nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
29.11.2020

Expandiertes Polypropylen mit maritimem Abfallanteil

Neue Arpro-Materialtype von JSP

Arpro 35 Ocean: Das Rezyklat enthält Anteile von Müll aus der maritimen Industrie © JSP

Arpro 35 Ocean: Das Rezyklat enthält Anteile von Müll aus der maritimen Industrie © JSP

JSP, der nach eigenen Angaben weltweit größte Anbieter von expandiertem Polypropylen (EPP), hat als jüngsten Vertreter seiner Arpro-Reihe 2020 die Type 35 Ocean auf den Markt gebracht. Es ist das erste expandierte Polypropylen, das zu 15 % aus recycelten Abfällen der maritimen Industrie hergestellt wird.

Die erste Arpro-Type mit Rezyklatanteil wurde bereits 2010 eingeführt. Das inzwischen weiterentwickelte Arpro 5134 RE zeigt nach Unternehmensangaben gleiche Verarbeitungs- und mechanische Eigenschaften wie Neuware bei einem Rezyklatanteil von 25 % und 12 % Einsparung an CO2-Äquivalenten.

Weiterführende Einzelheiten dazu waren für die erste VDI-Leitkonferenz für Kunststoffe in der Kreislaufwirtschaft in Köln am 1. Oktober 2020 angekündigt. JSP-Mitarbeiter sollten dort einen Vortrag über Post-Consumer-Verpackungen und die Anforderungen an rezyklierte Materialien für die Automobilindustrie präsentieren.

zusätzliche Links
Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 09/2020

    Wasserstofftanks mit einfacher Produktionstechnik

    BBG ermöglicht Serienfertigung

    Der auf Werkzeuge für Hochdruck-Resin-Transfer-Molding) spezialisierte Werkzeugbauer BBG hat ein Werkzeug für die Herstellung von kompakten, universell einsetzbare Wasserstofftanks vorgestellt.   mehr

    BBG GmbH & Co. KG

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2020

    Hartkunststoffteilchen vor dem Extruder aussortieren

    Höhere Outputqualität von Folienwaschanlagen

    Der Film Examiner von Lindner Wachtech separiert kleine harte Fremdstoffe beim Folienrecycling, die aufgrund ihres spezifischen Gewichts im Wasch- und Trennungsprozess bisher nur schwer separiert werden konnten.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2020

    Technische Compounds mit Öko-Touch

    Produktlinie auf Basis von Post-Production-Rezyklaten

    Die Produktlinie Luvotech der Lehvoss Group wurde überarbeitet und soll auf Basis von Post-Production-Rezyklaten sowohl wettbewerbsfähiger sein als auch eine verbesserte CO2 -Bilanz aufweisen.   mehr

    Lehmann & Voss & Co.

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2020

    Mühle auch für weiches und klebriges Mahlgut

    Schneidmühle G-Max 13 vervollständigt Produktserie

    Die neue Schneidmühle G-Max 13 vervollständigt die Mühlenserie von Wittmann und eignet sich auch für das Inline-Recycling von Angüssen.   mehr

    Wittmann Kunststoffgeräte GmbH

  • Darf‘s auch mal Meer sein?
    Kunststoffe 09/2020, Seite 41

    Darf‘s auch mal Meer sein?

    Höherer Rezyklateinsatz kann sowohl ökonomisch als auch ökologisch attraktiv sein

    Trotz der derzeit günstigen Ölpreise – als klimaschonende Alternative zu Neuware ist Recycling mehr denn je nötig. Maschinen- und...   mehr

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten