nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
10.04.2018

Recycling rückt bei Kunden stärker in den Fokus

Kunststoffverpackungshersteller vor Herausforderungen

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. hat die deutschen Kunststoffverpackungshersteller zu aktuellen Themen und Aussichten befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass auf der Kundenseite das Thema Recycling immer wichtiger wird. Dies betrifft insbesondere den Einsatz von Recyclingmaterial in Verpackungen.

Daneben interessieren sich die Kunden mittlerweile immer stärker für den Einsatz von Kunststoffen aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Themen Marine Litter sowie die EU-Plastics Strategy spielen dagegen auf Kundenseite zur Zeit nur eine untergeordnete Rolle.

Aus Sicht von IK-Hauptgeschäftsführer Ulf Kelterborn könnte der Einsatz von Recyclingmaterial bei Verpackungen, insbesondere im Non-Food-Bereich, stärker forciert werden: „Die öffentlichen Bekenntnisse vieler Kundenindustrien mehr Rezyklate in Verpackungen einzusetzen sind bisher nur in wenigen Fällen umgesetzt worden. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der politischen Forderungen der EU-Plastics Strategy wäre eine deutliche Zunahme des Rezyklatanteils in den unterschiedlichen Verpackungssegmenten wünschenswert.“

Nächstes Quartal trotzdem freudig erwartet

Die deutschen Kunststoffverpackungshersteller erwarten im zweiten Quartal 2018 trotz der Probleme sehr gute Geschäfte. Nach dem schon hohen Niveaus im ersten Quartal sehen 40% der befragten Unternehmen weiter steigende Umsätze. Auch der Export kommt immer mehr in Schwung. Knapp ein Viertel der Unternehmen rechnet in den nächsten drei Monaten mit Umsatzzuwächsen. Insbesondere die guten Konjunkturentwicklungen in den EU-Staaten tragen dazu wesentlich bei. Nahezu 50% der Unternehmen prognostizieren für das zweite Quartal allerdings höhere Rohstoffpreise. (Red)

Weiterführende Information
  • ik Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.

    Kaiser-Friedrich-Promenade 43
    DE 61348 Bad Homburg
    Tel.: 06172 9266-01
  • Erneut ein Rekordjahr
    Kunststoffe 03/2018, Seite 20 - 21

    Erneut ein Rekordjahr

    GKV-Mitglieder steigern ihren Umsatz und erwarten auch für 2018 gute Zuwächse

    Für die deutschen Kunststoffverarbeiter verlief das Wirtschaftsjahr 2017 ausgesprochen gut und endete mit einem Rekordumsatz. Aktuell...   mehr

  • Oberste Priorität fürs Recycling
    Kunststoffe 02/2018, Seite 72 - 75

    Oberste Priorität fürs Recycling

    Der lange Marsch der Kunststoffrecyclingtechnologien zur industriellen Reife

    Altmaterial im großen Stil wieder in die Herstellung von neuen Werkstoffen und Produkten einspeisen – das funktioniert in der Papier-,...   mehr

  • 17.01.2018

    Verbände sehen Potenziale für Kunststoffverarbeiter

    Reaktionen auf EU-Kunststoffstrategie für die Kreislaufwirtschaft

    Der GKV begrüßt die von der Europäischen Kommission vorgelegte Strategie für Kunststoffe in der Kreislaufwirtschaft. Hin- und hergerissen zeigt sich die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen.   mehr

  • 10.12.2017

    Qualitätsmängel bremsen Nutzung von Kunststoffrezyklat

    Studie zu den Haupthemmnissen der Rezyklatverarbeitung

    Bei den über 70 Teilnehmern aus Deutschland stehen laut IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. die Themen Qualität und Verfügbarkeit besonders stark im Fokus   mehr

Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe Basics