nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
01.04.2019

Stratosphären-taugliche Folien

Ballons tragen Geräte bis in 40 km Höhe

Die französische Weltraumbehörde CNES (Centre national d'études spatiales) entwickelt und betreibt Stratosphärenballons für eine Vielzahl wissenschaftlicher Messungen. Ein mit Helium gefüllter ZPB (Zero Pressure Balloon; Französisch: Ballon Stratosphérique Ouvert, BSO) transportiert dabei Instrumente, die unter anderem astronomische Missionen und In-situ-Messungen in der Stratosphäre ausführen.

Vorbereitungen zum Start: RKW Rémy produziert technische Hochleistungsfolien für stratosphärische Nulldruckballons (© CNES/Prodigima)

Die technischen Hochleistungsfolien für die stratosphärischen Nulldruckballons der CNES produziert RKW am Standort RKW Rémy in Saultain/Frankreich. Die damit hergestellten Ballons werden in bis zu 40 km Höhe eingesetzt und sind daher auf besondere Materialeigenschaften und hohe Qualität angewiesen.

Mit einem Durchmesser von bis zu 148 m und Volumen von 3000 bis 1,2 Mio. m3 stellte die Entwicklung der Hülle die Fachleute vor Herausforderungen. „Wir mussten eine sehr dünne Hochleistungsfolie für die Ballonhülle herstellen, die absolut reiß- und perforationsfest ist ", erklärt François Nélias, Entwicklungsingenieur und Produktmanager bei RKW Rémy. „Außerdem musste die Folie unter den rauen Umgebungsbedingungen der Stratosphäre über mehrere Stunden oder sogar Tage ein Gewicht von bis zu 1750 kg tragen.“

Um eine Ballonhülle mit Aufreißleiste und Entgasungshülsen herzustellen, verarbeitet, schneidet und verschweißt RKW Hunderte von Metern der nur 15 bis 25 µm dicken Folie. Sie besteht aus einem schlag- und durchstoßfesten Polyethylen. Um Kontaminationen mit einem zweiten Rohstoff zu verhindern, kommen Zusatzstoffe wie Polymer-Verarbeitungshilfsmittel nicht infrage, was den Extrusionsprozess erschwert. (kk)

Weiterführende Information
  • 26.06.2018

    Erarbeitung nachhaltiger Verpackungslösungen

    RKW ist jetzt Ceflex-Mitglied

    Das Unternehmen will mitwirken, die Recyclingfähigkeit flexibler Verpackungen sowie die Erhöhung des Einsatzes von recyceltem Kunststoff voranzutreiben.   mehr

  • 13.04.2018

    Ausbau des Agrarbereichs

    RKW nimmt Extrusionsanlage in Betrieb

    Die RKW-Gruppe, Frankenthal, hat durch die Inbetriebnahme einer Extrusionsanlage für Agrarfolien in Michelstadt ihre Produktionskapazitäten deutlich erweitert.   mehr

  • 18.12.2017

    Frankenthaler Folienhersteller feiert Jubiläum

    60 Jahre RKW

    Das 1957 als Rheinische Kunststoffwerke GmbH gegründete Unternehmen hat sich vom kleinen Mittelständler zur globalen Firmengruppe mit rund 3000 Mitarbeitern entwickelt.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 07/2016

    Folien auf Basis von gefülltem Polyolefin

    Papierähnliche Haptik mit hohem Schutzfaktor

    In Kontakt mit Lebensmitteln müssen Kunststoffe funktionale Eigenschaften aufweisen und trotzdem noch gut beim Verbraucher ankommen. Eine polyolefinische Folie verbindet nun diese beiden Bedürfnisse.   mehr

    RKW SE Zentrale

  • Erschienen in Kunststoffe 04/2016

    FFS-Folie ProVent für pulverförmige Güter

    Polymer schlägt Papier

    Sicherer Schutz bei jedem Wetter: Immer mehr Unternehmen wollen Verpackungen, die ihnen eine lange Außenlagerung ermöglichen. Mit der selbstlüftenden Kunststoffverpackung wurde jetzt eine FFS-Folie für feuchtigkeitsempfindliche Pulver entwickelt.   mehr

    RKW SE Zentrale

Unternehmensinformation

RKW SE Zentrale

Nachtweideweg 1-7
DE 67227 Frankenthal
Tel.: 06233 8709-0
Fax: 06233 8709-177

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen