nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
05.12.2018

„Best Recycled Plastic Product“

Epro ruft zum Wettbewerb auf

Beim Wettbewerb im Jahr 2017 siegten die Kunststoffziegel des spanischen Herstellers Roofeco System im Bereich „Produkte (oben). Die Auszeichnung in der Kategorie „Design“ erhielt die spanische Sp-Berner für eine Terrassenmöbel-Serie (unten) (© Epro)

Epro, die European Association of Plastics Recycling and Recovery Organisations lädt Unternehmen aus ganz Europa ein, ihre Produkte zu den Epro Awards „Best Recycled Plastic Product“ in den Bereichen „Innovation“ und „Sustainability“ einzureichen.

Im Zuge der globalen Forderungen nach mehr Recycling von Kunststoffabfällen und dem verstärkten Einsatz von Rezyklaten in neuen Produkten hat dieser Wettbewerb das Ziel, das Bewusstsein für Anwendungen von Kunststoffrezyklaten zu steigern und eine Plattform zur Präsentation einer wachsenden Vielfalt von Innovationen in diesem Bereich zu sein.

Die Awards sollen den Fortschritt bei der Verwendung solcher Rezyklate würdigen und der Branche Gelegenheit geben, ihr Engagement für die Umwelt und die Einsparung von Ressourcen zu unterstreichen.

Einsendeschluss

Einreichungen für die Bereiche „Innovation“ und „Sustainability“ können bis zum 18. Januar 2019 erfolgen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt auf der IdentiPlast, die am 7. und 8. März 2019 in London stattfinden wird.

Im Rahmen dieses Wettbewerbs können Unternehmen ihr Engagement und ihre Arbeit im Bereich Corporate Social Responsibility unter Beweis stellen und dem Verbraucher die Breite ihrer umweltfreundlichen Aktivitäten verdeutlichen.

Peter Sundt, Generalsekretär der Epro, ergänzt: „Es ist wichtig, dass Verbraucher und Industrie die Entwicklung beim Recycling von Kunststoffen erkennen. Wir sehen diese Awards als ein Instrument, um die Innovationen im Kunststoffrecycling und die vielen Produkte, die derzeit in ganz Europa hergestellt werden, zu präsentieren.“

Die Gewinner von 2017

Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt. Gewinner des Jahres 2017 waren die Kunststoffziegel von „Roofeco System“. Für deren Herstellung hat das Unternehmen neue Technologien eingesetzt, um Rezyklate auch in diesem Anwendungsbereich nutzbar zu machen. Im Vergleich zu den traditionellen Herstellverfahren für Dachziegel ergaben sich dabei über die gesamte Lebensspanne des Produkts deutliche Umweltvorteile. Die Verwendung von Rezyklaten hat sich in dieser Anwendung als ökologisch sinnvoll und nachhaltig erwiesen.

Über die Organisation Epro

Die European Association of Plastics Recycling and Recovery Organisations (EPRO), ist eine Pan-Europäische Partnerschaft spezialisierter Organisationen, die Lösungen für einen nachhaltigen Umgang mit Kunststoffabfällen entwickeln und bereitstellen. Derzeit vereint sie unter ihrem Dach 21 Organisationen aus 17 Ländern. Jedes Mitglied ist bestrebt, die Anforderungen der EU-Richtlinien und der nationalen Verpackungsrichtlinien zu erfüllen. (Red.)

Weiterführende Information
  • 03.12.2018

    Ambitionierte Recyclingziele bis 2025

    Ausbau der Kreislaufwirtschaft in der Kunststoffverpackungsindustrie

    Im Zuge des neuen Verpackungsgesetzes und der medialen Diskussion haben sich die Unternehmen unter dem Dach der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen messbare Ziele zur stärkeren Kreislaufführung gesetzt.   mehr

Unternehmensinformation

RIGK GmbH

Friedrichstr. 6
DE 65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 308600-0
Fax: 0611 308600-30

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen