nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
29.01.2018

Stärkung der Kompetenz bei Ultrakurzpulslasern

Trumpf übernimmt Laserhersteller Amphos

Das Hochtechnologieunternehmen Trumpf GmbH + Co. KG, Ditzingen, übernimmt mit Wirkung zum 9. Januar 2018 den Laserhersteller Amphos GmbH und stärkt damit sein Produkt- und Technologieportfolio in der Lasertechnik. Das 2010 als Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik (ILT) und der RWTH Aachen gegründete Unternehmen entwickelt und produziert Ultrakurzpulslaser mit hoher Ausgangsleistung für Anwendungen in Industrie und Wissenschaft.

Die Gründer und Geschäftsführer von Amphos erklären: „Wir freuen uns auf den Erfahrungsaustausch und die neuen Möglichkeiten im Vertrieb und der Weiterentwicklung unserer Technologie, die sich nun ergeben“ (© Trumpf)

Ultrakurzpulslaser sind insbesondere in der Elektronikproduktion verbreitet, wo sie beispielsweise in der Fertigung von Leiterplatten, Displays und Deckgläsern eingesetzt werden. Amphos bietet Ultrakurzpulslaser an, die einen Leistungsbereich von 200 bis 400 Watt abdecken. Für wissenschaftliche Anwendungen bietet das Unternehmen Hochleistungslaser mit bis zu 1,5 Kilowatt Laserleistung.

Herzstück der Amphos-Laser ist die sogenannte InnoSlab-Technologie, die von den Gründern der Gesellschaft, Claus Schnitzler, Torsten Mans und Jan Dolkemeyer, in ihrer Zeit am ILT mitentwickelt wurde und mit der sich Trumpf neue Parametervielfalt für seine Ultrakurzpulslaser erschließt. Amphos hat seinen Sitz im Technologiepark Herzogenrath bei Aachen; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Amphos ist ein innovativer Laserhersteller und Marktführer auf diesem Technologiefeld. Das Management verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Entwicklung industrieller Laser. Mit der InnoSlab-Technologie bauen wir die Technologieführerschaft von Trumpf weiter aus“, betont Christian Schmitz, Geschäftsführer Trumpf Lasertechnik. (Red)

Weiterführende Information
  • Fertigung mit smarten Lasern
    Kunststoffe 01/2018, Seite 27 - 29

    Fertigung mit smarten Lasern

    Sensorik und schonende Intensitätssteuerung ermöglichen neue Anwendungen

    Egal, ob es um das Markieren, Schweißen, Schneiden oder Bohren von Kunststoffen geht: Lasertechnik bietet immer häufiger nicht nur eine...   mehr

  • Schneller als die Wärme fließt
    Kunststoffe 01/2018, Seite 30 - 32

    Schneller als die Wärme fließt

    Hohe Verarbeitungsqualität macht den UKP-Laser für die Industrie attraktiv

    Der Einsatz von extrem kurzen Laserpulsen ist für die industrielle Materialbearbeitung zunehmend attraktiv, vor allem bei filigranen...   mehr

Unternehmensinformation

TRUMPF GmbH + Co. KG

Johann-Maus-Str. 2
DE 71254 Ditzingen
Tel.: 07156 303-0
Fax: 07156 303-30309

TRUMPF Laser GmbH + Co. KG

Aichhalder Straße 39
DE 78713 Schramberg
Tel.: 07422 515-0
Fax: 07422 515-175

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen