nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
20.10.2016

Sonja Pongratz erhält Dr.-Richard-Escales-Preis

Auszeichnung geht erstmals an eine Frau

Dr. Karlhorst Klotz, Chefredakteur Kunststoffe, überreicht Prof. Dr.-Ing. Sonja Pongratz den Escales Preis 2016 (© Hanser/S. Schroeder)

Am ersten Messeabend der K in Düsseldorf wurde nun bereits zum siebten Mal der Dr.-Richard-Escales-Preis verliehen – zum ersten Mal an eine Frau. Für ihre Verdienste „um die kontinuierliche Vermittlung von Fachwissen zur Beständigkeit von Kunststoffen“ – wie es in der Laudatio hieß – erhielt Prof. Dr.-Ing. Sonja Pongratz am 19. Oktober 2016 den Dr.-Richard-Escales-Preis 2016.

Die Chemieingenieurin ist bei Volkswagen in Wolfsburg in leitender Position auf dem Gebiet der Werkstoff-, Emissions- und Schadensanalyse tätig. Ihre Dissertation aus dem Jahr 2000 mit dem Titel „Alterung von Kunststoffen während der Verarbeitung und im Gebrauch“ ist in der Dissertationsbank Kunststofftechnik auf www.kunststoffe.de ein Dauerbrenner – kein anderer Titel wird so oft heruntergeladen. Ihre Promotion hat Pongratz im Jahr 2000 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit Auszeichnung bestanden und für ihre Habilitation im Jahre 2005 zwei Wissenschaftspreise erhalten.

Die 1969 in Cham (Oberpfalz) geborene Preisträgerin ist die einzige Universitätsprofessorin auf dem Gebiet der Kunststofftechnik in Deutschland. Seit 2006 wirkt sie auch als öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige Gutachterin. Im Carl Hanser Verlag hat sie zusammen mit Prof. Gottfried Ehrenstein 2007 den Titel „Beständigkeit von Kunststoffen“ herausgegeben, einen Titel mit rund 1300 Seiten in zwei Bänden, der auch in englischer Sprache veröffentlicht wurde („Resistance and Stability of Polymers“).

Pongratz ist verheiratet und hat zwei Kinder. In Ihrer Dankesrede brachte sie zum Ausdruck, dass sie den Preis auch als Ermutigung für Frauen sieht, ihren Weg im Beruf zu gehen.

Der Dr.-Richard-Escales-Preis

Bei dem Dr.-Richard-Escales-Preis handelt es sich um einen Medienpreis, der alle drei Jahre für besondere Leistungen in der Vermittlung kunststofftechnischen Fachwissens vergeben wird. Der Namensgeber Richard Escales lebte von 1863 bis 1924. Als anwendungsorientierter Chemiker und Autor wegweisender chemietechnischer Publikationen gründete er 1910 die mittlerweile im Carl Hanser Verlag erscheinende Kunststoffe. Wegweisend und letztendlich auch bestimmend für den deutschen Sprachgebrauch war seine Wortschöpfung für den Titel: Kunststoffe.

Die bisherigen Preisträger waren Dr. Erwin Bürkle (1998), Prof. Dr. Tim Osswald (2001), Dr. Erwin Baur (2004), Prof. Dr. Christian Bonten (2007), Prof. Dr. Georg Steinbichler (2010) und Prof. Dr. Erich Wintermantel (2013).

Die festliche Verleihung des Dr.-Richard-Escales-Preises wurde in diesem Jahr gemeinschaftlich ausgerichtet vom Carl Hanser Verlag und dem Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer (VDWF). Hanser-Geschäftsführer Wolfgang Beisler und VDWF-Präsident Prof. Thomas Seul konnten zur Preisverleihung über 100 Gäste aus der Kunststoffbranche willkommen heißen. (kk)


Mediathek

Forschen mit Beständigkeit

Weiterführende Information
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen