nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
11.10.2018

Nächster Schritt in Richtung Digitalisierung

Dr. Boy bietet neuen Remote Service

Die Dr. Boy GmbH & Co. KG, Neustadt-Fernthal, nimmt den nächsten Schritt in Richtung Digitalisierung und Vernetzung. Der Spritzgießmaschinenhersteller führt für seine Spritzgießautomaten den Boy Remote Service (BRS) ein, der den Kundenservice via Online-Unterstützung ausweiten soll.

Künftig soll eine direkte Unterstützung durch den Boy-Support ohne aufwendige Anreise möglich sein (© Dr. Boy)

Auf der Basis von Datenbrillen, über ein Smartphone und über eine per WebRTC-Protokoll gesicherte Internetplattform ist es damit möglich, Live-Bilder von der Kundenmaschine online mit der Servicezentrale in Neustadt-Fernthal zu teilen. Über ein Headset erfolgt die verbale Kommunikation des Bedieners vor Ort mit der Servicezentrale. Die Experten schauen quasi vor Ort über die Schulter des Betrachters auf die Spritzgießmaschine und ermöglichen so eine geführte Unterstützung des Kunden.

Das Beseitigen von Einstellungsproblemen, direkte Fehler- oder Schadensermittlung und schnelle Bestellung der erforderlichen Ersatzteile sollen mit dem Remote Service auf ein Minimum an Zeitaufwand reduziert werden. Einzige Voraussetzung für diese schnelle Hilfe vor Ort ist die Anschaffung des passenden Equipments in Form einer Datenbrille sowie eine jährliche Lizenzgebühr.

Auch ohne Datenbrille möglich

Eine etwas einfachere Variante des neuen BRS offeriert der Hersteller seinen Kunden bereits auf seinem Fakuma-Messestand 7101 in Halle A7. Die Lösung basiert auf der Nutzung eines handelsüblichen Smartphones, ohne dass der Kunde eine Datenbrille anschaffen oder Lizenzgebühren entrichten muss.

Der Kunde bekommt von der Boy-Servicezentrale einen kostenpflichtigen Link auf sein Smartphone gesendet. Mittels einer verschlüsselten Internetverbindung werden die realen Bilder der Smartphone-Kamera in die Servicezentrale übertragen. So kann der Kunde auch ohne den Einsatz eines Servicetechnikers z.B. Probleme bei der Teileproduktion bildlich dokumentieren und bekommt per Sprachausgabe über sein eigenes Smartphone eine direkte Unterstützung durch einen Spezialisten.

Abgerechnet wird dieser Online-Support je nach Dauer über einen bereits festgelegten Stundensatz. Wartezeiten bis zum Eintreffen des Servicetechnikers, der dann mit seinen Dienstleistungen beginnt, lassen sich so minimieren. Zudem könnte der Einsatz des Boy-Mitarbeiters lediglich auf die Fehlerbeseitigung oder den Einbau von Ersatzteilen reduziert werden. (Red)


Mediathek
Weiterführende Information
  • Fakuma 2018

    Hightech im Dreiländereck

    Im Oktober 2018 findet wieder die Fakuma-Messe für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen statt. Hier gibt es Daten und Fakten zur Messe sowie umfangreiche multimediale Berichte.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 11/2018

    Schließkraft nach oben erweitert

    Dr. Boy präsentiert Weltneuheit auf der Fakuma 2018

    Dr. Boy stellt eine neue Spritzgießmaschine vor, die sich durch eine höhere Schließkraft sowie eine größere Holmweite und einen größeren Plattenabstand auszeichnet. Darauf wird während der Fakuma eine 2K-Anwendung zu sehen sein.   mehr

    Dr. Boy GmbH & Co. KG

  • 26.06.2018

    Boy bietet Jubiläumspaket an

    Hersteller feiert sein 50. Geschäftsjahr mit Auszeichnung

    Die Industrie- und Handelskammer Koblenz überreichte dem Familienunternehmen eine Ehrenurkunde zu seinem 50-jährigen Bestehen.   mehr

  • 09.03.2018

    Osteuropäische Expansion

    Dr. Boy mit neuer Vertretung auf der Plastpol

    Die 1. Plastcompany Polska Sp. z.o.o. übernimmt die Vertretung und bietet den Anwenderbetrieben ab sofort schnelle und umfassende Serviceleistungen.   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 03/2018

    Eine für alle

    Differenzial-Spritzeinheiten für Dünnwandteile und komplexe Geometrien

    Spritzeinheit an den Bedarf und das Werkzeug anpassen: wahlweise durch schnelles Einspritzen für dünnwandige Teile oder sehr hohe Einspritzdrücke für schwierig zu füllende Formteilgeometrien.   mehr

    Dr. Boy GmbH & Co. KG

  • Sendung vom 07.11.2017

    Maschinenhighlights der Fakuma 2017

    Dr. Boy

    Die BOY 100E mit 1000 kN Schließkraft ist der größte Spritzgießautomat des Maschinenherstellers, der dank einer Doppel-Servopumpe einige Prozessvorteile bietet.   zum Video

Unternehmensinformation

Dr. Boy GmbH & Co. KG

Neschener Straße 6
DE 53577 Neustadt
Tel.: 02683 307-0
Fax: 02683 32771

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen