nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
31.08.2018

Verpackungsfolien-Werk an der Pleiße eröffnet

Blasfolien-Stahlgerüste müssen auch Hallendach tragen

In Kooperation mit ihrem Maschinenlieferanten, der Reifenhäuser Blown Film GmbH aus Worms, hat die Saxa Packaging GmbH ein Werk für Blasfolien errichtet. Am 31. August wird die neue Produktionshalle auf dem ehemaligen Gelände eines Heizkörper-Herstellers in Neukirchen/Pleiße offiziell eingeweiht. Saxa hat sich für je eine 3-, eine 5- und eine 7-Schicht-Blasfolienanlage entschieden, um im Wachstumsmarkt der flexiblen Verpackungsfolien ein breites Produktspektrum anbieten zu können.

Auch wenn das vor knapp drei Jahren gegründete Unternehmen als Newcomer im Folienmarkt gilt, verfüge ein Großteil des fast 40-köpfigen Teams bereits über umfangreiche Branchenkenntnisse und wisse, worauf es ankommt – so z.B. auf den Hygienestandard des British Retail Consortium (BRC). „Wir sind seit Anfang Juli BRC-zertifiziert und eines der wenigen ostdeutschen Unternehmen, das 7-schichtige Verpackungsfolien für die Lebensmittelbranche herstellen kann“, betont Geschäftsführer Robby Beckert.

  • Das Folienwerk bietet Platz für acht Produktionsanlagen (© Saxa)

    Das Folienwerk bietet Platz für acht Produktionsanlagen (© Saxa)

  • Saxa nutzt Blasfolienanlagen der Evolution-Serie von Reifenhäuser Blown Film  (© K. Girnstein)

    Saxa nutzt Blasfolienanlagen der Evolution-Serie von Reifenhäuser Blown Film (© K. Girnstein)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Die 5-Schicht-Blasfolienanlage stellt mit einer maximalen Folienbreite von 3300 mm eine weitere Besonderheit dar. Mit dieser Breite lasse sich beispielsweise der Bedarf von Folienveredlern für die Automobilindustrie mit ihren spezifischen technischen Anforderungen besonders gut abdecken.

Anlagen-Stahlgerüste mit Doppelfunktion

Die Saxa residiert auf einem großen Teil eines ehemaligen Buderus-Standorts im sächsischen Neukirchen/Pleiße mit einer Gesamtfläche von 120 ha. Zwar waren auf dem Gelände bereits Gebäude vorhanden – unter anderem ein Hochregallager – aber keines bot großen Blasfolienanlagen genügend Höhe. So investierte Saxa in eine nahezu 25 m hohe Produktionshalle, die bis zu acht Blasfolienanlagen Platz bietet.

Von Beginn an war die Reifenhäuser Blown Film GmbH in die Planungen eingebunden. Ergebnis ist eine Gebäudeauslegung, bei der die Stahlgerüste für die Blasfolienextrusionsanlagen gleichzeitig die Traglast für die Halle erbringen.

Folienspektrum von drei bis sieben Schichten

Mit seinen Anlagen kann Saxa nun ein breites Spektrum an Verpackungsfolien abdecken:

  • Besonders dünne und dennoch leistungsstarke Dehnhauben – beispielsweise für die Baubranche – werden unter anderem auf der 3-Schicht-Coextrusionsanlage Evolution 3 hergestellt, die für 20 bis 200 μm dicke Folien und Breiten von 800 bis 2000 mm ausgelegt ist.
  • Die 5-Schicht-Coextrusionsanlage Evolution 5 ist für Folienverpackungen mit 20 bis 300 μm Dicke und Liegebreiten zwischen 1800 und 3300 mm konzipiert. Mit ihr produziert Saxa hauptsächlich Barriere-Verpackungsfolien für die Lebensmittelbranche sowie Oberflächenschutzfolien.
  • Für die Herstellung von Hochbarrierefolien, die beispielsweise für die Verpackung von Frischfleisch und Convenience-Produkten benötigt werden, ist die 7-Schicht-Coextrusionsanlage Evolution 7 vorgesehen. Um die Weiterverarbeitung der extrudierten Folien zu erleichtern, ist sie mit dem Abzugssystem Evo Ultra Flat ausgestattet. Die 7-Schicht-Anlage deckt einen Dickenbereich von 20 bis 250 μm sowie Liegebreiten zwischen 1200 und 2000 mm ab.

Neben Rollenware bietet das Unternehmen ebenfalls konfektionierte Verpackungsprodukte an, für die bereits eine Anlage in Betrieb und die Installation einer weiteren geplant ist. „Ich gehe davon aus, dass wir im nächsten Jahr unsere Produktionskapazität von anfänglich 10000 Jahrestonnen erreichen werden“, vermutet Beckert. (kk)

Unternehmensinformation

Reifenhäuser Blown Film GmbH

Cornelius-Heyl-Straße 49
DE 67547 Worms
Tel.: 06241 902-0
Fax: 06241 902100

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen