nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
08.03.2018

Ein Gewinner mehr als üblich

20. Jubiläum der JEC Innovation Awards

JEC Innovation Awards: Zum Jubiläum wurden 11 statt der üblichen 10 Gewinner gekürt (© JEC)

JEC Innovation Awards: Zum Jubiläum wurden 11 statt der üblichen 10 Gewinner gekürt (© JEC)

Die JEC World, die von der JEC Group organisierte Composites-Messe in Paris, läuft derzeit auf Hochtouren. Am Mittwoch, den 7. März 2018, fand um 17 Uhr die Preisverleihung der JEC Innovation Awards statt. Aus den 30 Finalisten , die zuvor aus mehr als 100 Bewerbungen aus der ganzen Welt ausgewählt worden waren, wurden von den Jurymitgliedern aus Wirtschaft und Forschung dieses Jahr elf erfolgreiche Innovationen ausgewählt.

„Die JEC Group unterstützt Innovation. Im Jahr 1998 wurde die erste Auszeichnung für Verbundwerkstoffe ins Leben gerufen, um die Champions des Sektors zu fördern und zu belohnen. Dank der Arbeit der Teams der JEC Group ist das Programm zu einem internationalen Maßstab geworden. Jedes Jahr erhalten wir mehr als hundert Bewerbungen aus der ganzen Welt. Die Auswahl basiert nun auf Kriterien wie der Beteiligung der Innovationspartner an der Wertschöpfungskette, dem technischen Charakter der Innovation oder ihren kommerziellen Anwendungen“, erklärt Frédérique Mutel, Präsident und CEO der JEC Group.

Die Gewinner in unserer Bildergalerie

  • Anwendung in Luft- und Raumfahrt

    Gewinner: AeroComposit, JSC (Russland) gemeinsam mit dem Partner Solvay (Großbritannien)

    Verwendung von Infusionstechnologie zur Herstellung von Primärstrukturkomponenten für einen Flugzeugflügel. Die Technologie ermöglicht es, extralange integrierte Verbundstrukturen mit komplexen aerodynamischen Formen zu schaffen (© AeroComposit)

  • Prozess in der Luft- und Raumfahrt

    Gewinner: Airbus und die Partner BMW Group, Technische Universität München (TUM), Neue Materialien Bayreuth GmbH, Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH, BASF SE, Foldcore GmbH, Neenah Filtration und SGL Carbon GmbH (alle Deutschland)

    Kostengünstige Herstellung einer komplexen 2,5D-Struktur aus einem thermoplastischen Sandwich-Composite mit der MAI-Sandwich-Technologie. Prozess mit sehr kurzen Zykluszeiten unter 5 Minuten für Luftfahrtmaterialien und 2,5 Minuten für Automobilmaterialien (© Airbus)

  • Prozess in der Luft- und Raumfahrt

    Der zweite Gewinner: M. Torres Diseños Industriales SAU (Spanien)

    Neuer Herstellungsprozess für übergroße einteilige, verstärkte Verbundstrukturen ohne den Einsatz kompletter Formen (© M. Torres Diseños Industriales)

  • Anwendung im Automobil

    Gewinner: Ford Werke GmbH (Deutschland) und die Partner Gestamp (Großbritannien), GRM Consulting (Großbritannien) und University of Warwick (Großbritannien)

    Strukturelles Aufhängungsteil aus leichtgewichtigem Composite, unter Verwendung eines brandneuen patentierten Verfahrens für Prepreg/SMC/Stahl-Umspritzung, das unter Verwendung einer neuen Computer-Aided Engineering (CAE)-Technologie entworfen wurde (Schmuckbild: Hanser/A. Stein)

  • Prozess im Automobilbau

    Gewinner: Audi AG (Deutschland) und die Partner Voith Composites GmbH & Co. KG (Deutschland), Dow Automotive (Schweiz) und Zoltek Corp. (USA)

    Mit einem Rückwandmodul und kostengünstigen Produktionstechnologien wird erstmals das Potenzial von kohlefaserverstärkten Kunststoffen (CFK) in der Serienfertigung voll ausgenutzt (© Audi)

  • Schifffahrt

    Gewinner: Uljanik JSC (Kroatien)

    Auf dem Fahrzeugträger SIEM Cicero werden glasfaserverstärkte Verbundwerkstoffe für einige Strukturen der Frachtdecks verwendet, wodurch das Gewicht, der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen des Schiffes erheblich reduziert werden (© Uljanik)

  • Schienenverkehr

    Gewinner: ELG Carbon Fiber Ltd. und die Partner Alstom Transport, Magma Structures, die Universität Birmingham und die Universität Huddersfield (alle Großbritannien)

    Entwicklung eines Carbonfaser-Drehgestellrahmens, der recyceltes Material verwendet, um die Hindernisse für eine kommerzielle Einführung dieser Art von Struktur zu überwinden (© ELG Carbon Fiber)

  • Sport und Freizeit

    Gewinner: BMW Group und die Partner Edag Engineering GmbH, KraussMaffei Technologies GmbH, Chr. Karl Siebenwurst GmbH & Co. KG, TUM-LCC, Automation W + R GmbH und FHG-IGCV (alle Deutschland)

    Modulares System zur Herstellung einer komplex geformten, mit Carbonfaser verstärkten Schwingenlagerung beim Motorrad. Das System kann die mechanischen Eigenschaften von Fall zu Fall anpassen, um im Vergleich zu Metalllösungen wettbewerbsfähige Kosten und Gewicht zu erzielen (© BMW)

  • Vernetzte Städte

    Gewinner: MC Materiales Compuestos (Argentinien) und die Partner Plaquimet (Argentinien), Purcom (Brasilien), IS Groupe - Composite Integrity (Frankreich) und G12 Innovation (Brasilien)

    Der Wet Core Pod ist ein Composite-Gehäusemodul mit einem Industrialisierungspotenzial, das den komplexesten, kostenintensivsten und schwierigsten Schritt eines Bauprojekts vereinfacht (© G12 Innovations)

  • Nachhaltige Entwicklung

    Gewinner: Cetim-Cermat und der Partner Cetim (beide Frankreich)

    „3-in-1“-Prozess zur Herstellung von recycelten Verbundwerkstoffen. Die modulare Anlage nutzt ein thermomechanisches Verfahren, um große Platten aus recycelten Verbundwerkstoffen oder Kunststoffen herzustellen. Die Platten werden dann zu Teilen thermogeformt (© Cetim-Cermat)

  • Bau und Infrastruktur

    Gewinner: Komatsu Seiren Co., Ltd. und seine Partner Kanazawa Institute of Technology und Nagase ChemteX Corporation (alle Japan)

    Komatsu Seiren hat ein Cabkoma-Kabel aus carbonfaserverstärktem Thermoplast entwickelt, bei dem ein kostengünstiges Verfahren zur Polymerisation eines thermoplastischen Epoxidharzes in-situ angewendet wird (Schmuckbild: © Hanser/F. Gründel)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

(Red)

Weiterführende Information
  • JEC World 2018

    Fachmesse für Verbundwerkstoffe

    Die JEC World 2018 findet vom 06. bis 08. März 2018 in Paris statt. Sie ist eine der weltweit führenden Fachmessen der Verbundwerkstoffindustrie. Neben verschiedenen Anwendungsbereichen sollen 2018 auch nachhaltige Compsite-Lösungen im Fokus der Veranstaltung stehen.   mehr

  • © JEC Group

    Die Finalisten stehen fest

    JEC Innovation Awards 2018

    Die JEC-Gruppe präsentiert die 30 Finalisten aus zehn verschiedenen Kategorien. Die Sieger werden am 7. März 2018 bekannt gegeben.   mehr

  • 08.02.2018

    Composites im Rampenlicht

    Verleihung der JEC Innovation Awards in Paris

    Im März werden im Messezentrum Paris Nord Villepinte die JEC Innovation Awards in zehn Kategorien verliehen. Eine Neuheit der Preisverleihung ist die Publikumswahl.   mehr

Unternehmensinformation

Jec Composites

19, Bd de Courcelles
FR 75008 PARIS
Tel.: +33 1 58361509
Fax: +33 1 58361513

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen