nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
13.09.2020

Bessere Entlüftung mit Vakuum

Vakuumtechnik von Fondarex steigert Bauteilqualität

Mit einem optionalen Dichtring (schwarz) und entsprechender Vakuumanbindung können Formteile mit aktiver Entlüftung hergestellt werden (© Fondarex)

Schlierenbildung, Lufteinschlüsse, Brandstellen und Bindenahtfehler an Spritzgießprodukten beeinflussen die Bauteilqualität und führen meist zu hohen Ausschussraten. Diese Fehler können häufig auf Entlüftungsprobleme zurückgeführt werden, die die Fondarex SA, St.-Légier, Schweiz, mit einem Vakuumsystem lösen will.

Die überarbeitete Fondarex Plast erzeugt in der Kavität ein Vakuum, das einerseits den Füllwiderstand senkt, sodass für die Kavitätsfüllung weniger Druck benötigt wird, und andererseits Ausgasungen von Additiven direkt absaugt. So lässt sich eine Belagbildung vermeiden, wodurch sich Reinigungsintervalle der Spritzgießform verlängern können. Die Integration der Vakuumtechnik sei einfach; auch bereits bestehende Formen können nach Firmenangaben nachgerüstet werden. Fondarex wird in Deutschland und den Niederlanden von der Fimro GmbH vertreten.

Weiterführende Information

    Missing Content XML (11275460)

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2020

    Prozesssimulation mit smarter Datenverwaltung

    SimpaTec stellt neue Version von Moldex3D vor

    Die neue Version der Spritzgießsimulationssoftware Moldex3D bietet neben neuen Funktionalitäten und Verbesserungen in der Abbildung von Sonderverfahren auch ein benutzerübergreifendes Datenverwaltungssystem.   mehr

    SimpaTec GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2020

    Hohe Qualität durch Viskositätsregelung

    Priamus reagiert auf Materialtrends

    Den höhereren Prozessschwankungenden beim Einsatz von Biokunststoffen und Rezyklaten begegnet Priamus mit adaptiven Prozessregelungssystemen für die Schmelzeviskosität.   mehr

    PRIAMUS SYSTEM TECHNOLOGIES, branch of Barnes Group Suisse Industries LLC

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2020

    Integriertes Angussrecycling

    Spritzgießfertigungszelle „Ingrinder“ von Wittmann Battenfeld

    Die Wittmann Battenfeld GmbH, Kottingbrunn/Österreich stellt ihre Produktneuerungen in diesem Jahr in Form von Videopräsentation vor, die...   mehr

    Wittmann Battenfeld GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2020

    Digitaler Service beim Spritzgießen

    Arburg baut Kundenportal aus

    Der Spritzgießmaschinenhersteller Arburg sieht großes Potenzial in der Digitalisierung, um die Produktionseffizienz und den Kundenservice zu verbessern.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG

Unternehmensinformation

Fondarex S.A.

Route Industrielle 13
CH 1806 ST-LEGIER
Tel.: +41 21 9430000
Fax: +41 21 9430001

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten