nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.10.2018

Widerstandsfähige Duroplastteile

Verfahrenskombinationen im Einsatz

Die WKT Group, Geeste, produziert seit fast 25 Jahren technisch anspruchsvolle Wärme- und Elektroisolation. Das Tochterunternehmen WKT Press Tec war bisher vor allem für ihre bis zu 120 mm dicken faserverstärkten Isolierplatten bekannt. Nun kommen noch in Spritz- und Presstechnik hergestellte hochbelastbare Bauteile aus duroplastischen Kunststoffen dazu.

  • Formpress- und Spritzgussteile (© WKT)

    Formpress- und Spritzgussteile (© WKT)

  • Verfahrenstechnik für den Bereich Spritzguss und Formpressen (© WKT)

    Verfahrenstechnik für den Bereich Spritzguss und Formpressen (© WKT)

  • Entformung von Hybridbauteilen aus SMC sowie BMC (© WKT)

    Entformung von Hybridbauteilen aus SMC sowie BMC (© WKT)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Spezialität der WKT Press Tec ist die Verarbeitung von Sheet Molding Compound (SMC) und Bulk Molding Compound (BMC). Die glasfaserverstärkten Polyester- oder Vinylesterharze verfügen über hervorragende Isoliereigenschaften mit einer hohen Wärmebeständigkeit und Kriechstromfestigkeit – und das alles bei geringem Gewicht. Bei dem Unternehmen mit Sitz in Geest kommen drei Verfahren zum Einsatz: Spritzgießen, Spritzprägen und Heißpressen.

Drei Verfahren im Einsatz

Beim Spritzgießen verarbeitet die WKT Press Tec BMC-Formmassen mit Faserlängen von bis zu 25 mm sowie spritzfähiges SMC mit bis zu 30 mm langen Fasern. Die dabei entstehenden individuellen Formteile weisen hohe Oberflächenqualitäten auf. Das Spritzprägen kommt vor allem bei großen Bauteilen zum Einsatz. Beide Verfahren weisen einen hohen Automatisierungsgrad auf und können sich bereits bei mittleren Stückzahlen rentieren. Das Heißpressverfahren verwendet das niedersächsische Unternehmen in erster Linie für flache Bauteile. Pluspunkt ist hier die hohe mechanische Festigkeit.

Bei der Fertigung von Duroplastteilen kommen auch Verfahrenskombinationen zum Einsatz: Eine Hybridanlage beispielsweise kombiniert Spritzprozess und Heißpressverfahren, wodurch sich Bauteile aus SMC und BMC herstellen lassen (siehe Bild 3). Außerdem helfen Sensorik sowie ein neuartiges Steuerungskonzept dabei, die richtige Materialverteilung im Werkzeug sicherzustellen und Prozessschwankungen auszugleichen. (kk)

Weiterführende Information
  • Robuste Nachfrage
    Kunststoffe 10/2018, Seite 124 - 127

    Robuste Nachfrage

    Neue Sheet-Molding-Compound-Anwendungen fördern die Entwicklung des Marktes

    Die Werkstofffamilie der in Pressverfahren verarbeiteten faserverstärkten Duroplaste verzeichnet derzeit ein robustes Wachstum. Alternative...   mehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe Basics