nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
26.07.2018

Einfache Installation und Integration

Elektromechanisches Keilspannelement für Pressen und Spritzgießmaschinen

Mit den neuen elektromechanischen Keilspannern der Hilma-Römheld GmbH, Hilchenbach, lassen sich Werkzeuge automatisiert und hydraulikfrei spannen. Laut Hersteller zeichnen sie sich durch programmierbare Antriebe, hohe Spannkräfte sowie eine mechanische Selbsthemmung aus und können überall dort eingesetzt werden, wo das Arbeiten an Pressentischen und -stößeln, Schiebetischen und Spritzgießmaschinen ein ölfreies Spannsystem mit hohen Sicherheitsstandards erfordert.

Neben der Spann- und Löseposition werden bei den Keilspannern durch die Stromaufnahme die Geschwindigkeit des Spannbolzens und die erreichte Spannkraft gemessen. Position und Spannkraft lassen sich über ein Steuermodul einstellen. Die Positionsüberwachung ist platzsparend in den Antrieb integriert. In Verbindung mit dem programmierbaren Antrieb erlaubt die Übertragung unterschiedlicher Zustandssignale laut Hilma-Römheld einen vollautomatischen Betrieb.

Das Steuermodul ist frei programmierbar, hat unterschiedliche Schnittstellen und soll sich zügig in die vorhandene Maschinensteuerung integrieren lassen. Für die Installation sind nur wenige Kabel erforderlich, eine hydraulische Verrohrung entfällt komplett. Damit bietet sich der elektromechanische Keilspanner auch zum Nachrüsten vorhandener Anlagen an.

Der programmierbare elektromechanische Keilspanner für eine ölfreie Werkzeugspannung (© Römheld)

Hub und Spanngeschwindigkeit frei programmierbar

Beim Standardantrieb können die Spann- und die Löseposition des Bolzens laut Hersteller bis zum maximalen Hubwert von 25 mm frei festgelegt werden. Ebenfalls wählbar sei die Geschwindigkeit, mit der der Spannbolzen fährt. Für den Fall, dass die Werkzeugspannränder etwas nachgeben, lässt sich direkt an der Spannstelle nachspannen.

Bei einer Unterbrechung der Energieversorgung ist das Werkzeug nach Angaben von Hilma-Römheld durch die mechanische Selbsthemmung der Keilspanner sicher fixiert. Die Antriebsprogrammierung einschließlich der zuletzt eingegebenen Werte bleibe bei einem Stromausfall ebenfalls erhalten.

Für die neue 24-Volt-Variante wurden die Haltekräfte gesteigert: Bei einer Stromaufnahme von 3,8 A sind bis zu 240 kN möglich. Damit können Werkzeuge auch auf kleinem Raum mit hohen Haltekräften fixiert werden. Zudem verfügt die neue Version über einen Korrosionsschutz für den Antrieb.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Die elektromechanischen Keilspanner basieren auf dem gleichen Baukastenprinzip wie die hydraulische Produktfamilie und lassen sich auf kundenspezifische Anforderungen abstimmen. So eignen sie sich beispielweise für Werkzeuge mit geraden und schrägen Spannrändern unterschiedlicher Höhen und Anschraubmaßen nach Euromap-Norm oder individuellen Vorgaben. Zudem gibt es dauergeschmierte Versionen und optionale Beschichtungen für Spannbolzen und Gehäuse, mit denen die Verschleißeigenschaften verbessert werden. (ys)

Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 05/2018

    Heiße Werkzeuge sicher wechseln

    Keilspanner mit Kühlkreislauf für hohe Temperaturen

    Die Spannelemente können bei Temperaturen von bis zu 250 °C an der Spannstelle eingesetzt werden und halten auch starken Verschmutzungen stand.   mehr

    Hilma-Römheld GmbH

  • 23.10.2017

    Zweite Neugründung innerhalb eines Jahres

    Roemheld expandiert in China

    Die Aufgaben der Tochtergesellschaft in Nanjing sind die Betreuung der Key-Account- und OEM-Kunden, die Marketing- und Vertriebsunterstützung und der Ausbau des Services.   mehr

  • 18.07.2017

    Ausbau der Magnetspanntechnik-Aktivitäten

    Roemheld gründet neue Tochtergesellschaft

    Hans-Joachim Molka verantwortet die kaufmännischen Belange von Römheld Rivi, Davide Rivi ist für die Entwicklung im Unternehmen zuständig.   mehr

Unternehmensinformation

Hilma-Römheld GmbH

Schützenstr. 74
DE 57271 Hilchenbach
Tel.: 02733 2810
Fax: 02733 281-169

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten