nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
31.08.2018

1K-/2K-Beschichtungen für PP ohne Vorbehandlung

Haftvermittler und Spritzfüller in einem Produkt

Mithilfe den Kunststofflacken Grönoplast will die Grönenbacher Lackfabrik Gropper + Viandt GmbH, Bad Grönenbach, preiswertes Polypropylen (PP) auch für Anwendungen salonfähig, die bisher Werkstoffen wie Acryl-Nitril-Butadien-Styrol (ABS) vorbehalten waren. Damit sollen sich PP-Oberflächen ohne Vorbehandlung beschichten und in allen gängigen Farben lackieren lassen. Zur Grönoplast-Serie zählen 1K-Grundierungen genauso wie 1K-Einschichtlacke oder 2K-Einschichtlacke. Neben PP lassen sich die angebotenen Lacke auch auf anderen Kunststoffen wie PP/EDM, ABS, PVC oder auch auf Composite-Werkstoffen applizieren.

Funktionsweise des Lackes

Die Grönoplast-Einschichtlacke ermöglichen wetterbeständige Beschichtungen mit langer Dauerbeständigkeit bei UV-Einstrahlung. Hier bei einem Fassaden-Mauerteil aus PP (© Ingo Jensen/Grönenbacher)

Beim Lackauftrag findet im Augenblick des Auftragens aus dem noch flüssigen Lack heraus an der PP-Oberfläche eine radikalische Substitution statt, bei der Wasserstoffatome des PP durch Heteroatome ersetzt werden. Hierdurch ergeben sich elektrochemische Wechselwirkungen, die eine feste Haftung des Lackes bewirken. Die neuen Grönoplast-Lacke kombinieren dadurch die Polarisierung und Beschichtung von PP-Oberflächen in einem Arbeitsgang. Sie lassen sich mit herkömmlicher Lackiertechnik applizieren.

Durch den Wegfall der Vorbehandlung sparen Verarbeiter Kosten sowie Zeit und steigern Prozesssicherheit und Qualität. Reklamationen wegen Lackabplatzungen sollen laut Lackhersteller endgültig der Vergangenheit angehören. In sämtlichen Gitterschnittprüfungen hätten die Grönoplast-Lacke mit GT 0 den besten Kennwert erreicht.

Durch die neue Beschichtungsmöglichkeit mit hervorragender Haftfestigkeit soll der preiswerte Massenkunststoff PP auch für Anwendungen salonfähig werden, die bisher dem teureren Werkstoff ABS vorbehalten waren. Die Fahrzeugindustrie, Elektro-Großgeräte oder Wood-Plastic-Compound-Anwendungen sind mögliche Einsatzgebiete. Die Grönoplast-Grundierung kann beispielsweise als Haftvermittler für die nachfolgende Furnierung oder Belederung sowie den Wassertransferdruck verwendet werden.

Erhältliche Varianten

Die 1K-Grundierungen sind als Haftvermittler, Klarlack oder leitfähige Grundierung erhältlich. Diese Leitfähigkeit ermöglicht das elektrostatische Aufbringen der Decklacke. Spritzverluste werden so laut Hersteller deutlich reduziert. Neben dem üblichen Farbton schwarz ist das Produkt auch in lichtgrau, ca. RAL 7035, für helle Decklacke erhältlich.

Grönoplast-Grundierungen können mit handelsüblichen 1K- und 2K-Decklacken überlackiert werden. Die 1K- und 2K-Einschichtlacke aus dem Sortiment sind in sämtlichen RAL- und Sonderfarbtönen sowie unterschiedlichen Glanzgraden und Metallic-Einstellungen erhältlich. Sie werden von der Grönenbacher Lackfabrik auch in der Sprühdose geliefert.

Die 1K- und 2K-Einschichtlacke verfügen über eine spezielle UV-Schutzausstattung, die wetterbeständige Beschichtungen mit langer Dauerbeständigkeit bei UV-Einstrahlung erlaubt. Grönoplast-Lacke eignen sich durch sehr gute Adhäsions-Eigenschaften auf vielen FE- und NFE-Metallen ideal für Multi-Surface-Anwendungen. (fg)

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
MEISTGELESENE PRODUKT-NEWS
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Patente fördern Innovationen

Patente fördern Innovationen: Bleiben Sie am Ball und finden Sie in unserer Rubrik Patente die neusten Innovationen der Kunststoffindustrie.


Zu den Patenten