nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
25.06.2019

Computertomografie zu moderaten Preisen

Kompaktes Koordinatenmessgerät mit großem Messvolumen

Leistungsstarke und sehr genaue Koordinatenmessgeräte mit Computertomografie stehen nun nach Angaben der Werth Messtechnik GmbH, Gießen, auch zu moderaten Preisen zur Verfügung. Das neue Werth TomoScope XS Plus ermögliche die Messung von Werkstücken bis ca. 450 mm Länge und kleinerer Objekte wahlweise mit hoher Auflösung oder reduzierter Messzeit.

Verdoppeltes Messvolumen

Gegenüber dem TomoScope XS erreicht man mit dem neuen Koordinatenmessgerät eine Verdoppelung des Messvolumens. Die Transmissionsröhre ermöglicht hochaufgelöste Messungen bei hoher Leistung und dadurch geringerer Messzeit. Das Monoblock-Design von Röhre, Generator und Vakuumerzeugung macht die Röntgenröhre nahezu wartungsfrei und erhöht dadurch die Verfügbarkeit.

TomoScope XS Plus: Computertomografie-Kompaktgerät mit geringem Platzbedarf und Gewicht (© Werth)

TomoScope XS Plus: Computertomografie-Kompaktgerät mit geringem Platzbedarf und Gewicht (© Werth)

Die offene Bauweise lässt es im Bedarfsfall zu, Verschleißteile auszutauschen. Auch die anderen Röntgenkomponenten wurden so gestaltet, dass für das Gesamtgerät ein Wartungszyklus von einem Jahr genügt, wie auch bei konventionellen Koordinatenmessgeräten üblich. Eine Röhre mit 130 oder 160 kV maximaler Röhrenspannung erschließt ein breites Einsatzspektrum für Kunststoff- und Metall-Werkstücke.

Das neue Gerät ist auch für Inline-Anwendungen geeignet. Dies wird unter anderem durch die Rekonstruktion des Werkstückvolumens in Echtzeit parallel zur Messung, eine schnelle Auswertesoftware und die OnTheFly-CT ermöglicht.

Grundlagen Rastertomografie

Bei der Rastertomografie werden nacheinander Durchstrahlungsbilder der verschiedenen Werkstückbereiche aufgenommen. Aus allen Bildern in verschiedenen Drehlagen des Werkstücks wird das Werkstückvolumen rekonstruiert. Ein patentiertes Subvoxeling-Verfahren berechnet die Messpunkte an den Materialübergängen.

Als Messergebnis stehen nach Angaben von Werth komplette Werkstück-Volumen mit nahezu beliebig einstellbarer Auflösung in allen Koordinatenachsen (bis 60 Milliarden Voxel) zur Verfügung. Die Messpunktewolke erlaubt sowohl Soll-Ist-Vergleiche, mit denen problematische Bereiche auf einen Blick zu erkennen sind, als auch die Messung der geometrischen Eigenschaften. (kk)

Weiterführende Information
  • Fortschritte in der Koordinatenmesstechnik
    Kunststoffe 10/2018, Seite 174 - 178

    Fortschritte in der Koordinatenmesstechnik

    Von taktilen Sensoren zur Messung mit Optik, Röntgentomografie und Multisensorik

    Koordinatenmessgeräte mit Multisensorik sind aus einer modernen Qualitätssicherung nicht mehr wegzudenken. Das war nicht immer so, sondern...   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 07/2018

    3D-Korrekturverfahren für Werkstücke

    FormCorrect erweitert Messsoftware

    Aufgrund steigender Anforderungen in der Spritzgießproduktion ist häufig eine Werkzeugkorrektur notwendig. FormCorrect benötigt oft nur eine Korrekturschleife.   mehr

    Werth Messtechnik GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 04/2018

    Exzentrisch und „multi“ messen

    Steigerung von Effizienz und Bedienkomfort für hochauflösende Messungen

    Zur hochauflösenden Darstellung von Teilbereichen eines Werkstücks gibt es die Region-of-Interest-Tomografie. Beim konventionellen ROI-Verfahren ist die Flexibilität jedoch eingeschränkt. Zwei Weiterentwicklungen bieten sich da an.   mehr

    Werth Messtechnik GmbH

  • Messen mit Präzision und Durchblick
    Kunststoffe 07/2016, Seite 69 - 71

    Messen mit Präzision und Durchblick

    Multisensorik überwacht die Qualität in der Fertigung

    In der Qualitätssicherung kommen je nach Messaufgabe unterschiedliche Messgerätekonzepte zum Einsatz: Bei der Fertigungsüberwachung sind...   mehr

Unternehmensinformation

Werth Messtechnik GmbH

Siemensstr. 19
DE 35394 Gießen
Tel.: 0641 7938-0
Fax: 0641 7938-719

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten