nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
04.10.2017

Neues Design greift auf nächstgrößeres Modell über

Arburg auf der Fakuma 2017

Arburgs neuer hybrider Allrounder 1120 H mit 6500 kN Schließkraft, neuem Design und neuer Gestica-Steuerung (© Arburg)

Mit zehn Maschinen auf dem eigenen Messestand und acht weiteren auf Partnerständen demonstriert die Arburg GmbH + Co KG, Loßburg, ihre Sicht der vernetzten und flexibel automatisierten Produktion, die smarte Maschinen und das Arburg Leitrechnersystem (ALS) ebenso umfasst wie "Smart Services". Als optischer Blickfang wirken sicherlich die Großmaschinen im neuen Design mit weiterentwickelter Multi-Touch-Maschinensteuerung für mehr Funktionalität und Ergonomie. Abgerundet wird der Messeauftritt mit mehreren Anwendungen des Arburg Kunststoff Freiformens (AKF), einer speziellen Variante der additiven Fertigung.

Ein Jahr nach der Weltpremiere der Hybridmaschine Allrounder 1120 H (Bild), die das Schließkraftspektrum von Arburg auf einen Schlag um 30 % nach oben (auf 6500 kN) erweitert hat und die nach bestandener Testphase bei Pilotkunden ab der Fakuma weltweit bestellt werden kann, legen die Schwarzwälder nach und stellen auch das Modell Allrounder 920 H mit 5000 kN Schließkraft im neuen Design und mit Gestica-Steuerung vor. Während der Allrounder 920 H auf der Fakuma 2017 ein technisches Bauteil produziert, fertigt der Allrounder 1120 H im Rahmen einer Turnkey-Lösung in einer Zykluszeit von 60 s den von der K 2016 bekannten Klapptrittschemel im Arburg-Design. Die acht Einzelteile werden von einem linearen Robot-System Multilift V 40 gehandhabt und mithilfe eines Sechsachsroboters an einer Montagestation gebrauchsfertig zusammengesetzt.

Lösungen für die intelligente Fabrik

Steigender Kosten-, Effizienz- und Termindruck, höhere Variantenvielfalt bei kleineren Fertigungsaufträgen und zunehmende Automatisierung führen zu immer komplexer werdenden Prozessen, die dennoch einfach beherrschbar und wirtschaftlich bleiben sollen. Bei dieser Thematik, die heute unter den Namen "Industrie 4.0", "Digitale Transformation" und "Smart Factory" diskutiert wird, sind Leitrechnersysteme wie das ALS sowie die Integration von IT-Lösungen in den Produktionsprozess eine Lösung der Spritzgießmaschinenhersteller.

Wie sich Kundenwünsche online in den laufenden Spritzgießprozess einbinden lassen, zeigt Arburg am Beispiel elastischer Spannseile. Bei der Messeanwendung kann der Besucher zwischen verschieden langen Gummibändern in unterschiedlichen Farben sowie Endstücken in der Kombination Haken/Haken, Haken/Öse oder Öse/Öse wählen und seinen Auftrag direkt an einem Terminal erfassen lassen. Eine Vertikalmaschine Allrounder 375 V mit 4-fach-Werkzeug (je zwei Kavitäten für Öse und Haken) fertigt daraufhin die gewünschte Variante von Schuss zu Schuss flexibel. Dabei werden die zwei passenden Kavitäten und Heißkanaldüsen über Schieber angesteuert. Die Handhabung der Einleger übernimmt ein Sechsachsroboter. In der industriellen Praxis ist eine solche flexible Fertigung in Losgröße 1 z. B. in der Kabelkonfektionierung für die Automobilindustrie prädestiniert.

Arburg setzt weiterhin auch stark auf die Verarbeitung von Flüssigsilikonen, demonstriert anhand von Mehrkomponenten-LSR/LSR-Armbanduhren. Im Mittelpunkt der Fertigungszelle steht eine vollelektrische 2K-Maschine Allrounder 570 A. In 75 s Zykluszeit entstehen vollautomatisch zwei zweifarbige Armbänder aus den LSR-Materialien Silopren 2670 (Härte 70 Shore A) und 2620 (Härte 20 Shore A). Das 2+2-fach-Werkzeug stammt von der Rico Elastomere Projecting GmbH, das Dosiersystem von der Reinhardt Technik GmbH und die Temperierung von der Regloplas AG. Ein lineares Robot-System Multilift V 15 übernimmt die herausfordernde Aufgabe, die biegeschlaffen Teile zu handhaben. Die Montage der Uhrwerke zur Komplettierung der gebrauchsfertigen Armbanduhr erfolgt automatisch im Spritzgießtakt.

Eine speziell für Dünnwandartikel ausgelegte Maschine des Typs Allrounder 570 H in Packaging-Ausführung zeigt eine schnelllaufende Anwendung für die Verpackungsindustrie. In einer Zykluszeit von weniger als 2 s produziert die Fertigungszelle vier IML-Becher aus PP. Das Werkzeug sowie die Automation zum Einlegen der IML-Labels, Entnahme und Stapelung der je 3,55 g wiegenden dekorierten Fertigteile stammen von der Richard Brink GmbH & Co. KG.

Ein Allrounder 370 E Golden Electric stellt die Möglichkeiten der präzisen und energieeffizienten Fertigung anspruchsvoller Spritzgussteile dar. In einer Zykluszeit von rund 20 s werden vier je 8,5 g schwere Hohlräder für Getriebe aus mineralgefülltem PA6 produziert und vom linearen Robot-System Multilift Select gehandhabt. Ein hydraulische 2K-Maschine Allrounder 470 S fertigt mit einem 1+1-fach- Werkzeug Blenden für das Pkw-Interieur. Auch dieses Exponat ist automatisiert, und zwar mit einem linearen Robot-System Multilift H.

Additive Fertigung mit PP

Im Servicebereich stellt Arburg an einer hybriden Maschine Allrounder 370 H u. a. das eigene Fernwartungs-Tool vor, das einen schnellen, effizienten und sicheren Online-Support ermöglicht. Für diesen "Smart Service" ist die Spritzgießmaschine mit einem Servicerouter und integrierter Firewall ausgerüstet. Mit dem Online-Zugriff lassen sich Störungen und Prozessabläufe effizient analysieren und optimieren.

Mit zwei Freeformer-Exponaten zeigt Arburg Neuheiten in der industriellen additiven Fertigung von funktionsfähigen Einzelteilen und Kleinserien aus qualifizierten Standardgranulaten. Dazu zählen die Verarbeitung von PP und das speziell dafür entwickelte wasserlösliche Stützmaterial armat 12. Am Messestand werden aus dem teilkristallinen Werkstoff Schraubkappen-Prototypen für die Verpackungsbranche hergestellt. Da es sich um ein offenes System handelt, können Anwender auch eigene Originalmaterialien, wie sie z. B. für das Spritzgießen eingesetzt werden, qualifizieren und Prozessparameter gezielt auf die eigenen Anwendungen optimieren.

Fakuma 2017: Halle A3, Stand 3100 und Stand 3101

Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2017

    Die Maschine im Fokus der Produktion

    Spritzgießen ganzheitlich neu erfunden

    Die diesjährige Fakuma zeigt die Zusammenführung verschiedenster Kompetenzen in komplexen Fertigungszellen. Dabei wird das Thema Industrie 4.0 nicht nur allmählich in konkrete Anwendungen überführt, sondern bei der Entwicklung neuer Baureihen in einen ganzheitlichen Kontext mit der Peripherie- und Steuerungstechnik gestellt.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG
    Netstal-Maschinen AG
    Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH
    Engel Austria GmbH
    KraussMaffei Technologies GmbH
    Wittmann Battenfeld GmbH
    VARIOPLAST Konrad Däbritz GmbH
    Dr. Boy GmbH & Co. KG
    HKS Systems GmbH
    Trexel GmbH

Unternehmensinformation

ARBURG GmbH + Co KG

Arthur-Hehl-Straße
DE 72290 Loßburg
Tel.: 07446 33-0
Fax: 07446 33-3365

Internet:www.arburg.com
E-Mail: contact <AT> arburg.com




Regloplas AG

Flurhofstr. 158
CH 9006 ST. GALLEN
Tel.: +41 71282 5800
Fax: +41 71282 5840

Reinhardt-Technik GmbH & Co.

Waldheimstr. 3
DE 58566 Kierspe
Tel.: 02359 666-0
Fax: 02359 666-129

RICO Elastomere Projecting GmbH

Am Thalbach 8
AT 4600 THALHEIM B. WELS
Tel.: +43 7242 76460
Fax: +43 7242 76470

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten