nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
09.10.2018

Wiederverwertung ausrangierter Fischereinetze

Kooperation von DSM und Starboard

Die Koninklijke DSM N.V. und Starboard, Anbieter von Paddel-, Surf-, Windsurf- und Kiteboards, sammeln und verwerten gemeinsam entsorgte Fischereinetze. Ziel ist es, daraus Material für Konsumgüter wie Surfboard-Teile zu gewinnen. Damit will die Kooperation die Sauberhaltung von Stränden sowie eine gesündere Meeresumwelt schaffen. Neben den Umweltbelangen soll das Sammeln, Sortieren, Reinigen und Verarbeiten entsorgter Fischereinetze auch eine nachhaltige Lebensgrundlage für mehrere lokale Gemeinden in Indien ermöglichen.

Einsatz von Akulon RePurposed

DSM und Starboard kooperieren bei Wiederverwertung ausrangierter Fischereinetze für hochwertige Surfboard-Teile (© DSM Engineering Plastics)

DSM und Starboard kooperieren bei Wiederverwertung ausrangierter Fischereinetze für hochwertige Surfboard-Teile (© DSM Engineering Plastics)

Der Surfboard-Anbieter hat sich in seiner Produktion für den Einsatz von Akulon RePurposed entschied. Dieser recycelte Kunststoff von DSM wird vollständig aus entsorgten, polyamidbasierten Fischereinetzen gewonnen. Die ausrangierten Fischereinetze werden aus dem Indischen Ozean und dem Arabischen Meer geborgen und erhalten ein neues Leben als Finnen, Finnenkästen, Stand-up-Paddelbrett-Pumpen und andere Strukturbauteile von Surfboards. Starboard vertreibt alle aus Akulon RePurposed hergestellte Produkte unter dem Markennamen NetPositive.

„Zu unserer Strategie bei DSM gehören die Entwicklung innovativer Lösungen und Gemeinschaftprojekte, die zu einer Kreislaufwirtschaft beitragen und in Anlehnung an die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklungen die Themen Klimawandel, Ressourcenknappheit, Abfallentsorgung und Umweltverschmutzung aufgreifen“, sagt Matt Gray, Commercial Director Asia Pacific, DSM Engineering Plastics.

Geisterfischereinetze im Ozean

Nach Zahlen der Vereinten Nationen landen jährlich mehr als acht Millionen Tonnen Kunststoff in den Weltmeeren und richten ein Chaos unter der maritimen Tierwelt und in den Fischgründen an. Der Schaden an den marinen Ökosystemen beläuft sich auf mindestens acht Milliarden US-Dollar. Herrenlose Fischereinetze sind ein Teil dieses Problems.

Einem kürzlich gemeinsam von der Welternährungsorganisation (WEO) und dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) veröffentlichten Bericht zufolge können im Meer entsorgte Fischereinetze das marine Ökosystem über Hunderte Jahre hinweg belasten. Experten schätzen, dass derzeit rund 640.000 t dieser sogenannten Geisterfischereinetze in unseren Meeren schwimmen und fast 10% des Plastikmülls in den Ozeanen ausmachen. (Red)

Weiterführende Information
  • 25.07.2018

    Recycling von Multi-Layer Lebensmittelverpackungen

    DSM und APK kooperieren

    Ein Verfahren ermöglicht, aus komplexen gemischten Kunststoffabfällen und Multi-Layer Verbunden wieder hochwertige Granulate zu gewinnen. Deren Eigenschaften, sollen nahezu denen von neu hergestellten Kunststoffen entsprechen.   mehr

  • Eine Lanze für Kunststoffe brechen
    Kunststoffe 06/2018, Seite 18 - 20

    Eine Lanze für Kunststoffe brechen

    PlasticsEurope berichtet über die EU-Kunststoffstrategie und das Image von Kunststoffen

    Ein Spannungsfeld aus politischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen hat sich um die Kunststoffindustrie gelegt. Beim Fachpressetag der...   mehr

  • 30.03.2018

    DSM zeichnet Polymer-Modellierer aus

    Doros Theodorou für seine Lebensleistung geehrt

    Eine internationale Jury aus Wissenschaftlern würdigte mit dem „Lifetime Achievement Award in Materials Sciences“ die Beiträge des Wissenschaftlers im Feld des molekularen und mesoskaligen Modelings von Polymeren.   mehr

  • 10.08.2017

    Geisternetzen ein Ende setzen

    Kunststoffmüll aus dem Meer entsorgen

    WWF Deutschland arbeitet zusammen mit dem Recyclingunternehmen Tönsmeier und Vecoplan derzeit am Projekt "Geisternetze". Ziel ist es, die Ostsee von herrenlosen Fischereinetzen aus Kunststoff zu befreien.   mehr

Unternehmensinformation

Royal DSM

P.O. Box 6500
NL 6401 JH HEERLEN
Tel.: +31 45 578-2421
Fax: +31 45 578-2230

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen