nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
08.10.2020

Ein Beitrag zur Rüstkostensenkung

Neue Schnellspannsysteme von Strack Norma

Das Festspannen durch einfaches Umlegen der Hebel verkürzt die Rüstzeit © Strack Norma

Das Festspannen durch einfaches Umlegen der Hebel verkürzt die Rüstzeit © Strack Norma

Die Strack Norma GmbH & Co. KG, Lüdenscheid, erweitert ihr Programm an Schnellspannsystemen um die zwei Varianten Z8061 und Z8062. Diese ermöglichen dem Anwender einen schnellen und einfachen Werkzeugwechsel und tragen so dazu bei, die Rüstkosten zu senken. Mithilfe der Strack-Schnellspannsysteme werden Werkzeuge in der Spritzgießmaschine positioniert und gespannt. Die feste Verbindung der Systemspannplatten mit dem Werkzeug erfolgt über ein verwindungsfreies Spannen mittels schräglaufender Exzenter. Das bewährte mechanische System für Spritzgießwerkzeuge eignet sich für Zwei- und Vierholm-Ausführungen aller marktführenden Maschinenhersteller. Die Schnellspannsysteme sind bis zu einer maximalen Schließkraft von 1000 kN und einem Gesamtgewicht von 1000 kg geeignet. Zudem können sie, je nach Einspritzart, universell horizontal oder vertikal eingesetzt werden.

Die Schnellspannsysteme haben nach Euromap 2 standardmäßig jeweils acht Befestigungsbohrungen pro Platte. Neben seinem Standardsystem bietet Strack Norma nun zwei neue Varianten an: Die eine (Typ Z8061) ist für die gängigen Holmabstände der Spritzgießmaschinen konzipiert, während die andere (Typ Z8062) die komplette Aufspannplatte der Spritzgießmaschine abdeckt. Der Umrüstaufwand bei bestehenden Spritzgießwerkzeugen ist gering, da nur die vorhandenen Zentrierflansche gegen die speziellen Zentrierflansche Z8071/Z8073 getauscht werden. Es müssen keine neuen Aufspannplatten angefertigt werden. Das Nachrüsten verläuft schnell und kostengünstig, weil keine hydraulischen oder elektrischen Schnittstellen zur Spritzgießmaschine benötigt werden.

Das Aufspannen der Form geschieht ohne großen Kraftaufwand in wenigen Sekunden. Der Spannhebel wird von der Bedienseite über einen Bajonettverschluss manuell umgelegt. Das Festspannen durch einfaches Umlegen der zwei Hebel – statt des aufwendigen Pratzens bzw. Verschraubens an die Aufspannplatte der Spritzgießmaschine – verkürzt die Rüstzeit erheblich. Zusätzlich fertigt Strack Norma Sonderausführungen nach Kundenwunsch, mit und ohne Holmaussparungen, bis zu einer Plattengröße von 796 x 696 mm. Auch Varianten mit Sonderanschraub- oder Temperierbohrungen sind nach Absprache möglich.

www.kunststoffe.de/11328416

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten