nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
12.09.2019

Neun Achsen für zwei Label

Dal Maschio auf der K 2019

Zwei Etiketten für ein Produkt er‧fordern einen „Side-entry“-Roboter mit neun Achsen (© Dal Maschio)

Zwei Etiketten für ein Produkt er‧fordern einen „Side-entry“-Roboter mit neun Achsen (© Dal Maschio)

Die Dal Maschio SRL, Salzano/Italien, hat sich auf individualisierte Automationslösungen für das In-Mold Labeling spezialisiert. Das Unternehmen bringt zwei Anwendungen mit hoher Gestaltungsfreiheit mit nach Düsseldorf. Bei der einen erlaubt es die Integration eines 9-‧achsigen Seitenentnahmeroboters (Bild) in die Fertigungszelle, in einer Station zwei unterschiedlich geformte Etiketten anzubringen – in diesem Fall eine am Verpackungsbehälter und eine am Deckel.

Bei der zweiten Anwendung, dem Belabeln eines rechteckigen Kunststoffbehälters mit vier unterschiedlichen Etiketten, kombiniert der italienische Automatisierungsspezialist einen Linearroboter (Typ: DMG2) mit einem Vorratsmagazin für die Label, vier separaten Applikatoren und einem flexibel gestaltbaren End-of-Arm-Werkzeug. Durch eine Anpassung des austauschbaren Kerns mit elektrisch leitfähigen Trägern können so unterschiedliche Kundenanforderungen realisiert werden, z. B. die Verwendung von Alumini‧umetiketten auf der Innen- oder Außenseite der Box.

K 2019: Halle 10, Stand E78

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten