nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
07.01.2019

Neuer Niederlassungsleiter in Italien

Arburg baut Bereiche Turnkey und Digitalisierung aus

Zum 1. Januar 2019 hat die italienische Arburg-Tochtergesellschaft einen neuen Niederlassungsleiter bekommen. Raffaele Abbruzzetti hat die Nachfolge von Björn Norén angetreten, der Ende 2018 bei Arburg in den Ruhestand ging. Er wird dem Unternehmen jedoch mit seiner Firma Sverital, dem langjährigen Automations-Partner von Arburg in Italien, verbunden bleiben. Zudem soll die Kooperation weiter ausgebaut werden.

Raffaele Abbruzzetti leitet seit dem 1. Januar 2019 die Arburg-Tochtergesellschaft in Italien (© Arburg)

Beste Voraussetzungen

Raffaele Abbruzzetti hat einen Universitätsabschluss in Elektrotechnik und bringt langjährige Erfahrungen im Vertrieb und Service industrieller Anlagen im Verpackungsbereich mit. Unter anderem hat sich der neue Niederlassungsleiter intensiv mit Projektausarbeitungen beschäftigt und ist ein erfahrener Vertriebsmann sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Bereich. Neben seiner Muttersprache spricht er fließend Deutsch und Englisch.

Abbruzzetti ist seit November 2018 bei der Arburg Srl, Peschiera Borromeo, und hat sich in enger Zusammenarbeit mit Björn Norén auf seine Tätigkeit vorbereitet. Um für die Kunden einen reibungslosen Wechsel sicherzustellen, steht Norén seinem Nachfolger auch nach dem offiziellen Wechsel zum Jahresbeginn 2019 für einige Zeit als Berater zur Seite.

Der neue Niederlassungsleiter ist künftig für 37 Arburg-Mitarbeiter und 14 Vertriebsrepräsentanten für die neun Verkaufsgebiete zuständig.

Künftig verstärkt Turnkey und Digitalisierung

Insgesamt war Björn Norén 40 Jahre für Arburg in Italien aktiv und hat als Experte mit technischem und vertrieblichem Know-how, fundierter Markterfahrung und weit verzweigten Branchen-Netzwerk dazu beigetragen, dass Arburg in Italien erfolgreich ist.

Bereits seit 1957 arbeitet der Maschinenhersteller dabei mit der Firma Sverital zusammen, die mittlerweile von der dritten Generation der Familie Norén geleitet wird. Die beiden Unternehmen ergänzen sich seit Jahren auf dem italienischen Markt, z. B. im Bereich Turnkey-Lösungen. Künftig soll sich laut Unternehmen die Zusammenarbeit mit Patrik Norén und seinem Vater Björn nicht auf den Bereich Automation beschränken, sondern auch das Zukunftsthema Digitalisierung einschließen, um den Kunden in Italien die Potenziale von Industrie 4.0 aufzuzeigen und auch in diesem Sektor individuelle Lösungen zu realisieren. (Red)

Weiterführende Information
  • Erschienen in Kunststoffe 11/2018

    Belastbare Hart-Weich-Funktionsbauteile mit Stützstruktur

    Mehr Anwendungen für das Arburg Kunststoff-Freiformen

    Auf der Formnext in Frankfurt feierte der Freeformer 300-3X von Arburg seine Weltpremiere. Die AKF-Maschine ermöglicht die additive Fertigung mit drei Komponenten und bietet Platz für größere Bauteile.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG

  • Erschienen in Kunststoffe 11/2018

    Neues Scada-System für Turnkey-Anlagen

    Arburg Turnkey Control Module (ATCM) sichert Rückverfolgbarkeit

    ATCM visualisiert wichtige Anlagenfunktionen aus dem Gesamtprozess, führt teilespezifische Daten aus dem Fertigungsprozess und der Qualitätsprüfung zusammen und leitet die Datensätze an ein auswertendes System weiter.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Digitale Helfer beim Spritzgießen

    Arburg auf der Fakuma 2018

    Am Stand des Maschinenherstellers liegt der Fokus auf der „smarten" Maschine, die ihre Prozesse überwacht, adaptiv regelt und den Bediener aktiv unterstützt.   mehr

    ARBURG GmbH + Co KG

Unternehmensinformation

ARBURG GmbH + Co KG

Arthur-Hehl-Straße
DE 72290 Loßburg
Tel.: 07446 33-0
Fax: 07446 33-3365

Internet:www.arburg.com
E-Mail: contact <AT> arburg.com



keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen