nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
19.07.2018

Materialien und Software für den 3D-Druck optimieren

BASF und Materialise vertiefen Kooperation

Die BASF SE, Ludwigshafen, erweitert die Zusammenarbeit mit Materialise, Leuven/Belgien, einem führenden Anbieter von 3D-Druck-Technologien. Außerdem hat der Ludwigshafener Konzern eine Investition von 25 Mio. USD in das belgische Unternehmen vereinbart.

Beide Partner arbeiten im Rahmen eines offenen Geschäftsmodells zusammen, um Materialien und Software für verschiedene 3D-Druck-Technologien ständig weiter zu verbessern und schneller auf den Markt zu bringen. Dabei fokussieren sich die Unternehmen auf Anwendungen in der Konsumgüterbranche sowie der Automobil- und Luftfahrtindustrie.

Die BASF SE, Ludwigshafen, erweitert ihre Zusammenarbeit mit Materialise, Leuven/Belgien, hinsichtlich 3D-Druck (© 123RF.com/Dzianis Apolka)

Die BASF SE, Ludwigshafen, erweitert ihre Zusammenarbeit mit Materialise, Leuven/Belgien, hinsichtlich 3D-Druck (© 123RF.com/Dzianis Apolka)

„Mit ihren komplementären Geschäftsfeldern ergänzen sich unsere beiden Unternehmen sehr gut und werden durch die Kooperation noch besser in der Lage sein, neue Geschäftsmöglichkeiten zu finden und auszubauen“, sagt Volker Hammes, Managing Director BASF 3D Printing Solutions GmbH.

Die Partner wollen die Entwicklung neuartiger tiver Anwendungen und neuer Materialien beschleunigen.

„Um die Akzeptanz des 3D-Drucks als komplementäre Fertigungstechnologie für Endprodukte zu erhöhen, verlangen unsere Industriekunden zunehmend mehr Kontrolle, mehr Auswahl und letztendlich geringere Kosten“, sagt Fried Vancraen, CEO von Materialise. „Wir sind zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit mit einem führenden Hersteller von Materialien dazu beitragen wird, die Einführung von 3D-Druck in bestehenden Märkten zu beschleunigen und bedeutende Geschäftschancen in neuen Märkten zu schaffen“.

Die Vereinbarung sieht vor, dass BASF ihre Materialien systematisch und in größerem Umfang auf den Maschinen und in der Infrastruktur von Materialise testet und weiter optimiert. (Red.)

Weiterführende Information
  • 17.03.2020

    BASF verschiebt Hauptversammlung

    Konzern möchte gesetzliche Frist einhalten

    Die Hauptversammlung der BASF wird wegen der Corona-Pandemie nicht wie geplant am 30. April stattfinden und auf späteren Termin verschoben.   mehr

  • 17.03.2020

    3D-Druck unterstützt bei Eindämmung des Coronavirus

    Türen öffnen ohne Hautkontakt

    Der 3D-Druck kann helfen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verringern. Materialise hat einen 3D-gedruckten Aufsatz konstruiert, der es ermöglicht, beim Öffnen und Schließen von Türen direkten Hautkontakt mit dem Griff zu vermeiden.   mehr

  • 11.07.2018

    Neuer Verbundstandort in China

    BASF unterzeichnet unverbindliche Absichtserklärung

    Der Chemiekonzern prüft die Errichtung eines integrierten Verbundstandorts in der südchinesischen Provinz Guangdong.   mehr

Unternehmensinformation

BASF SE Engineering Plastics Europe

DE 67056 Ludwigshafen
Tel.: 0621 60-0
Fax: 0621 60-42525

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter
© 123RF.com/Maitree Laipitaksin

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen