nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
18.08.2003

FI und JN

Einfache Dichtheitsprüfung

FI und JN

Qualitätssicherung. Immer wenn Kunststoff-Hohlkörper hergestellt werden, stellt sich die Frage, ob das Bauteil 100% dicht ist. Bei geometrisch einfachen Teilen lässt sich mit relativ geringem Aufwand eine Prüfvorrichtung realisieren. Im Falle einer Unsymmetrie wird die Prüfung zum Problem. Die Adapter der Serie Fastest aus dem Lieferprogramm der KVT Koenig Verbindungstechnik GmbH, Illerrieden, erleichtern den Vorrichtungsbau, wie es in der Produktbeschreibung heißt, erheblich. Diese für den Einsatz in Glattrohren entwickelten Schnellanschlüsse der Serien FI und JN passen sich direkt in die Bohrung des Bauteils ein.

Die pneumatisch betätigten Geräte unterscheiden sich im maximal zulässigen Druckbereich. Die Serie FI verschließt die Bohrung mit einem unter Druck geweiteten Dichtgummi und ist bis 9bar einsetzbar. Mit der Serie JN kann der Prüfdruck bis auf 70bar gesteigert werden. Für Prüfungen, bei denen die Prüfstelle auf der Außenseite des Teils liegt, bietet KVT Geräte der Serien FE und JX an. Wirkungsweise und maximale Druckbereiche sind mit den zuvor genannten Geräten identisch. Auch hier kann der Konstrukteur auf die Abstützung der Prüfkräfte verzichten.

Unternehmensinformation

KVT-Fastening GmbH

Max-Eyth-Straße 14
DE 89186 Illerrieden
Tel.: 07306 782-0
Fax: 07306 2251

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten