aus Polyethylen (PE) sind die Anforderungen hinsichtlich Alkohol- und Sonnencremebeständigkeit genauso hoch wie für Anbauteile aus anderen Werkstoffen. Daher muss als Grundanforderung dieser Beschichtung ausreichend Haftung zum Substrat gewährleistet sein. Dies gilt für Lackaufbauten, die mit einem Haftvermittler/ -additiv ausgerüsteten Base Coat beginnen, genauso wie für Primer, die als erste dünne Schicht auf das Substrat appliziert werden. Sowohl Haftung als auch die genannten Beständigkeiten erfüllen lösungsmittelhaltige 2K-Systeme (Base Coat + Isocyanat-Härter), wobei für die Haftungsausbildung der Erstbeschichtung auf einem Werkstück mit niedriger Oberflächenenergie in der Primer- oder Base-Coat-Formulierung zumeist chlorierte Polyolefine verwendet werden. Dazu bildet der vorgestellte wasserbasierte Heftvermittler eine Alternative.

Unternehmensinformation

Tramaco GmbH

Lise-Meitner-Allee 8
DE 25436 Tornesch
Tel.: 04101 706-02
Fax: 04101 706-200

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten