nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
25.09.2015

CNC Robotersystem AccuBot

Das Material an der richtigen Stelle

Die Robotersysteme kommen bereits bei Präzisionsbohroperationen zum Einsatz (Bilder: Fill)

Die Fill GmbH, Gurten/Österreich, entwickelt in Kooperation mit der Stäubli Bayreuth GmbH, Bayreuth, und der Siemens AG, München, eine neue Generation von Robotern: AccuBot – Accuracy Roboter. Im Fokus der Entwicklung sollen die Integration von direkten Wegmesssystemen an den Roboterachsen, die direkte Steuerung des Roboters mit einer Sinumerik 840 D sowie der Einsatz von Kompensationstools stehen. Diese Maßnahmen bewirkten eine Verbesserung der Genauigkeit, sowohl statisch als auch dynamisch. Dass die Programmierung des Systems in gleicher Weise wie bei Standard CNC Bearbeitungsmaschinen erfolgt, stelle einen weiteren Vorteil für die Kunden dar. Die Robotersysteme sind bereits bei Präzisionsbohroperationen und zerstörungsfreien Prüfungen (NDT Prüfungen) in der Luftfahrt im Einsatz.

Automation in der zerstörungsfreien Prüfung

Für die Luftfahrt entstand ein komplettes Programm für die NDT Prüfung

Ein komplettes Programm für die automatisierte NDT Prüfung von Luftfahrtteilen ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit der vergangenen Jahre zwischen Fill und der Facc AG, Ried im Innkreis/Österreich. Als Techniken kommen Durchschallungs- und Puls/Echo-Systeme im Bereich Ultraschall zum Einsatz, aber auch vollautomatische Röntgenanlagen laufen bereits am internationalen Aerospace Zuliefermarkt. Bei den mechanischen Konzepten wird zwischen Linearachskinematiken und Knickarmrobotern unterschieden. Für große Bauteile werden die vom Sondermaschinen- und Anlagenbauunternehmen entwickelten Linearachskinematiken eingesetzt, Roboter kommen eher bei kleinen bzw. länglichen Bauteilen zur Anwendung. Die „Mensch-Maschine-Schnittstelle“ (HMI) sei jedoch immer ident. Alle Anlagen werden mit einer Sinumerik 840 D gesteuert, die Schulungsaufwände hielten sich dadurch in Grenzen. Gemeinsam haben beide Unternehmen auch eine Bauteilaufspannung für den Bereich Aerospace realisiert. Dabei könnten mit einem modularen Aufspannsystem beinahe alle Bauteile wiederholgenau gespannt werden.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten