nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
16.11.2018

Leistungsultraschall großzügig gefördert

Unternehmerehepaar Herrmann stiftet Namensprofessur

„Uns ist viel Gutes widerfahren – wir möchten etwas zurückgeben“, sagen Walter und Ingeborg Herrmann. Das Gründerehepaar stiftet über seine Walter und Ingeborg Herrmann Stiftung 500.000 EUR an das Institut für Nachhaltige Technische Systeme (Inatech) der Universität Freiburg in den kommenden fünf Jahren – verbunden mit der Option, die Laufzeit zu erhöhen und die Fördersumme auf insgesamt eine Million Euro zu verdoppeln.

Walter und Ingeborg Herrmann gründeten 1961 in Karlsbad die heutige Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co.KG. Ihre Stiftung verfolgt neben der Krebsforschung, der Jugend- und Altenhilfe auch den Zweck der Förderung von Wissenschaft und Forschung im Bereich der Physik bei der Verbindung von Kunststoffen und Nichteisenmetallen. Mit ihrer finanziellen Unterstützung wollen sie einen Beitrag zur Entwicklung neuer ingenieurwissenschaftlicher Kompetenzen und Prozesstechniken auf diesem Gebiet leisten. „Es ist uns ein Anliegen, die Ultraschall-Fügetechnologie mit den wichtigen Themen von morgen zu verknüpfen, vor allem nachhaltigen Mobilitäts- und Energiekonzepten“, betonen Walter und Ingeborg Herrmann.

Forschungsschwerpunkt hybride Werkstoffsysteme

Inhaber der Walter und Ingeborg Herrmann Professur für Engineering of Functional Materials ist Prof. Dr. Frank Balle, der zum 1. April 2018 von der Technischen Universität Kaiserslautern an die Universität Freiburg gewechselt ist. Sein Forschungsschwerpunkt sind hybride Werkstoffsysteme, die durch Materialkombinationen entstehen. Dabei nutzt er Leistungsultraschall, um unterschiedliche Werkstoffe miteinander zu verschweißen. „Unser Ziel sind leichtere, effizientere und damit nachhaltigere Strukturen, die neue Funktionen erfüllen und dennoch in der Fertigung kostenneutral sind“, sagt Balle.

Die Namensprofessur „Walter und Ingeborg Herrmann Professur für Engineering of Functional Materials“ ist eingerichtet (v.l.): Astrid Herrmann, Pressereferentin der Herrmann-Stiftung, Thomas Herrmann, CEO Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG, Ingeborg Herrmann, Stifterin, Walter Herrmann, Stifter, Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität Freiburg, und Prof. Dr.-Ing. Frank Balle, Inhaber der Namensprofessur „Walter und Ingeborg Herrmann Professur für Engineering of Functional Materials“ (© Herrmann Ultraschall)

Die Namensprofessur „Walter und Ingeborg Herrmann Professur für Engineering of Functional Materials“ ist eingerichtet (v.l.): Astrid Herrmann, Pressereferentin der Herrmann-Stiftung, Thomas Herrmann, CEO Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG, Ingeborg Herrmann, Stifterin, Walter Herrmann, Stifter, Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität Freiburg, und Prof. Dr.-Ing. Frank Balle, Inhaber der Namensprofessur „Walter und Ingeborg Herrmann Professur für Engineering of Functional Materials“ (© Herrmann Ultraschall)

Weiterführende Information
  • 18.05.2018

    Walter Herrmann für sein Lebenswerk geehrt

    Gründerpreis Baden-Württemberg 2018

    Der Unternehmer, der 1961 mit der Idee eines betriebssicheren Ultraschall-Generators den Sprung in die Selbstständigkeit wagte, wurde für seinen Pionier- und Erfindergeist geehrt.   mehr

  • 04.05.2018

    Erfolgreiche Zehnjahresbilanz

    Herrmann Ultraschalltechnik steigert 2017 erneut Umsatz

    Seit dem Generationenwechsel 2007 hat Herrmann Ultraschall Umsatz und Mitarbeiter verdoppelt und Standorte verdreifacht.   mehr

  • Eine schweißtechnische Herausforderung
    Kunststoffe 12/2017, Seite 62 - 63

    Eine schweißtechnische Herausforderung

    Hohe Dichtigkeit bei Kunststoffen, die Ultraschall stark dämpfen

    Wenn mehrere ungünstige Voraussetzungen zusammenkommen, wachsen die Anforderungen an die Fügetechnik, vor allem bei medizintechnischen...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co.KG kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • 17.02.2017

    Spatenstich bei Herrmann Ultraschall

    Dritte große Erweiterung in Karlsbad

    Über die letzten 7 Jahre hat Herrmann Ultraschall ein beachtliches Wachstum hingelegt und den Umsatz auf nunmehr 67 Millionen verdoppelt.   mehr

Unternehmensinformation

Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co.KG

Descostr. 3-11
DE 76307 Karlsbad
Tel.: 07248 79-0

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen