nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
15.05.2017

Bin-Picking mit EyeVision 3D

Software ermöglicht Griff in die Kiste

Wenn die Auswertung von zweidimensionalen Bildern nicht mehr ausreicht, kann die Aufgabenstellung durch die Erschließung der dritten Dimension leichter gelöst werden. Mit EyeVision 3D liefert die EVT Eye Vision Technology GmbH, Karlsruhe, ein multifunktionales Softwarepaket. Damit soll im dreidimensionalen Bereich ein breites Spektrum von Aufgabenstellungen gelöst werden, so auch der „Griff in die Kiste“.

Defekte und Fehler zuverlässig erkennen

EyeVision 3D eignet sich sehr gut für das so genannte „Bin Picking“, eine der meist gebrauchten Anwendungen, um Produktionsabläufe zu automatisieren (© EVT)

Die Basis bildet neben den unterstützten 3D-Sensoren der Serie EyeScan 3D, die Auswertung eines Höhenbildes, das dann unter anderem zur Steuerung eines Robotergreifers dienen kann. Außerdem stehen dem Nutzer zusätzliche Informationen z.B. zur Ermittlung von Stapelhöhen oder Erkennung von Fremdkörpern zur Verfügung, auf die er bei der herkömmlichen Bildverarbeitung oft verzichten muss.

Die Software eignet sich für verschiedene 3D-Anwendungen, zum Beispiel in der Pharmaindustrie bei der Prüfung von Tablettenblistern auf Defekte, Fehler oder Beschädigung der Tabletten, oder bei der Volumenmessung von Gepäckstücken. Mit EyeVision 3D ist es möglich, unterschiedliche Lasersensoren – sowohl Triangulation als auch Lichtlaufzeit – einzubinden und die benötigten Informationen zu extrahieren.

Eine Benutzeroberfläche für alle Anwendungen

Beim Bin-Picking ist es nun möglich, ungeordnete Teile in einer Kiste zu lokalisieren, mit einem Roboter herauszugreifen und das Bauteil einer Bearbeitungsmaschine zuzuführen. Wobei dieses in einer genau festgelegten Position und Rotation in der Maschine abgelegt werden kann. Die Bildaufnahme der Oberflächen erfolgt schnell und die 3D-Punktwolken können direkt in der Software-Oberfläche benutzt werden, um die jeweilige Lage der einzelnen Teile zu errechnen.

Mit der Software ist es möglich, ungeordnete Bauteile in einer Kiste zu lokalisieren und einer Bearbeitungsmaschine zuzuführen (© EVT)

Mit dem 3D-Matching ist es außerdem möglich, mit nur einem Sensor die Form und Lage eines beliebigen, vorher trainierten Objekts zu erkennen. Das ermöglicht das Greifen selbst von komplizierten Formen und Bauteilen. Diese Daten werden, beispielsweise in der Automobilindustrie und Robotik, nicht nur für Bin-Picking, sondern auch für Pick-and-Place benötigt. Ist die 3D-Ausrichtung durchgeführt, können darüber hinaus geometrische Eigenschaften auf komplexen 3D-Objekten gemessen werden.

Die Bedienung und Einrichtung des Systems erfolgt nur über die grafische Benutzeroberfläche, komplett ohne Programmierung. Sie ist für alle Anwendungen einheitlich. (me)

Unternehmensinformation

EVT Eye Vision Technology GmbH

Gartenstraße 26
DE 76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 66800423-0
Fax: 0721 62690596

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten