nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
27.01.2016

Die Spielwelt zu Gast in Nürnberg

2851 Aussteller präsentieren knapp 1 Mio. Produkte

2850 Aussteller zeigen in Nürnberg rund 75 000 Neuheiten (© Hanser/ M. Ehrhardt)

2850 Aussteller zeigen in Nürnberg rund 75 000 Neuheiten (© Hanser/ M. Ehrhardt)

Mit der Neuheitenschau läutete die Spielwarenmesse (27. Januar – 1. Februar 2016) am 26. Januar 2016 in Nürnberg das weltweit größte Treffen der Branche ein. Traditionell werden bei der Abendveranstaltung die Gewinner des Toy Awards ausgezeichnet. Insgesamt waren 616 Spielzeuge im Rennen um die Auszeichnung. Am Ende entschied sich die zehnköpfige Jury für einen multifunktionalen Roller, ein Modellbauset für Vorschulkinder, eine Wasserbombenschleuder und ein Programmierset für Jugendliche. Die vier ausgezeichneten Produkte gehören zu den rund 75 000 Neuheiten, die in Nürnberg der Öffentlichkeit präsentiert werden. Insgesamt werden eine Million Produkte ausgestellt.

Es hat nicht viel gefehlt und die Messe hätte einen neuen Ausstellerrekord melden können. Am Ende haben sich sechs Aussteller weniger angemeldet als im Vorjahr: 2851 Aussteller aus 67 Länder zeigen knapp eine Woche lang, womit in Kinderzimmern auf der ganzen Welt gespielt wird.Den größten Anteil machen dabei die deutschen Aussteller (781). Dahinter folgen China (319) und Großbritannien (184).

Neben den Dauerbrenner-Trends wie Lizenzvergabe oder Digitalisierung hat eine internationale Jury auch in diesem Jahr wieder drei prägende Trends der Branche für die Messe ausgemacht: „Train your Brain“, „Everyday Hero“ und „Design to Play“. Darüber hinaus setzt die Branche wieder verstärkt auf Klassiker. So feiern beispielsweise Knete, Bügelperlen und Brettspiele ein Revival.

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen