nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
17.07.2017

Fluorpolymere für Brennstoffzellen und Batterien

Leistung steigern, Lebensdauer verlängern

Durch ihre Materialeigenschaften sollen Fluorpolymere die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Batterien steigern (© 3M)

Anlässlich der Messe World of Energy (EVS30) vom 9. bis 11. Oktober 2017 in Stuttgart demonstriert der 3M Geschäftsbereich Advanced Materials und sein Tochterunternehmen Dyneon, wie Fluorpolymere die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Brennstoffzellen und Batterien steigern können.
Fluoropolymere können in Batterien als Kathoden- und Anodenbinder oder für Seperator-Beschichtungen dienen. Die Materialien verfügen über sehr gute elektrische Eigenschaften und halten hohe Spannungen aus. Zudem weisen sie eine hohe Flexibilität für zyklische Beanspruchung an den Elektroden auf. Insgesamt sollen die Fluorpolymere des Herstellers als Bindermaterial die Lebensdauer von Batterien erhöhen, was für die Automobilbranche vorteilhaft sei.

Brennstoffzellen wandeln chemische Energie in elektrische Energie um. Ihre Leistungsfähigkeit und damit auch ihren Energieoutput steigern die dort eingesetzten Fluorpolymere (© 3M)

Leistungssteigerung und Lebensdauer steigern

Darüber zeichnen sich Fluorpolymere durch eine universelle chemische Beständigkeit aus – insbesondere gegenüber Elektrolyten in LIBs und den chemischen Prozessen in Brennstoffzellen aus, so der Hersteller. Zudem halten sie hohen Temperaturen und rauen Bedingungen stand. Wegen diesen Eigenschaften werden sie in Elektrofahrzeugen oder portablen Anwendungen eingesetzt. Denn dort sollen Fluorpolymere zur Leistungssteigerung und Lebensdauer von Batterien und Brennstoffzellen beitragen. (fg)

Unternehmensinformation

3M Deutschland GmbH

Carl-Schurz-Str. 1
DE 41453 Neuss
Tel.: 02131 14-0
Fax: 02131 14-2649

Dyneon GmbH

Industrieparkstraße 1
DE 84508 Burgkirchen
Tel.: 08679 74709
Fax: 08679 3992

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten