nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
21.12.2018

Blasformen im Duett

Doppelte Produktionsraten ohne Qualitätseinbußen

Die Gretchenfrage, vor der Kunststoffverarbeiter beim Blasformen oft stehen: Können sie ihren Durchsatz leichter mit zwei Maschinen mit einzelnen Kavitäten erreichen, was die Investitionskosten, den Bedarf für die Aufstellfläche und den Energieverbrauch verdoppelt, oder mit einer teureren Mehrfachmaschine?

ST Aspi 150.3 Duo: Die Maschine kann zwei unterschiedliche Rezepte gleichzeitig verarbeiten (© ST Blowmoulding)

Formen abwechselnd füllen

Die ST Aspi 150.3 Duo verdoppelt nach Angaben von ST Blowmoulding, Monza/Italien, die Produktionsleistung von blasgeformten 3D-Artikeln im Vergleich zu einer Einzelmaschine, ohne die Investitions- und Betriebskosten zu verdoppeln, und bietet gleichzeitig eine hohe Flexibilität bei der Verwendung. Wie alle Modelle der Aspi-Serie kann die Duo-Maschine auch für das 2D-Blasformen verwendet werden: Jede Schließeinheit ist optional für den Einbau einer Blaseinheit von unten mit Düse und Spreizvorrichtung vorbereitet.

Der Maschinenaufbau basiert auf zwei nebeneinander liegenden Schließeinheiten. Ein Akkumulator-Extrusionskopf und der zugehörige Extruder bewegen sich auf der oberen Plattform, um die beiden Formen entsprechend der Zyklusrate abwechselnd zu füllen. Dieser Aufbau erfordert eine relativ geringe Maschinenstandfläche, weil die Schließeinheiten nicht hin und her bewegt werden müssen, sondern statisch sind. Er bietet gute Zugänglichkeit zu den Formen (die holmlosen Spanneinheiten sind von beiden Seiten zugänglich) und – weil nur ein Extrusionskopf zum Einsatz kommt – eine gleichmäßige Produktionsqualität.

Flexibilität der Produktion

Die Zyklusparameter lassen sich für jede der beiden Formen separat einstellen, so dass die Maschine zwei unterschiedliche Rezepte gleichzeitig verarbeiten kann. Wenn die Produktionsanforderungen dies erfordern, können zwei verschiedene Formen montiert werden, um das Potenzial der Maschine voll auszuschöpfen. Das erste Modell der Maschine wurde nach Angaben des Herstellers kürzlich in den USA installiert. (kk)

Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 11/2018

    Blasformenwechsel in 15 Minuten

    Symbiose von Roboter und Streckblasanlage

    Ein System der Krones AG ermöglicht einen schnellen Austausch von Produkten, Formaten und Gebinden. Der Roboter MouldXpress übernimmt den Wechsel der Blasform fast gänzlich.   mehr

    Krones AG

  • Den Abfüllern klare Kante zeigen
    Kunststoffe 10/2018, Seite 99 - 104

    Den Abfüllern klare Kante zeigen

    Materialeffizienz und Digitalisierung stehen beim Blasformen im Fokus

    In der Entwicklung beim Extrusions- und Streckblasformen lassen sich Gemeinsamkeiten feststellen: sowohl bei den klassischen Themen der...   mehr

  • © Bettina F / pixelio.de

    Materialstress bei Kraftstofftanks vorbeugen

    Schnellere Aushärtung und verkürzte Kühlzeit mit Geräte-Kombination

    Das Blasformen von Kraftstofftanks setzte bisher eine teure und komplizierte Kühlung voraus. Den Tank von innen zu kühlen und die Werkzeugform gleichzeitig vor dem Schwitzen zu schützen, schafft Abhilfe.   mehr

  • Unkaputtbares aus der Blasformmaschine
    Kunststoffe 06/2018, Seite 24

    Unkaputtbares aus der Blasformmaschine

    Zu Verpackung und Automotive kommen immer mehr Spezialanwendungen

    Nach dem jüngsten Eigentümerwechsel bot auch die Technik Anlass für einen Besuch beim Open House 2018 der Kautex in Bonn. Die...   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 05/2018

    1-Stufen-Anlage für Behälter von 0,01 bis 5 Liter

    Spritz-Streck-Blasformmaschine verarbeitet PET, PP und PE-HD

    Mit der Entwicklung des Blowliners hatte sich die Kiefel-Tochter Mould & Matic in der Vergangenheit einen neuen Markt erschlossen. Die Anlage lässt sich auch auf Multilayer-Anwendungen aufrüsten.   mehr

    Mould & Matic Solutions GmbH
    Kiefel GmbH

Unternehmensinformation

S.T. Soffiaggio Tecnica S.R.L.

Via Della Giardina, 8
IT 20052 MONZA (MI)
Tel.: +39 39 2706-234
Fax: +39 39 2706-235

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten