nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
21.02.2011

Fallwerk Ceast 9340

Schlagprüfsystem mit flexiblen Vorrichtungen

Das Fallwerk Ceast 9340 eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen wie Schlagzugprüfungen, Eindringprüfung an Platten und Folien, Prüfungen an Rohren und kleinen Bauteilen sowie Prüfungen nach Izod und Charpy

Das Fallwerk des Typs Ceast 9340 der Instron Deutschland GmbH, Pfungstadt, ist ein kompaktes, als Standmodell ausgeführtes Schlagprüfsystem für Energien von 0,30 J bis 405 J (Fallgewichte von 1,0 kg bis 37,5 kg). Es eignet sich – durch eine Auswahl verschiedener Vorrichtungen – für Anwendungen wie Schlagzugprüfungen, Eindringprüfung an Platten und Folien, Prüfungen an Rohren und kleinen Bauteilen sowie Prüfungen nach Izod und Charpy. Die Standardausführung beinhaltet eine Maschinensteuerung zur Bedienung des Fallwerks. Ergänzend kann das System mit der Software des Typs Ceast Software Visual Impact ausgestattet werden.

Das Schlagprüfsystem ist mit einem motorbetätigten Traversenpositioniersystem, wechselbaren Fallbolzen und Fallbolzenköpfen sowie ein in 0,5-kg-Schritten unterteilter Gewichtssatz ausgestattet. Ein komplett geschlossener und verriegelter Prüfbereich mit den Abmessungen 490 mm x 450 mm x 565 mm (b x t x h) schützt den Bediener vor Splittern. Außerdem besteht die Möglichkeit das Gerät, mit einer Temperaturkammer zu kombinieren. Zur instrumentierten Schlagprüfung kann das System durch die Datenerfassungssysteme DAS Junior, DAS 16000 und DAS 64K ergänzt werden.

Unternehmensinformation

Instron GmbH

Landwehrstr. 65
DE 64293 Darmstadt
Tel.: 06151 3917-457
Fax: 06151 3917-500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten