nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
08.09.2016

Composite-Presssystem KV 287 mit herausnehmbaren Heizplatten

Thermoformanlage für Faserverbundwerkstoffe

Auf der K 2016 (Halle 14, Stand C34) stellt die Rucks Maschinenbau GmbH, Glauchau, ihr Composite-Presssystem der Baureihe KV 287 vor. Mit ihm sollen sehr flexibel unterschiedliche Composite-Verarbeitungsverfahren umgesetzt werden können. Herzstück der Anlage ist laut Hersteller eine Oberkolbenpresse mit einem Kraftbereich von 50 bis 2000 kN. Realisiert wird dieser Bereich durch Verwendung eines Frequenzumrichters, der die Drehzahl der Hydropumpe vorgibt.

Flexibilität ist Trumpf: Auf der Anlage können laut Hersteller verschiedene Composite-Verarbeitungsverfahren abgebildet werden (© Rucks)

Flexibilität ist Trumpf: Auf der Anlage lassen sich laut Hersteller verschiedene Composite-Verarbeitungsverfahren umsetzen (© Rucks)

Der Einbau- und Hubraum von 1200 mm und 800 mm gestattet die Verwendung von flachen, aber auch hohen Werkzeugen. Dementsprechend lassen sich unterschiedliche Anwendungen auf der Presse fahren: RTM, Hochdruck-RTM, SMC und BMC bzw. Thermoformen. Schnittstellen zur Wasser-, Strom- und Hydraulikölversorgung an der Presse ermöglichen ebenfalls den Einsatz von Werkzeugen mit Heiz-, Kühl- oder Ausstoßerfunktion.

Herausnehmbare Heizplatten

Eine Besonderheit ist die herausnehmbare Heiz-Kühlplatteneinrichtung mit Abmessungen von 800 mm x 600 mm, welche Temperaturen von bis zu 400 °C bei einer Aufheizrate von bis zu 10 K/min realisiert. Die 8-Zonen-Temperaturregelung ermöglicht eine homogene Temperaturverteilung auf der Heizplattenoberfläche.

Die Kühlung sorgt für ein schnelles Abkühlen der Heizplatten und erlaubt somit eine schnelle Teileentnahme. Der beim Kühlprozess entstandene Dampf wird über ein maschinengesteuertes Rückkühl-System ohne Druck abgeleitet. Für einen ergonomischen Werkzeugwechsel und Bestückvorgang besitzt die Presse eine hydraulisch ausfahrbare untere Werkzeugträgerplatte.

Um Thermoformprozesse abbilden zu können erhielt die Presse eine Infrarot-Vorheizstation mit Strahlern der Heraeus Holding GmbH, Hanau. Diese verfügt über eine Heizfläche von 1000 mm x 600 mm. Abhängig von der Werkstückgröße können unterschiedliche Abschnitte zu- und abgeschaltet werden. Die Temperatur der Strahlerfelder beträgt 400 °C, was laut Hersteller ein schnelles Aufheizen von Prepregs garantiert.

Der Werkzeughöhe angepasst

Ein Linearsystem zwischen Vorheizstation und Presse sorgt für einen schnellen Materialtransport. Der zur Fixierung des Prepregs vorgesehene Transferrahmen ist höhenverstellbar, um flexibel auf unterschiedliche Werkstückhöhen reagieren zu können. Durch das verbesserte Zusammenspiel zwischen Linearsystem, Vorheizstation und Presse läuft der Thermoformprozess vollautomatisch ab und garantiert nach Aussage des Unternehmens reproduzierbare Ergebnisse.

Die Steuerung der Maschine erfolgt über das Steuerungssystem RUxx Logic HP. „Mit 15 Zoll Bildschirmdiagonale, grafisch orientierter Bedienoberfläche oder Internetkommunikation erfüllt es die Kundenanforderungen nach einem modernen und benutzerfreundlichen Bedienkonzept“, so der Hersteller in einer offiziellen Mitteilung. Durch die steuerungsseitige Integration einer RTM-Anlage können RTM-Prozesse vollautomatisch gefahren werden. Mit Hilfe des Datenerfassungssystems Rudas werden sämtliche Prozessparameter aufgezeichnet und können so nachträglich ausgewertet und weiterverarbeitet werden. (me)

Weiterführende Information
  • K 2019 – Branchentreff für Kunststoff und Kautschuk

    Der Countdown zur K 2019 läuft bereits. Vom 16. bis 23. Oktober 2019 versammelt sich die Kunststoff- und Kautschukindustrie wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände. Das Ausstellungsangebot der K umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse.   mehr

  • Faserverbundwerkstoffe

    Das Online-Special rund um faserverstärkte Kunststoffe

    Sie sind neu, sie sind gefragt und werden gerade stark gefördert: Faserverbundkunststoffe drängen in vielen Bereiche auf den Markt. In unserem Online-Special erfahren Sie alles über die aktuellsten Trends, Anwendungen und Verarbeitungsverfahren!   mehr

  • Verarbeitung von Reaktionsharzen - Resin Transfer Molding (RTM)

    Hochdruck-Resin Transfer Molding (HD-RTM) und Structural Reaction Injection Molding (SRIM)

    Beim HD-RTM können hochreaktive Harzsysteme verwendet werden, da die Verstärkungsstrukturen sehr schnell imprägniert werden. Der SRIM-Prozess ist dem HD-RTM-Verfahren sehr ähnlich, verwendet jedoch deutlich geringere Einspritzdrücke.   mehr

  • Verarbeitung von Reaktionsharzen - Resin Transfer Molding (RTM)

    Harzinjektionsverfahren (Resin Transfer Moulding, RTM)

    Das Harzinjektionsverfahren (Resin Transfer Moulding, RTM) ermöglicht es, faserverstärkte flächige Bauteile in kleinen und mittleren Serien herzustellen.   mehr

Unternehmensinformation

Rucks Maschinenbau GmbH

Auestr. 2
DE 08371 Glauchau
Tel.: 03763 6003-0
Fax: 03763 3041

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten