nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
03.01.2018

„TSchaum+Funktion“

KUZ startet neues Netzwerk

Themenschwerpunkte des Netzwerks „TSchaum+Funktion“ (© KUZ)

„Funktionsgerechte Bauweisen mit thermoplastischen Schäumen“ – unter dieser Überschrift agiert das neu gegründete Netzwerk „TSchaum+Funktion“ unter der Federführung des Kunststoff-Zentrums in Leipzig (KUZ). Das „Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ ist eine Initiative zur Förderung des Mittelstands des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

ZIM-Kooperationsnetzwerke bieten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eine Plattform, um Kompetenzen aus verschiedenen Industriezweigen zu bündeln. Die Zusammenarbeit soll die Umsetzung neuester Entwicklungen aus der Wissenschaft und Technik in marktfähige Produkte erleichtern. Das KUZ als Netzwerkmanagementeinrichtung unterstützt die KMU in der Antragsphase und im weiteren Verlauf der FuE-Projekte. Auch Nicht-KMU können sich als assoziierte Mitglieder einbringen und am Austausch partizipieren.

Leichtbau in der Kunststofftechnik bedarf einer umfassenden Anwendung von Konstruktions-, Prozess-, und Werkstoff-Know-how. Entsprechend bildet der Mitgliederkreis die ganze Wertschöpfungskette industrieller Anwendungen ab, um durch eine interdisziplinäre Kooperation hohe Synergieeffekte zu erzeugen. Der erwartete Kompetenzzuwachs soll die Entwicklung neuer Produkte und Verfahren befördern, die Erschließung neuer zukunftsfähiger Märkte vorantreiben und die Wettbewerbsfähigkeit der KMU steigern. Eine wichtige Basis hierfür sind die Erfahrungen des KUZ beim thermoplastischen Schaumspritzgießen und beim hybriden Leichtbau. Hier gibt es zahlreiche Kompetenzen, Materialien maßgeschneidert auszuwählen, herzustellen und prozesssicher zu verarbeiten.

Folgende Themenschwerpunkte werden u.a. Inhalt der Netzwerkarbeit sein: Qualitätssteigerung thermoplastischer Schäume, Reduzierung der Dichte, Funktionsintegration, Einfluss verschiedener Additive und Schäumen von Spezialpolymeren. (Red.)

Weiterführende Information
  • Standardthermoplaste - Polypropylen (PP)

    Verarbeitung von Polypropylen

    Polypropylen kann zu spritzgegossenen Formteilen oder extrudierten Folien, Platten oder Rohren verarbeitet werden. Weitere Verarbeitungsverfahren sind das Schäumen und das Schmelzspinnen.   mehr

Unternehmensinformation

KUZ - Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH

Erich-Zeigner-Allee 44
DE 04225 Leipzig
Tel.: 0341 4941-500
Fax: 0341 4941-555

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen