nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
21.01.2019

Alcom MS „Anti Squeak“ reduziert Störgeräusche

Von Kfz-Innenraum bis Konsumelektronik

Schluss mit der unerwünschten Geräuschkulisse: Ab sofort bietet die Albis Plastic GmbH, Hamburg, die neu entwickelten Compounds Alcom MS „Anti Squeak“ an. Zielgruppe dafür sind die Automobilindustrie sowie Hersteller von Konsumelektronik. Die zugrunde liegenden Werkstoffe, basierend auf ABS, PC oder PC+ABS, bieten laut Hersteller ein verbessertes „Stick-Slip“ Verhalten, das im Kontakt mit anderen Gehäusewerkstoffen zu einem verminderten Risiko von störenden Geräuschen führt.

Auf diese Weise werden knarzende und knackende Geräusche, die den Qualitätseindruck von Produkten beim Verbraucher in der täglichen Nutzung mindern, vermieden. Das Einsatzgebiet der neuen Compounds erstreckt sich von Kunststoffbauteilen und Verkleidungen im Kfz-Innenraum bis hin zu Gehäusen für Konsumelektronik: Überall dort, wo Bauteile gesteckt, geklippt oder verschraubt werden und im Kontakt mit anderen Kunststoffen Geräusche durch kleinste Relativbewegungen entstehen können.

Im Test nach VDA 230-206 („Ziegler-Test“) konnten die entwickelten Materialien selbst bei verschärften Prüfbedingungen überzeugen, so die Pressemitteilung des Herstellers. Dabei sollen die mechanischen und rheologischen Eigenschaften des neuen Compounds nicht signifikant beeinflusst werden. Alle Werkstoffe sind auf niedrige Emissionen für den Kfz-Innenraum sowie auf gute Lackierbarkeit geprüft worden. (fg)

Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 11/2018

    Recycling, Medizin und Lichtdesign im Visier

    Albis auf der Fakuma 2018

    Neben einigen Neuheiten und dem bekannten Produktportfolio überrascht der Distributeur und Compoundeur vor allem mit neuen Produkten im Bereich der Rezyklate.   mehr

    Albis Plastic GmbH

  • Erschienen in Kunststoffe 07/2018

    Neue Produktlinie Alcom Med für Medizintechnik

    Investitionen in den Hamburger Standort

    Die europäische Medizinprodukteverordnung verändert nicht nur die Regularien, sondern auch Werkstoffe und deren Produktion. Mit einer neuen Compoundreihe für Medizintechnik-Anwendungen inklusive extra Produktionslinie wird bei Albis in Hamburg darauf reagiert.   mehr

    Albis Plastic GmbH

Unternehmensinformation

Albis Plastic GmbH

Mühlenhagen 35
DE 20539 Hamburg
Tel.: 040 78105-0
Fax: 040 78105361

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten