nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
10.04.2020

Wittmann Ungarn wird erweitert

Produktionsfläche wächst auf 15.000 m2

Durch die Erweiterung des ungarischen Produktionswerks kann die Wittmann Gruppe auch das dortige Produktionsportfolio vergrößern (© Wittmann)

Durch die Erweiterung des ungarischen Produktionswerks kann die Wittmann Gruppe auch das dortige Produktionsportfolio vergrößern (© Wittmann)

Das Produktionswerk der Wittmann Gruppe in Mosonmagyaróvár/Ungarn, Wittmann Robottechnikai Kft., übernahm zum 1.4.2020 das benachbarte Firmengebäude vom bisherigen Eigentümer Lematex. Mit dieser Übernahme vergrößert sich die Produktionsfläche von Wittmann Ungarn von bisher 12.000 m² auf nunmehr insgesamt 15.000 m².

Vergrößerung lange erwartet

Die Erweiterung wurde schon vor längerer Zeit eingeleitet und ihr Abschluss sehnlichst erwartet. Das ungarische Produktionswerk von Wittmann arbeitete bisher nahezu ununterbrochen an seinen Kapazitätsgrenzen und war auch hinsichtlich der bestehenden Platzverhältnisse an sein Limit gelangt.

Der Geschäftsführer von Wittmann Robottechnikai Kft., Thomas Wittmann, führt aus, dass „die ungarische Produktionsstätte für die Serienfertigung der kleineren Robotmodelle im Tragkraftbereich bis 12 kg verantwortlich zeichnet, ebenso für die Fertigung der Temperiergeräte-Serien basic C90 und C140. Diese Produkte werden speziell für den europäischen Markt hergestellt. Vor einigen Jahren wurde hier zur Unterstützung des Produktionswerks von Wittmann Battenfeld in Kottingbrunn/Niederösterreich zudem die Produktion von Spritzgießmaschinen aufgenommen. Seitdem werden in Mosonmagyaróvár Spritzgießmaschinen der Serien SmartPower und EcoPower bis zur Schließkraft von 1.800 kN gebaut.“

Umfangreiches Produktionsspektrum

Ein weiterer Schwerpunkt des ungarischen Produktionswerks liegt auf der Blechverarbeitung. Der moderne Maschinenpark von Laserschneidemaschinen, Abkantpressen und Bearbeitungszentren wurde vor zwei Jahren um eine vollautomatische Schweißstraße erweitert. Diese ist für die Fertigung der Grundrahmen für Spritzgießmaschinen bis zu einer Größe von 4.000 kN ausgelegt. Vor einigen Monaten wurden weitere Produktionsanlagen bestellt, darunter eine Laserschweißanlage. Diese Anschaffungen konnten nur unter dem Gesichtspunkt der anstehenden Produktionserweiterung vorgenommen werden.

Innerhalb des nächsten Jahres ist eine nochmalige Erweiterung der Produktionsfläche in Ungarn geplant, die mit dem nun verfügbaren Grundstück möglich wird.

Weiterführende Information
  • 31.01.2020

    „Lücke in unserem Produktportfolio geschlossen"

    Wittmann und FarragTech nun unter einem Dach

    Die Wittmann Gruppe übernimmt das österreichische Unternehmen FarragTech mit Sitz in Wolfurt, Vorarlberg.   mehr

  • 13.09.2019

    Neue Führung bei Wittmann Battenfeld Deutschland

    Klaus Ehlig verabschiedet sich in den Ruhestand

    Nach dem Ausscheiden von Klaus Ehlig aus dem aktiven Berufsleben wird Andreas Schramm gemeinsam mit Michael Tolz die Geschäftsführung von Wittmann Battenfeld Deutschland übernehmen.   mehr

  • 28.06.2019

    Hasco eröffnet neues Heißkanal-Technikum

    Spritzgießmaschine von Wittmann Battenfeld beschleunigt Produktentwicklung

    Im Juni eröffnete Hasco ein neu gebautes Heißkanal-Technikum am österreichischen Standort in Guntramsdorf. Ein Herzstück der Einrichtung ist die neue servohydraulische Spritzgießmaschine SmartPower 120/350 von Witmann Battenfeld.   mehr

  • Erschienen am 18.06.2019

    Dosierschwankungen automatisch ausgleichen

    Neue Funktionen zum Einsparen von Materialkosten

    Einige Dosiergeräte von Wittmann verstehen sich auf Echtzeitverwiegung und erreichen dabei eine sehr hohe Dosiergenauigkeit. Neuen Funktionen tragen nun bei schwierigen Dosiervorgängen zu merklichen Kosteneinsparungen bei.   mehr

    Wittmann Battenfeld GmbH

  • Verpackungslösung mit  geringem Platzbedarf
    Kunststoffe 02/2019, Seite 46 - 47

    Verpackungslösung mit geringem Platzbedarf

    IML-Anwendung in knapp über drei Sekunden Zykluszeit

    Schon seit Jahren produziert Wittmann erfolgreich Entnahme- und Einlegesysteme für die Verpackungsindustrie: sowohl von oben bediente...   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Vernetzt auf allen Ebenen

    Wittmann Battenfeld auf der Fakuma 2018

    Auf der Fakuma stellt Wittmann Battenfeld die neue VPower-Serie vor und legt ansonsten den Schwerpunkt auf digitale Überwachung und Assistenzsysteme sowie Anwendungen aus dem Mehrkomponenten-Spritzgießen.   mehr

    Wittmann Battenfeld GmbH

Unternehmensinformation

Wittmann Kunststoffgeräte GmbH

Lichtblaustr. 10
AT 1220 WIEN
Tel.: +43 1 250390
Fax: +43 1 2597170

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen