nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
18.05.2018

Kfz-Scheiben aus Polycarbonat Lexan Margard FHC10

Formbarer Hardcoat für Sicherheitsverglasungen

Auf der NPE 2018 stellte Sabic sein neues Polycarbonat (PC)-Plattenprodukt Lexan Margard FHC10 für Automobilverglasungen vor. Das Halbzeug soll laut Herstellerangaben die Anforderungen der ECE R43 (Vorschrift Nr. 43 der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa) an Lichtdurchlässigkeit, Festigkeit und Abriebbeständigkeit erfüllen. Das Produkt basiert auf einem zähen Polycarbonat (PC) mit hoher Transparenz und verfügt über eine formbare Hartcoat-Beschichtung. Diese ist vorgehärtet, sodass das Halbzeug zunächst wie eine normale PC-Platte verarbeitet werden kann. Neben der Übereinstimmung mit ECE R43 soll das Produkt die sonst erforderliche nachträgliche Beschichtung erübrigen und OEMs und Zulieferern der Automobilindustrie gewölbter Verglasungen ermöglichen.

Hartbeschichtung auf Silikonbasis

Glasklar, aber dennoch Kunststoff: Eine Platte aus dem PC-Werkstoff Lexan Margard FHC10 der sich für Verscheibungen eignet (© Sabic)

Die proprietäre, formbare Silikon-Hartbeschichtung ist vorgehärtet. Das vereinfacht die Handhabung der Platte und bietet ausreichend Biegsamkeit, um sie innerhalb vorgegebener Grenzen wie normale PC-Plattenware im Streck-, Hochdruck- oder Thermoformverfahren etc. zu verarbeiten. Anschließend muss der Hardcoat drei Stunden lang bei 130 °C nachgehärtet werden.

Lexan Margard FHC10 bietet hohe Schlagzähigkeit und optische Qualität. Das Plattenprodukt weist kristallklare Transparenz auf, wellt oder verzieht sich nicht und zeigt niedrige optische Fehlerhäufigkeit, so der Hersteller. Darüber hinaus verfügt das neue Produkt über gute Beständigkeit gegenüber gängigen Chemikalien, Bewitterung und UV-Einstrahlung.

Anwendungen, auch über das Automobil hinaus

Zu den primären Anwendungen zählen moderat geformte Verglasungsteile für Fahrzeuge in geringeren Stückzahlen. Des Weiteren eignet sich das vielseitige transparente Halbzeug auch für nicht-automobile Anwendungen wie Maschinenschutztüren, Kabinenscheiben von schwerem Gerät und vielen weiteren üblicherweise geformten und nachbeschichteten Verglasungen. Das Produkt ist vorerst als 3 bis 5 mm dicke Plattenware lieferbar. Der Hersteller beabsichtigt, zu einem späteren Zeitpunkt auch dickere Formate anzubieten. (fg)

Unternehmensinformation

SABIC Saudi Basic Industries Corporation

PB 5101
RIYADH 11422
Tel.: +966 140120 033
Fax: +966 140564 427

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten