nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
07.08.2018

Gewichtsreduzierungen ohne Eigenschaftsverlust

Schlanke Bauteile für automobile Innenräume mit Elastoflex E

Der Schaumstoff Elastoflex E ermöglicht eine schlanke und leichte Bauweise für Instrumententafeln, Türen und Armlehnen (© BASF)

Der Schaumstoff Elastoflex E ermöglicht eine schlanke und leichte Bauweise für Instrumententafeln, Türen und Armlehnen (© BASF)

Seit vielen Jahren liefert die BASF SE, Ludwigshafen, Polyurethan-Schäume für die Hinterschäumung von Instrumententafeln. Beim Produktionsprozess wird zwischen Außenhaut und Träger der Instrumententafel ein PUR-Schaum eingespritzt, der das Ober- und Trägermaterial miteinander verklebt. Der Schaumstoff soll dabei eine sanfte Haptik generieren. Diese Systeme überzeugen laut Hersteller durch geringe Emissionen und bieten eine gute Haftung für verschiedene Oberflächen. Selbst PVC-Häute sollen sich problemlos verarbeiten lassen.

Biobasierter Schaumstoff sorgt für Gewichtseinsparung

Eine neue Serie an Systemen der Produktgruppe Elastoflex E bietet deutliche Gewichtsreduzierungen und Schaumdichten um 120g/L, ohne dabei auf Eigenschaften verzichten zu müssen. Je nach Bauteilgeometrie sollen dabei bis zu 30 % Schaumgewicht eingespart werden. Aufgrund einer robusten und feinen Zellstruktur, ermöglicht dieses Thin-Light System einen Einsatz bei Bauteilen mit deutlich reduziertem Querschnitt unter 5 mm. Die Folge sind leichte aber auch dünne Instrumententafeln oder Türelemente, die Raum für neue Designoptionen bieten.

Im Rahmen dieser neuen Systemgeneration hat die BASF ebenfalls ein Schaumsystem auf Basis nachwachsender Rohstoffe entwickelt. Elastoflex E 3496/102 nutzt Rizinusöl als Rohstoff und ermöglicht sowohl leichte als auch dünne, komplexe Bauteile mit hoher Haftung auf verschiedensten Deckschichten, so das Unternehmen. Diese Entwicklung wurde Ende 2017 mit dem SPE Environmental Category Award ausgezeichnet. Gemeinsam mit International Automotive Components (IAC) wurde das Projekt als nachhaltige Innovation prämiert. (ys)

Weiterführende Information
  • 11.07.2018

    Neuer Verbundstandort in China

    BASF unterzeichnet unverbindliche Absichtserklärung

    Der Chemiekonzern prüft die Errichtung eines integrierten Verbundstandorts in der südchinesischen Provinz Guangdong.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 04/2018

    Schäumsimulation von PUR weiterentwickelt

    Vorhersage von herstellereigener Schäume

    Einen Schritt weiter vom Material zur Simulation geht die BASF mit ihrer Simulationssoftware Ultrasim. Für die eigenen Weichintegralschaumsysteme soll nun auch für komplexe Bauteile wie Automobil-Lenkräder eine präzise Vorhersage berechnet werden können.   mehr

    BASF Aktiengesellschaft

Unternehmensinformation

BASF SE

DE 67056 Ludwigshafen
Tel.: 0621 60-0
Fax: 0621 60-42525

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten