nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
19.07.2001

Celstran-Faltstuhl Compact ChaiRB

Stabiles Leichtgewicht: Neuer Faltstuhl

Compact ChaiRB

Vor allem Outdoor-Fans werden ihre Freude haben an einem neuen Faltstuhl (Typ: Compact ChaiRB, Hersteller: Promatrix), dessen Funktionsteile aus einem langfaserverstärkten Thermoplast gefertigt werden. Er ist platzsparend und leicht und scheut in Bezug auf seine Steifigkeit und Schlagzähigkeit keineswegs den Vergleich mit Metall, und zwar bei einem deutlich geringeren Gewicht. Bei dem eingesetzten Material handelt es sich um einen Composit-Werkstoff (Typ: Celstran, Hersteller: Ticona). Als thermoplastische Matrix kommen für diesen Typ nahezu alle teilkristallinen und amorphen Thermoplaste in Betracht, wie etwa PP, PA, PC, PBT, PET, PPS, TPU oder POM. Die Herstellung erfolgt in einem speziellen Pultrusionsverfahren, mit dem eine hohe Imprägniergüte erzielt werden kann, ohne dass die Fasern beschädigt werden. Jedes einzelne Filament der Verstärkungsfasern, die jeweils über eine Länge von rund 10 mm verfügen, wird dabei intensiv benetzt. Dabei lässt sich der Werkstoff trotz seines hohen Faseranteils im Spritzgießverfahren auf Standardmaschinen verarbeiten.

Unternehmensinformation

Ticona GmbH

Am Unisys-Park 1
DE 65843 Sulzbach
Tel.: 069 30516299

MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten