nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
02.10.2018

(Fast) alles im Griff

Fakuma 2018: Produktvorschau Automation

Hohe Produktivität und Systemintegration, intuitive und einfache Bedienung, präzise Positionierung und flexible Einsatzmöglichkeiten, so lauten nur einige der Anforderungen an die Hersteller von Automationssystemen. Die Anbieter erweitern daher ihre Produktpalette beständig weiter und entwickeln intelligente und vernetzte Automationslösungen für individuelle Bedürfnisse.

Dem Trend zur variantenreichen Großserienproduktion auf möglichst kleinem Raum folgen auch die Hersteller von Automationssystemen. So werden bestehende Automationslösungen durch den modularen Aufbau der Systeme immer flexibler und durch eine effiziente Nutzung des Bauraums immer kompakter. Der Einsatz von bedienerfreundlichen Steuerungsplattformen erlaubt es, komplexe Anlagenverknüpfungen prozessnah zu realisieren. Im Fokus stehen bei den Herstellern Themen wie Industrie 4.0, Präzision und gesteigerte Wirtschaftlichkeit durch hybride Verkettung der Handlingschritte.

  • Ein Planungskonzept für die intelligente Fabrik erzielt fpt Robotik durch die Kombination des Bedien- und Steuerungssystems Subito Flow und der grafikbasierten Programmierebene Subito Run Icons mit flexiblen Roboterzellen des Typs fpt Subito Connect (Bild). Als Einzelsystem oder als Element einer komplexen Anlage verknüpfen die Zellen Prozesse und bringen die Automatisierung direkt an die Maschine. Je nach Anforderung können Komponenten ausgewählt, die Grundfläche definiert und Sicherheitstechniken festgelegt werden. Durch intelligente Schnittstellen erkennen die Teilnehmer ihre Position und Funktion automatisch (© fpt Robotik)

    Ein ganzheitliches Planungskonzept für die intelligente Fabrik erzielt fpt Robotik durch die Kombination des Bedien- und Steuerungssystems Subito Flow und der grafikbasierten Programmierebene Subito Run Icons mit flexiblen Roboterzellen des Typs fpt Subito Connect (Bild). Als Einzelsystem oder als Element einer komplexen Anlage verknüpfen die Zellen Prozesse und bringen die Automatisierung direkt an die Maschine. Je nach Anforderung können Komponenten ausgewählt, die Grundfläche definiert und Sicherheitstechniken festgelegt werden. Durch intelligente Schnittstellen erkennen die mechatronischen Teilnehmer ihre Position und Funktion automatisch (© fpt Robotik)

  • Auf dem Sepro-Messestand wird neben einem Hochgeschwindigkeits-3-Achs-Roboter auch ein Sepro 5X-15 präsentiert, der die Vielseitigkeit der linearen 3-Achs-Plattform mit der Präzision einer zweiachsigen Stäubli-Rotationsachse kombiniert. Ein spezieller Bereich ist dem Open-4.0-Ansatz des Roboterherstellers gewidmet. Die Steuerungsplattform Visual (Bild) wurde speziell für das Spritzgießen entwickelt. Von der Spiegelung der Robotersteuerung bis zur vollständigen Einbindung in die Steuerung der Spritzgießmaschine ist Visual ein offenes und transparentes System, sowohl für die Anwender als auch für verschiedene Robotertechnologien (© Sepro)

    Auf dem Sepro-Messestand wird neben einem Hochgeschwindigkeits-3-Achs-Roboter auch ein Sepro 5X-15 präsentiert, der die Vielseitigkeit der linearen 3-Achs-Plattform mit der Präzision einer zweiachsigen Stäubli-Rotationsachse kombiniert. Ein spezieller Bereich ist dem Open-4.0-Ansatz des Roboterherstellers gewidmet. Die Steuerungsplattform Visual (Bild) wurde speziell für das Spritzgießen entwickelt. Von der Spiegelung der Robotersteuerung bis zur vollständigen Einbindung in die Steuerung der Spritzgießmaschine ist Visual ein offenes und transparentes System, sowohl für die Anwender als auch für verschiedene Robotertechnologien (© Sepro)

  • Auf der Fakuma präsentiert Hekuma eine Automationsanlage in bewährter modularer Bauweise für PP-Einwegbecher im Medizinbereich. Da es sich um ein Einwegprodukt handelt, werden die Becher in sehr hohen Stückzahlen benötigt. Hier kommt das Hochleistungssystem von Hekuma ins Spiel: Durch den magnetischen Linearantrieb in der Entnahmeachse ist eine hohe Dynamik und Beschleunigung möglich, die Entnahmezeit beträgt daher nur 0,18 s. Die Becher werden auf einer vollelektrischen Spritzgießmaschine (Typ: Allrounder 470 A) mit einem 2-fach-Werkzeug gespritzt. Insgesamt misst die Zykluszeit 2,8 s (© Hekuma)

    Auf der Fakuma präsentiert Hekuma eine Automationsanlage in bewährter modularer Bauweise für PP-Einwegbecher im Medizinbereich. Da es sich um ein Einwegprodukt handelt, werden die Becher in sehr hohen Stückzahlen benötigt. Hier kommt das Hochleistungssystem von Hekuma ins Spiel: Durch den magnetischen Linearantrieb in der Entnahmeachse ist eine hohe Dynamik und Beschleunigung möglich, die Entnahmezeit beträgt daher nur 0,18 s. Die Becher werden auf einer vollelektrischen Spritzgießmaschine (Typ: Allrounder 470 A) mit einem 2-fach-Werkzeug gespritzt. Insgesamt misst die Zykluszeit 2,8 s (© Hekuma)

  • ASS Maschinenbau stellt auf der Fakuma den elektrisch gesteuerten Parallelgreifer PGR-E und den elektrischen Nadelgreifer NGR-E vor (Bild). Beim Parallelgreifer kann die Positionierung der Greifbacken frei programmiert werden, beim Nadelgreifer die Einstichtiefe der Nadeln. Des Weiteren wird das Sortiment der pneumatischen Greifzangen um Modelle bzw. Backenpaare mit einer abdruckarmen, rutschhemmenden Greifbacke aus Polyurethan und einer Angusskontrolle erweitert. Die Kombination der beiden Greifbacken bietet sich besonders bei der Entnahme von Bauteilen mit empfindlicher Sichtseite und einer gleichzeitig benötigten Anwesenheitskontrolle an (© ASS Maschinenbau)

    ASS Maschinenbau stellt auf der Fakuma den elektrisch gesteuerten Parallelgreifer PGR-E und den elektrischen Nadelgreifer NGR-E vor. Beim Parallelgreifer kann die Positionierung der Greifbacken frei programmiert werden, beim Nadelgreifer die Einstichtiefe der Nadeln. Des Weiteren wird das Sortiment der pneumatischen Greifzangen um Modelle bzw. Backenpaare mit einer abdruckarmen, rutschhemmenden Greifbacke aus Polyurethan und einer Angusskontrolle erweitert. Die Kombination der beiden Greifbacken bietet sich besonders bei der Entnahme von Bauteilen mit empfindlicher Sichtseite und einer gleichzeitig benötigten Anwesenheitskontrolle an (© ASS Maschinenbau)

  • Nachdem die Wittmann Robot Systeme in den vergangenen Jahren mit dem Primus 14 und 16 Handlingsysteme für kleine bzw. mittlere Spritzgießmaschinen mit Schließkräften von 500 bis 1500 kN bzw. 1200 bis 2500 kN vorgestellt hat, erweitert das Unternehmen die Baureihe mit dem Primus 10 nun nach unten. Das Modell wurde speziell für die Entnahme von Angüssen konzipiert und ist standardmäßig mit einer Angusszange ausgestattet. Seine kompakte Bauweise mit einer Horizontalachsenlänge von 1000 bis 1500 mm erlaubt die Integration in die Schutzeinhausung der Spritzgießmaschine. Zusätzlich bietet das Gerät die Möglichkeit, einen Vakuumkreis zu integrieren, der es außer für die Anguss- auch für die Teileentnahme befähigt (© Wittmann)

    Nachdem Wittmann Robot Systeme in den vergangenen Jahren mit dem Primus 14 und 16 Handlingsysteme für kleine bzw. mittlere Spritzgießmaschinen mit Schließkräften von 500 bis 1500 kN bzw. 1200 bis 2500 kN vorgestellt hat, erweitert das Unternehmen die Baureihe mit dem Primus 10 nun nach unten. Das Modell wurde speziell für die Entnahme von Angüssen konzipiert und ist standardmäßig mit einer Angusszange ausgestattet. Seine kompakte Bauweise mit einer Horizontalachsenlänge von 1000 bis 1500 mm erlaubt die Integration in die Schutzeinhausung der Spritzgießmaschine. Zusätzlich bietet das Gerät die Möglichkeit, einen Vakuumkreis zu integrieren, der es außer für die Anguss- auch für die Teileentnahme befähigt (© Wittmann)

  • Auch nach oben erweitert Wittmann die Baureihe: mit dem Primus 26. Der Neuzugang ist für den Einsatz auf Spritzgießmaschinen mit Schließkräften von bis zu 4000 kN geeignet und stellt den ersten Primus-Roboter mit verfahrbarer Entformachse dar. Seine Traglast von 10 kg gestattet es, den Primus 26 auch mit komplexeren Greifern zu kombinieren. Mit einer maximalen Hublänge der Horizontalachse von 6000 mm können zudem Anwendungen mit Ablagen hinter der Schließeinheit einer Spritzgießmaschine realisiert werden. Der Entformhub beträgt bis zu 800 mm. Mit einer Teleskopachse (Modell Primus 26T) lässt sich die Hubvielfalt noch erweitern (© Wittmann)

    Auch nach oben erweitert Wittmann die Baureihe: mit dem Primus 26. Der Neuzugang ist für den Einsatz auf Spritzgießmaschinen mit Schließkräften von bis zu 4000 kN geeignet und stellt den ersten Primus-Roboter mit verfahrbarer Entformachse dar. Seine Traglast von 10 kg gestattet es, den Primus 26 auch mit komplexeren Greifern zu kombinieren. Mit einer maximalen Hublänge der Horizontalachse von 6000 mm können zudem Anwendungen mit Ablagen hinter der Schließeinheit einer Spritzgießmaschine realisiert werden. Der Entformhub beträgt bis zu 800 mm. Mit einer Teleskopachse (Modell Primus 26T) lässt sich die Hubvielfalt noch erweitern (© Wittmann)

  • Mit der Gründung der Sparte LWB Automation hat LWB Steinl das Angebot um Automatisierungslösungen sowohl für das Elastomer- als auch das Thermoplast-Spritzgießen erweitert. Die Produktpalette reicht von Entformungshilfen und Manipulationsausrüstungen über modulare Bearbeitungszellen bis zur Konzeption vollautomatischer Produktionsanlagen. Auf der Fakuma können Besucher die in einer vollautomatischen Produktionszelle integrierte Automationsperipherie begutachten (Bild). Zwei Vertikalmaschinen sind hier für die Herstellung von 2K-Wellendichtringen miteinander verkettet, wobei die eine einen Polyamid-Zentralkörper spritzt und die andere diesen mit einem EPDM-Gummi ummantelt (© LWB Steinl)

    Mit der Gründung der Sparte LWB Automation hat LWB Steinl das Angebot um Automatisierungslösungen sowohl für das Elastomer- als auch das Thermoplast-Spritzgießen erweitert. Die Produktpalette reicht von Entformungshilfen und Manipulationsausrüstungen über modulare Bearbeitungszellen bis zur Konzeption vollautomatischer Produktionsanlagen. Auf der Fakuma können Besucher die in einer vollautomatischen Produktionszelle integrierte Automationsperipherie begutachten. Zwei Vertikalmaschinen sind hier für die Herstellung von 2K-Wellendichtringen miteinander verkettet, wobei die eine einen Polyamid-Zentralkörper spritzt und die andere diesen mit einem EPDM-Gummi ummantelt (© LWB Steinl)

  • Der Kunststoffverarbeiter Varioplast realisiert mehrfach hybride Produktionen durch die direkte und vollautomatisierte Verknüpfung von Spritzgieß- und Weiterverarbeitungsprozessen. Derzeit baut die hauseigene Automatisierungsabteilung u. a. eine verkettete und gleichzeitig variable Fertigung für hochwertige Sonogehäuse auf. Über mehrere Knickarmroboter werden eine 2K-Spritzgießmaschine mit 2500 kN Schließkraft und Stanzblechzuführung, Stationen für das Fügen von Gewindeeinsätzen und Ultraschallschweißen sowie Plasmabehandlung, Tampondruck, Lackieren und Oberflächenfinishing direkt miteinander verknüpft (Bild) (© Varioplast)

    Der Kunststoffverarbeiter Varioplast realisiert mehrfach hybride Produktionen durch die direkte und vollautomatisierte Verknüpfung von Spritzgieß- und Weiterverarbeitungsprozessen. Derzeit baut die hauseigene Automatisierungsabteilung u. a. eine verkettete und gleichzeitig variable Fertigung für hochwertige Sonogehäuse auf. Über mehrere Knickarmroboter werden eine 2K-Spritzgießmaschine mit 2500 kN Schließkraft und Stanzblechzuführung, Stationen für das Fügen von Gewindeeinsätzen und Ultraschallschweißen sowie Plasmabehandlung, Tampondruck, Lackieren und Oberflächenfinishing direkt miteinander verknüpft (© Varioplast)

  • Beck Automation präsentiert in Friedrichshafen eine kompakte Hochleistungs-IML-Automation (In-Mould Labeling) für Joghurtbecher mit einem Banderole-Label. Das Messe-Exponat zeichnet sich laut Hersteller durch Dynamik, Prozessstabilität und eine hohe Verfügbarkeit bei kurzen Zykluszeiten aus. Außerdem ist die Anlage mit einem Vision System zur optischen Qualitätskontrolle ausgestattet (© Beck Automation)

    Beck Automation präsentiert in Friedrichshafen eine kompakte Hochleistungs-IML-Automation (In-Mould Labeling) für Joghurtbecher mit einem Banderole-Label. Das Messe-Exponat zeichnet sich laut Hersteller durch Dynamik, Prozessstabilität und eine hohe Verfügbarkeit bei kurzen Zykluszeiten aus. Außerdem ist die Anlage mit einem Vision System zur optischen Qualitätskontrolle ausgestattet (© Beck Automation)

  • Eine breite Auswahl an Sensorik-, Antriebsund Automationslösungen führt Gefran vor. Beispielsweise regeln die Leistungssteller GFW 400/600A lineare und nicht lineare Widerstandslasten. Sie ergänzen die Leistungssteller-Serien GTF und GFW 40 – 250 A und kombinieren alle Komponenten, die für die vollständige Kontrolle der Lasten bis maximal 600 A erforderlich sind, in einem robusten und kompakten Gehäuse für die Schalttafelmontage (Bild). Die Leistungssteller eignen sich für die Betriebsarten „nullpunktschaltend“, „schnelle Halbwelle“ sowie „Phasenanschnitt“ und sind mit umfassenden Feldbus-Kommunikationsschnittstellen ausgestattet (© Gefran)

    Eine breite Auswahl an Sensorik-, Antriebs- und Automationslösungen führt Gefran vor. Beispielsweise regeln die Leistungssteller GFW 400/600A lineare und nicht lineare Widerstandslasten. Sie ergänzen die Leistungssteller-Serien GTF und GFW 40 – 250 A und kombinieren alle Komponenten, die für die vollständige Kontrolle der Lasten bis maximal 600 A erforderlich sind, in einem robusten und kompakten Gehäuse für die Schalttafelmontage (Bild). Die Leistungssteller eignen sich für die Betriebsarten „nullpunktschaltend“, „schnelle Halbwelle“ sowie „Phasenanschnitt“ und sind mit umfassenden Feldbus-Kommunikationsschnittstellen ausgestattet (© Gefran)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

  • Bild 1: fpt Robotik GmbH & Co. KG, Amtzell (Halle A3, Stand 3216)
  • Bild 2: Sepro Group, La Roche Sur Yon/Frankreich (Halle A1, Stand 1203)
  • Bild 3: Hekuma GmbH, Hallbergmoos (Halle 7, Stand 7305)
  • Bild 4: ASS Maschinenbau GmbH, Overath (Halle B2, Stand 2005)
  • Bild 5/6: Wittmann Robot Systeme GmbH, Nürnberg (Halle B1, Stand 1204)
  • Bild 7: LWB Steinl GmbH & Co. KG, Altdorf (Halle A4, Stand 4123)
  • Bild 8: Varioplast Konrad Däbritz GmbH, Ötisheim (Halle A1, Stand 1007)
  • Bild 9: Beck Automation AG, Oberengstringen/Schweiz (Halle B1, Stand 1105)
  • Bild 10: Gefran spa, Provaglio d’Iseo/Italien (Halle A3, Stand 3005)

Fazit

Die Anbieter von Handlingsystemen und Komponenten der Automatisierungstechnik arbeiten an flexiblen und hochintegrierten Lösungen. Mit einem verbreiterten Produktportfolio und modularen, bedienerfreundlichen Kundenlösungen reagieren sie gezielt auf die steigenden Anforderungen, die die Kunststoffindustrie an die Automation stellt. Die Entwicklungschancen in Richtung Industrie 4.0 bieten für die Zukunft sicherlich weiteres Innovationspotenzial.

Weitere aktuelle Meldungen zur Fakuma 2018 finden Sie auf unserer Messeseite.

Die Autorin Yuxiao Zhang befasst sich in ihrem beruflichen Werdegang vor allem mit der Spritzgießverfahrenstechnik.

Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

  • Erschienen am 04.10.2018

    Erhöhte Wertschöpfung beim In-Mould Labeling

    Beck Automation auf der Fakuma 2018

    Eine kompakte Hochleistungs-IML-Automation für Joghurtbecher mit einem Banderole-Labe stellt die Beck Automation in den Mittelpunkt ihres Messestands. Die Anlage ist mit einem Vision System zur optischen Qualitätskontrolle ausgestattet.   mehr

    Beck Automation AG

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Geformt, gefügt, geschnitten

    Fakuma 2018: Produktvorschau Verarbeitung und Peripherie

    Themen wie die Steigerung der Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Qualität, finden sich in der Verarbeitung ebenso wie in der neu und weiterentwickelten Peripherie wieder. In allen Bereichen präsentieren die Unternehmen kontinuierlich Detailverbesserungen.   mehr

    ILLIG Maschinenbau GmbH & Co. KG
    Heraeus Noblelight GmbH
    eurolaser GmbH
    LPKF Laser & Electronics AG
    EJOT GmbH & Co. KG
    Rolf Schlicht GmbH Maschinen - Import - Export

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Nase im Wind

    Fakuma 2018: Produktvorschau Aufbereitung und Recycling

    Durch die Weiterentwicklung bestehender Verfahren wird das Kunststoffrecycling immer effizienter und ökonomischer. Auf der Fakuma päsentieren Hersteller Aufbereitung und Recycling von Kunststoffen mit höherem Anspruch und weniger Geruch.   mehr

    Ettlinger Kunststoffmaschinen GmbH
    Gneuß Kunststofftechnik GmbH
    Starlinger & Co.GmbH Maschinenfabrik
    Wittmann Kunststoffgeräte GmbH
    EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH
    M-A-S Maschinen- und Anlagenbau Schulz GmbH
    INTERSEROH Dienstleistungs GmbH
    Lindner-Recyclingtech GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Steter Serienausbau

    Fakuma 2018: Produktvorschau Materialhandling

    Die Konnektivität der Geräte und Anlagen im Bereich Materialversorgung ist weiter vorangeschritten. So bieten nahezu alle Anbieter mittlerweile verschiedene Schnittstellen an.   mehr

    Brabender® GmbH & Co. KG
    ProTec Polymer Processing GmbH Headquarters
    ELMET Elastomere Produktions- u Dienstleistungs-GmbH
    L & R Kältetechnik GmbH & Co. KG
    Wittmann Kunststoffgeräte GmbH
    Werner Koch GmbH Maschinentechnik
    Moretto S.p.A.
    Promix Solutions AG

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Die smarten Messdiener kommen

    Fakuma 2018: Produktvorschau Mess- und Prüftechnik

    Unternehmen setzen in ihrer Fertigung zunehmend auf einen hohen Automatisierungsgrad und eine genaue Qualitätsprüfung. Dabei kommt der Mess- und Prüftechnik eine entscheidende Rolle zu.   mehr

    Testo SE & Co. KGaA
    ColorLite GmbH
    Werth Messtechnik GmbH
    SIKORA AG
    Vision Engineering Ltd. Central Europe

  • Erschienen am 13.09.2018

    Hohe Stückzahl für Medizinbecher

    Neue Automationsanlage in bewährter modularer Bauweise

    Auf der Fakuma 2018 präsentiert Hekuma eine Automationsanlage für PP-Einwegbecher im Medizinbereich. Glatte Oberflächen und eine staubfreie Umgebung sorgen dafür, dass das System auch Reinraumanforderungen erfüllt.   mehr

    HEKUMA GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Saubere, individuelle und funktionelle Oberflächen

    Fakuma 2018: Produktvorschau Oberflächentechnik

    Bei der Bearbeitung von Oberflächen steht in Friedrichshafen neben der Modifikation durch Laser oder Bedrucken auch die schnelle und effektive Reinigung von Werkzeugen sowie Bauteilen im Fokus.   mehr

    Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG
    Plasmatreat GmbH
    Pröll KG Farbenfabrik
    Cold Jet GmbH
    ACI Laser GmbH
    BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG

  • (Fast) alles im Griff
    Kunststoffe 09/2018, Seite 51 - 55

    (Fast) alles im Griff

    Automationstechnik flexibel auf die Prozesse abstimmen

    Hohe Produktivität und Systemintegration, intuitive und einfache Bedienung, präzise Positionierung und flexible Einsatzmöglichkeiten, so...   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Eigenschaften für die kleinsten Details

    Fakuma 2018: Produktvorschau Werkstoffe

    Auf der kommenden Fakuma 2018 zeigen sich Kunststoffcompounds zusehends spezialisiert und müssen immer mehr Funktionen gleichzeitig erfüllen. Dabei steigen nicht nur die Anforderungen an die technischen Eigenschaften. Auch die Nachhaltigkeit rückt mit biobasierten oder recycelten Werkstoffvarianten deutlich mehr in den Fokus, wie sich in der Messe-Vorschau zeigt.   mehr

    FKuR - Kunststoff GmbH
    KRAIBURG TPE GmbH & Co KG
    ECKART GmbH
    Ökoplast GmbH
    Barlog plastics GmbH
    Teknor Apex
    G.E. Habich's Söhne GmbH & Co. KG
    Cabot Switzerland GmbH - 2108

Unternehmensinformation

ASS Maschinenbau GmbH

Klef 2
DE 51491 Overath
Tel.: 02206 90547-0
Fax: 02206 90547-91

FPT Robotik GmbH & Co.

Schattbucher Str. 10
DE 88279 Amtzell
Tel.: 07520 95130
Fax: 07520 951313

Gefran S.p.A.

Via Sebina, 74
IT 25050 PROVAGLIO D'ISEO (BS)
Tel.: +39 030 98881
Fax: +39 030 9839063

HEKUMA GmbH

Dornierstr. 14
DE 85399 Hallbergmoos
Tel.: 0811 99977-0
Fax: 0811 99977-111

LWB Landshuter Werkzeugbau Alfred Steinl GmbH & Co. KG

Sonnenring 35
DE 84032 Altdorf
Tel.: 0871 308-0
Fax: 0871 308180

SEPRO GmbH

Waldstr. 76a
DE 63128 Dietzenbach
Tel.: 06074 69652-0
Fax: 06074 69652-69

VARIOPLAST Konrad Däbritz GmbH

Schlattstr. 31
DE 75443 Ötisheim
Tel.: 07041 93999-11
Fax: 07041 93999-41

Wittmann Robot Systeme GmbH

Haimendorfer Str. 48
DE 90571 Schwaig
Tel.: 911 95387-0
Fax: 911 95387-50

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten