nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
13.03.2019

Aufladegeneratoren und Entladeelektroden

Steuerung über Industrie-4.0-Software

Meech International gibt auf der ICE Europe 2019 eine Vorschau auf seine neuen Aufladegeneratoren mit 30 und 50 kV sowie eine weiterentwickelte Entladeelektrode. Hyperion IonCharge 30 und IonCharge 50 sind Upgrades der 30-kV- und 50-kV-Generatoren 992v3. Während die kompakte IonCharge 30 einfach zu installieren ist, gilt die IonCharge 50 als leistungsfähigster Meech-Generator.

  • Der Aufladegenerator Hyperion IonCharge 30 ist kompakt und einfach zu installieren (© Meech International)

    Der Aufladegenerator Hyperion IonCharge 30 ist kompakt und einfach zu installieren (© Meech International)

  • Der leistungsfähigste Aufladegenerator von Meech ist der IonCharge 50, der ein Upgrade des 50 kV-Generators 992v3 ist (© Meech International)

    Der leistungsfähigste Aufladegenerator von Meech ist der IonCharge 50, der ein Upgrade des 50 kV-Generators 992v3 ist (© Meech International)

  • Die DC-Elektrode 929IPS v2 liefert eine extrem starke Ionisierung und bietet einen größeren Arbeitsabstand als das Vorgängermodell (© Meech International)

    Die DC-Elektrode 929IPS v2 liefert eine extrem starke Ionisierung und bietet einen größeren Arbeitsabstand als das Vorgängermodell (© Meech International)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Generatoren und Elektroden

In Kombination mit Aufladeelektroden und -köpfen eignen sich diese neuen Generatoren für den Einsatz in einer Reihe von Anwendungen, die ein vorübergehendes Verbinden von Materialien erfordern. Sie sind laut Hersteller mit bestehenden SPS-Netzwerken kompatibel und der Touchscreen ermöglicht die Überwachung und Änderung ihrer Leistung.

Die neue DC-Elektrode Hyperion 929IPS v2 für mittlere Reichweiten liefert nach Angaben des Herstellers eine extrem starke Ionisierung und bietet einen um 50% höheren maximalen Arbeitsabstand als das Vorgängermodell. Die Elektrode verfügt wie ihr Vorgänger über eine Überwachungstechnologie, die die Leistung aufrechterhält und lokale und ferngesteuerte Alarme gibt, wenn die Elektrode gereinigt werden muss.

Steuerungssoftware à la Industrie 4.0

Alle Elektroden können mit Meechs Industrie-4.0-Lösung gesteuert werden. Hyperion SmartControl lässt dazu den Bediener über ein festes oder ferngesteuertes Gerät auf Leistungs-informationen der Elektroden zugreifen und ermöglicht die Anpassung der Betriebseinstellungen. Angeschlossene Geräte können per Fernüberwachung und -steuerung über mobile Geräte eingestellt werden, sodass der Bediener Änderungen und Anpassungen an bis zu sechs Elektrostatikgeräten vornehmen kann. (kk)

ICE Europe 2019: Halle A6, Stand 330

Unternehmensinformation

Meech International Eliminators Ltd.

2 Network Point
WITNEY. OXF OX29 0YD
Tel.: +44 1993 7067-00
Fax: +44 1993 7769-77

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten