nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
29.09.2016

Niederfrequent fraktioniert

GKM Siebtechnik

Die Taumelsiebmaschine KTS trennt trockene, staub-, pulverförmige oder körnige Produkte (© GKM)

Die GKM Siebtechnik GmbH, Waibstadt, zeigt auf ihrem Stand die Fraktionierung von Kunststoffen sowohl in Form von Pulver als auch bei der Verarbeitung von Granulaten mit der niederfrequenten Taumelsiebmaschine KTS (Bild). Sie bewegt das aufgegebene Produkt spiralförmig auf dem Siebgewebe. Die Partikelverweilzeit ist somit relativ lang und individuell einstellbar. So lässt sich eine gute Trennschärfe der Siebfraktionen bei geringem Fehlkornanteil erzielen.

Das am häufigsten verwendete Prinzip für Siebreinigungen ist die Ballkopfreinigung. Dabei befinden sich zwischen einem Lochblechboden und dem Siebgewebe Gummikugeln, die von unten kontinuierlich das Gewebe freiklopfen. Für siebschwierige Materialien besteht außerdem die Möglichkeit, das System durch eine sogenannte Ultraschallsiebunterstützung zu erweitern. Dabei erregt ein Schallgenerator über einen Konverter einen Schallübertragungsring, der das angeklebte Siebgewebe bewegt. Ein modularer Aufbau ermöglicht es, die Maschine an wechselnde Anforderungen anzupassen.

Halle 9, Stand D54

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Konnektivität, Modulbauweise und Effizienz im Fokus
    Kunststoffe 09/2016, Seite 75 - 81

    Konnektivität, Modulbauweise und Effizienz im Fokus

    Industrie 4.0 erobert das Materialhandling

    Die Aussteller zeigen über die klassischen Bereiche Fördern, Dosieren, Mischen und Trocknen ein sehr breit angelegtes Spektrum an...   mehr

Unternehmensinformation

GKM Siebtechnik GmbH

Felix Wankel Str. 11
DE 74915 Waibstadt
Tel.: 07263 40972-0
Fax: 07263 40972-29

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten