nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
10.05.2017

PackTheFuture Award 2017 vergeben

Sieger des Wettbewerbs auf der Interpack gekürt

Bei der Preisverleihung des PackTheFuture Award wurden am 9. Mai 2017 in Düsseldorf auf der Interpack zehn innovative Kunststoffverpackungen ausgezeichnet. Der Wettbewerb, der von dem französischen Kunststoffverpackungsverband ELIPSO und der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. gemeinsam organisiert wird, fand 2017 zum dritten Mal statt.

Die Sieger des PackTheFuture Award 2017 wurden auf der Interpack in Düsseldorf im feierlichen Rahmen ausgezeichnet (© Hanser/A.Stein)

Der PackTheFuture Award hat sich mittlerweile zu einem europäischen Benchmark der gesamten Branche entwickelt. Die 37 eingereichten Produkte kamen neben Frankreich und Deutschland auch aus Österreich, Italien und Spanien und belegten damit die Dynamik und Innovationsfähigkeit der Branche.

Einmal mehr stand das Thema Nachhaltigkeit im Fokus: Fast die Hälfte der Produkte betrafen die Kategorie Ecodesign (Recycling, Gewichtsreduktion, Materialeinsparung). Aber auch das Thema gesellschaftliche Verantwortung ist für die Unternehmen der Branche von wachsender Bedeutung. Einige Innovationen in diesem Zusammenhang konzentrierten sich beispielsweise auf das leichtere Öffnen und Wiederverschließen – ein wichtiger Aspekt angesichts der zunehmenden Überalterung unserer Gesellschaft.

In diesem Jahr wurde außerdem die Kategorie Save Food neu eingeführt. Der Schutz von Lebensmitteln spielt auch auf der diesjährigen Interpack eine wichtige Rolle. Kunststoffverpackungen sind nach wie vor die beste Lösung, um unsere Lebensmittel frischer und länger haltbar zu machen.

Die Geschäftsführer der beiden Verbände von Elipso und IK zeigen sich überzeugt vom bisherigen Erfolg des Wettbewerbs sowie von der Qualität und der Vielfalt der eingereichten Verpackungsinnovationen. Die nächste Ausgabe des PackTheFuture Awards ist für Herbst 2018 geplant.

  • Der PackTheFuture Award wird in verschiedenen Kategorien vergeben, wobei es in jeder mehrere ausgezeichnete Produkte geben kann. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Pre-Jury mit technischen Experten sowie eine Hauptjury mit einer branchenübergreifenden Ausrichtung. © Hanser/A.Stein

  • Kategorie Ecodesign: Die durch Extrusionblasformen hergestellte Flasche aus Polyethylen (PE-HD) besteht aus 100% Rezyklat, das aus Fraktionen des Gelben Sacks gewonnen wird. Die Alpla Werke Alwin Lehner GmbH & Co. KG fertigen auch transluszente sowie weiße Flaschen und Grifflaschen für Reinigungsprodukte aus 100% Rezyklat. © Alpla/PackTheFuture

  • Kategorie Ecodesign: Die Coveris Rigis France SAS hat mit Optys eine zu 100 % dekorierte Flasche ohne Banderole oder Etikett im Programm, die in einem einzigen Arbeitsgang durch vertikales Thermoformen eines bedruckten Polypropylen (PP)-Bogens hergestellt wird. Das Halbzeug kann mit Lichtschutz oder Sauerstoffbarriere versehen und auf jeder Hälfte mit unterschiedlichen Farben bedruckt werden. © Coveris/PackTheFuture

  • Kategorie EcoDesign: Die Feurer Febra GmbH wurde für die erste Gefahrgutverpackung aus expandiertem Polystyrol (EPS), die ohne Umkarton auskommt, ausgezeichnet. Das spart Umverpackung, beschleunigt den Verpackungsprozess und zusammen mit dem geringen Gewicht sorgt die modulare Einstoffverpackung aus Airpop für sinkende Kosten beim Transport von Gefahrgütern und bei der Entsorgung. © Feurer/PackTheFuture

  • Kategorie Ecodesign: Die hochgradig abziehbare Schrumpffolie Cryovac Sealappeal PSF ZAL der Sealed Air S.A.S. hat eine einzigartige Dichtungsschicht und eignet sich als Verschlussfolie von Ready-to-eat-Produkten in Schalenverpackungen oder Thermoformanwendungen. Zudem ermöglicht der Materialwechsel von amorphen Polyethylenterephthalat/Polyethylen (APET/PE) zu Polyethylenterephthalat (PET) eine Gewichtsreduzierung gegenüber marktüblichen Folien. © Sealed Air/S. Meyer/PackTheFuture

  • Kategorie Product Protection: Die Schutzverpackung für Hydranten aus Airpop wurde von Knauf Industries entwickelt und ersetzt eine Holzverpackung. Die neue Verpackung ist siebenmal leichter als die alte, zu 100% rezyklierbar, erleichtert den Verpackungsprozess sowie das spätere Anschließen des Hydranten und eignet sich obendrein für verschiedene Produktausführungen. © Knauf/D. Gianelli/PackTheFuture

  • Kategorie Social Benefit: Die Universal Plus Müllbeutel der Emil Deiss KG (GmbH + Co.) haben eine neuartige Banderole, die sich durch eine spezielle Perforation leicht entfernen lässt. Zudem lassen sich auch die Beutel durch die Easy Opening Funktion schnell und problemlos öffnen und die Spezialfolie aus PE-HD ist besonders reiß- und stoßfest. © Deiss/Frank Erpinar/PackTheFuture

  • Kategorie Social Benefit: Der französiche Hersteller Flexico erhält die Auszeichnung für seinen neuen Sicherheitsverschluss SafeGrip. Damit können verschlossene Reinigungsmittel, Kosmetikartikel oder Arzneimittel von Kindern unter 6 Jahren nicht geöffnet werden. © Flexico/PackTheFuture

  • Kategorie Social Benefit: Der NFCap der Kisico GmbH besitzt einen von außen unsichtbaren und nicht manipulierbaren Chip. Dieser kann mit einem Smartphone kommunizieren. Dies erhöht die Fälschungssicherheit und ermöglicht die zusätzliche Bereitstellung von Informationen und Diensten. © Kisico/PackTheFuture

  • Kategorie Social Benefit: Croyvac Oven Ease ist eine Barriere-Vakuumverpackung für Lebensmittel, die für eine zweifache Wärmebehandlung geeignet ist. Darin verpackte Lebensmittel können von Hersteller gegart, pasteurisiert oder sterilisiert werden und anschließßend vom Verbraucher im Backofen, Dampfgarautomaten oder Mikrowelle erhitzt oder fertiggegart werden. © Sealed Air/Andrea Basile Studio/PackTheFuture

  • Kategorie Save Food: Die Mehrweg-Thermobox der Schaumaplast Nossen GmbH besteht aus expandiertem Polypropylen (EPP) und speziellen Vakuumpaneelen. Dadurch erreicht die vakuVIP Thermobox eine herausragende Passivkühlung und eignet sich dadurch für den Transport von thermosensitiven Gütern wie frische Lebensmittel, Arzneimittel oder Blutkonserven. © Schaumaplast/PackTheFuture

1 | 0

Mediathek

PackTheFuture Award 2017

Unternehmensinformation

ik Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V.

Kaiser-Friedrich-Promenade 43
DE 61348 Bad Homburg
Tel.: 06172 9266-01

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen