nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
13.02.2017

Plumpe 1-zu-1-Nachahmungen

Plagiarius-Wettbewerb 2017

Die Trophäe (© Aktion Plagiarius)

Der Negativ-Preis Plagiarius wird jährlich an Hersteller und Händler besonders dreister Nachahmungen von Produkten verliehen. Ziel der Aktion Plagiarius e.V., Elchingen, ist es, die unseriösen Geschäftspraktiken von Nachahmern ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und Industrie, Politik und Konsumenten für die Problematik zu sensibilisieren. Die Preisträger 2017 zeigen erneut die enorme Bandbreite der von Nachahmungen betroffenen Branchen.

Die Auszeichnung mit dem Plagiarius sagt nichts darüber aus, ob die jeweilige Nachahmung im juristischen Sinne erlaubt oder rechtswidrig ist. Die Aktion kann und will kein Recht sprechen. Sie darf aber auf die Probleme betroffener Firmen aufmerksam machen und die Meinung äußern, „dass plumpe 1-zu-1-Nachahmungen einfallslos sowie moralisch verwerflich sind und zu Stillstand führen. Jedes Plagiat hat zwei Seiten – eine juristische und eine moralische". In diesem Zusammenhang betont der Verein auch „dass legale Wettbewerbsprodukte, die einem Trend folgen, sich aber optisch und technisch ausreichend vom Original unterscheiden und somit fairen Wettbewerb beleben, ausdrücklich erwünscht sind“.

Bevor die Plagiarius-Jury aus allen Einsendungen die Preisträger wählt, werden die vermeintlichen Plagiatoren schriftlich auf ihre Nominierung hingewiesen und erhalten die Möglichkeit zur Stellungnahme. Neben allgemeinen fallbezogenen Informationen fließen auch diese Reaktionen – sofern genutzt – mit in die Bewertung ein.

Negativ-Preis rückt Schäden durch Plagiate und Fälschungen ins öffentliche Licht

Globalisierung, digitale Kommunikation, das Internet und leichtgläubige (Online-)Schnäppchenjäger – das sind die Haupttreiber für die explosionsartige Ausbreitung von Produkt- und Markenpiraterie. Dabei sind Plagiate und Fälschungen weder Kompliment noch Kavaliersdelikt. Für Fälscher ist es ein extrem lukratives Geschäftsmodell. Die (Image-)Schäden für die Originalhersteller und die Sicherheitsrisiken für Verbraucher hingegen sind enorm. Solange Nachfrage für kopierte Waren besteht, wird diese bedient werden. Eine praxisnahe Aufklärung der Verbraucher ist wichtig.

Preisträger des Wettbewerbs 2017 aus dem Kunststoffbereich

Roll-Hundeleine „flexi Explore L“ (© Aktion Plagiarius)

1. Preis: Roll-Hundeleine „flexi Explore L“
Original: flexi-Bogdahn International GmbH & Co. KG, Bargteheide, Deutschland
Fälschung: Diverse anonyme Online-Anbieter, die über amazon.com (USA) mit Scheinidentitäten und täglich wechselnden Accounts agieren. Die minderwertige Qualität (z.B. die nicht funktionierende Aufrollmechanik) führte in den USA bereits zu Kundenbeschwerden und Reputationsschäden.


Bürostuhl „Silver“ (© Aktion Plagiarius)

2. Preis: Bürostuhl „Silver“
Original: Interstuhl Büromöbel GmbH & Co. KG, Meßstetten-Tieringen, Deutschland
Plagiat: Vertrieb: Shenzhen Chunshan Trading Co. Ltd., Shenzhen, VR China


Weitere gleichrangige „Auszeichnungen

Isolierkanne „Ciento” (© Aktion Plagiarius)

Isolierkanne „Ciento”
Original: Helios Dr. Bulle GmbH & Co. KG, Wertheim, Deutschland
Design-Plagiat inkl. Markenverletzung: Vertrieb: über einen Basarhändler in Dubai, VAE Vereinigte Arabische Emirate
Der Nachahmer kopiert das Design der Isolierkanne „Ciento“ von Helios, vertreibt diese Kopie aber weder unter eigener Marke noch unter „Helios“, sondern benutzt illegal die Schweizer Marke „Zepter" der Firma Zepter International – er kombiniert also das Design einer renommierten Firma mit der Marke einer anderen bekannten Firma. Zudem besteht keine Verbindung zwischen „Zepter“ und „Prima Germany“. Wer sich hinter „Prima Germany“ verbirgt ist unbekannt.


Tasche „Taschelini“ (© Aktion Plagiarius)

Tasche „Taschelini“
Originale: Koziol ideas for friends GmbH, Erbach, Deutschland
Plagiate: Herstellung: VR China
Vertrieb: Tokyo 1, Japan Houseware, Indonesien


Pilotjacke „Mascot Safe Image“ (© Aktion Plagiarius)

Pilotjacke „Mascot Safe Image“
Original: Mascot International A/S, Silkeborg, Dänemark
Plagiat: rukka AG, Tübach, Schweiz
Vertrieb des Plagiats ausschließlich in der Schweiz


Endlos-Julienneschneider (© Aktion Plagiarius)

Endlos-Julienneschneider
Original: triangle GmbH, Solingen, Deutschland
Plagiat: Vertrieb: YDD Trade s.r.o., Prag, Tschechien


Der vom Designer Prof. Rido Busse ins Leben gerufene Negativ-Preis „Plagiarius“ wurde zum 41. Mal verliehen. Bereits seit 1977 vergibt die Aktion Plagiarius e.V. den gefürchteten Schmäh-Preis an Hersteller und Händler besonders dreister Plagiate und Fälschungen. Ziel des Vereins ist es, die unfairen und teils kriminellen Geschäftspraktiken von Produkt- und Markenpiraten aus aller Welt ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, um Industrie, Politik und auch Verbraucher für die Problematik zu sensibilisieren. Trophäe ist ein schwarzer Zwerg mit goldener Nase – als Symbol für die exorbitanten Gewinne, die die Nachahmer sprichwörtlich auf Kosten kreativer Designer und innovativer Hersteller erwirtschaften. (Red.)

Unternehmensinformation

Aktion Plagiarius e.V.

Nersinger Str. 18
DE 89275 Elchingen

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen