nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
15.01.2015

Gitterschnittgeräte der Serie SecoTest

Lackhaftung normgerecht prüfen

Mit den Gitterschnittgeräten der Serie SecoTest erweitert die ElektroPhysik Dr. Steingroever GmbH & Co. KG, Köln, ihr Produktspektrum. Damit lässt sich die Haftfestigkeit von Lackierungen ermitteln und mit einer Kennzahl einstufen. Für Gitterschnittprüfungen nach DIN EN ISO 2409 und ASTM D 3359 stehen verschiedene spezialisierte Modelle mit unterschiedlichen Schneidkörpern zur Auswahl.

Bei der Gitterschnittprüfung wird mit einem definierten Schneidkörper ein Gitterschnitt auf die Lackierung aufgebracht und das zurückbleibende Gitterschnittmuster visuell anhand von Referenzbildern aus einer Vergleichstabelle bewertet. Je nach verwendeter Norm wird im Anschluss eine Kennzahl zugeordnet, die die Haftfestigkeit der Lackierung entsprechend einstuft.

Gitterschnittgerät SecoTest für normgerechte Gitterschnittprüfungen nach ISO und ASTM (Bild: ElektroPhysik Dr. Steingroever)

Die Geräte dieser Produktserie sind geeignet für Ein- und Mehrschichtbeschichtungen (zum Beispiel Lacke und Kunststoffe) auf harten Substraten wie Metall oder Kunststoff ebenso wie auf weichen Substraten wie Holz oder Putz. Abhängig vom Anwendungsfall, der Beschichtungsdicke, dem Substrat und der Norm kommen unterschiedliche Schneidkörper zum Einsatz. Dabei variieren die Anzahl der Schneiden und ihre jeweiligen Abstände.

Drehbarer Schneidenkopf für sicheres Aufsetzen

Die Anwendung des Prüfgeräts ist gerade bei von Hand geführten, mechanisch wirkenden Geräten von entscheidender Bedeutung. Der drehbare Schneidenkopf ermöglicht sicheres Aufsetzen, ohne zu verkanten. Damit ist eine gleichmäßige, parallele Führung der Schneiden zum Untergrund der Lackierung gewährleistet. Der ergonomisch geformte Griff aller Modelle unterstützt die Handhabung und bietet Prüfkomfort. Durch die hochwertigen Mehrschneidenmesser aus Werkzeugstahl mit sechs Schneidkanten wird eine lange Lebensdauer erreicht.

Zum Lieferumfang gehören neben dem Gerät mit Schneidkörper ein passender Inbusschlüssel für den Schneidenwechsel, eine Bürste zum Entfernen loser Partikel und eine Lupe für die Bewertung des Gitterschnittmusters, alles untergebracht in einem robusten Transportkoffer.

Unternehmensinformation

ElektroPhysik Dr. Steingroever GmbH & Co KG

Pasteurstr. 15
DE 50735 Köln
Tel.: 0221 75204-0
Fax: 0221 75204-67

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten