nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
19.03.2019

Maschinenbauer treibt Kreislaufwirtschaft aktiv voran

Engel unterzeichnet Verpflichtung zur New Plastics Economy

Die Initiative wird von der Ellen MacArthur Foundation in Zusammenarbeit mit einer breiten Gruppe führender Unternehmen, Städte, Philanthropen, Regierungen, Akademiker, Studenten, NGOs und Bürger geleitet (© Ellen MacArthur Foundation)

Die Initiative wird von der Ellen MacArthur Foundation in Zusammenarbeit mit einer breiten Gruppe führender Unternehmen, Städte, Philanthropen, Regierungen, Akademiker, Studenten, NGOs und Bürger geleitet (© Ellen MacArthur Foundation)

Mitte März 2019 hat der Spritzgießmaschinenbauer Engel Austria, Schwertberg/Österreich, als eines der ersten Unternehmen des Kunststoffmaschinenbaus die globale Verpflichtung zur New Plastics Economy der Ellen MacArthur Foundation unterschrieben. Ziel der Initiative ist die Schaffung einer Kreislaufwirtschaft für Kunststofferzeugnisse. Gemeinsam mit mehr als 350 weiteren Unternehmen, Universitäten und Organisationen hat sich Engel verpflichtet, aktiv dazu beizutragen, Kunststoffe in geschlossene Stoffkreisläufe zu überführen.

Recycling und Abfallvermeidung

„Als Mitglied der internationalen Kunststoffindustrie tragen wir nicht nur für unsere eigenen Produkte Verantwortung, sondern auch für die Produkte, die auf unseren Maschinen produziert werden“, betont Dr. Stefan Engleder, CEO der Engel Gruppe. „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, unsere Erfahrung und unser Wissen dafür einzusetzen, dass in allen Regionen der Erde die Menschen verantwortungsvoll mit Kunststoffen umgehen und die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, Kunststoffprodukte am Ende ihrer Nutzungsdauer in den Stoffkreislauf zurückzuführen. Als einzelnes Unternehmen haben wir begrenzt Einfluss. Genau deshalb engagieren wir uns in der New-Plastics-Economy-Initiative. Sie vernetzt die weltweiten Akteure und verschafft unserem gemeinsamen Anliegen mehr Gehör.“

Konkret geht es bei der 2018 gegründeten Initiative darum, unnötige Verpackungen zu vermeiden und dafür Sorge zu tragen, dass bis 2025 alle Kunststoffverpackungen wiederverwendet, recycelt oder kompostiert werden. Jedes Mitgliedsunternehmen ist dazu angehalten, individuelle Ziele festzuschreiben und der Ellen MacArthur Foundation regelmäßig über deren Fortschritt zu berichten.

Neue Anwendungsmöglichkeiten für Rezyklate schaffen

Als Ausrüster der kunststoffverarbeitenden Industrie unterstützt Engel seine Kunden dabei, Verpackungen nach den Regeln der Kreislaufwirtschaft zu designen und zu produzieren und Rezyklaten ein breiteres Spektrum an Anwendungen zu eröffnen. Dabei stehen folgende Themen im Mittelpunkt:

  • Mithilfe intelligenter Assistenz eine hohe Prozesskonstanz zu garantieren und Ausschuss zu verhindern, auch wenn das Rohmaterial starken Qualitätsschwankungen unterliegt, wie das bei Rezyklaten häufig der Fall ist.
  • Den Rezyklatanteil in Sandwichkomponenten durch neue Verarbeitungstechnologien weiter zu steigern.
  • Bereits während der Produktentwicklung eng mit den Verarbeitern zusammenzuarbeiten, um den Materialeinsatz zu reduzieren und ein späteres Recycling der Produkte zu ermöglichen.
  • Die Beratungsleistung im Bereich der Upstream-Prozesse weiter zu stärken, um die Aufbereitung rezyklierter Materialien für die Spritzgießverarbeitung zu optimieren.

(as)

Die Ellen MacArthur Foundation gehört zu den global führenden Treibern der Kreislaufwirtschaft. Seit 2010 setzt sich die von der britischen Seglerin Ellen MacArthur gegründete Organisation für eine nachhaltige, die Ressourcen schonende Wirtschaft ein. Mehr Informationen zur Ellen MacArthur Foundation und die News Plastics Economy erhalten Sie hier.

Weiterführende Information
  • 14.03.2019

    Marketing und Kommunikation unter neuer Leitung

    Berufung zur Bereichsleiterin bei der Engel Gruppe

    Seit 1. März hat die internationale Engel Gruppe mit Sitz in Schwertberg/Österreich eine neue Bereichsleiterin Marketing und Kommunikation.   mehr

  • 06.03.2019

    Großserienproduktion mit amorphen Metallen

    Hydraulische Spritzgießmaschine verarbeitet Amloy Legierung

    Der Spritzgießmaschinenhersteller Engel Austria und der Technologiekonzern Heraeus geben auf der Hannover Messe 2019 den symbolischen Startschuss für die Großserienproduktion von Hightech-Komponenten aus amorphen Metallen.   mehr

  • Weniger Faserbruch für bessere Bauteileigenschaften
    Kunststoffe 02/2019, Seite 39 - 41

    Weniger Faserbruch für bessere Bauteileigenschaften

    Plastifiziersystem für die Verarbeitung von Langglasfasermaterialien optimiert

    Langglasfaserverstärktes Polypropylen und Polyamid finden im automobilen Leichtbau vor allem dann Anwendung, wenn eine hohe...   mehr

  • Erschienen in Kunststoffe 01/2019

    Belastungsgerechtes Tempo für Linearroboter

    Kürzere Zykluszeiten, mehr Sicherheit, weniger Aufwand

    Die Engel-Software multidynamic regelt selbständig die Geschwindigkeit und Beschleunigung von Robotern. Mit der neusten Version werden die Handlingzeiten nochmals reduziert.   mehr

    Engel Austria GmbH

  • Sicherheit aus dem Baukasten
    Kunststoffe 11/2018, Seite 54 - 55

    Sicherheit aus dem Baukasten

    Neu entwickelte modulare Schutzumwehrung ist flexibel im Aufbau

    Mit seiner neu entwickelten Schutzumwehrung nach EN ISO 14120 verbessert der Spritzgießmaschinenhersteller Engel die Sicherheit für...   mehr

  • 19.10.2018

    Deutschland ist wichtigster Innovationsmotor

    Engel-Gruppe weiter am Wachsen

    Für das laufende Geschäftsjahr geht der Spritzgießmaschinenbauer und Systemlöser Engel Austria GmbH von einem weiteren moderaten Wachstum von 6% gegenüber dem Vorjahr aus.   mehr

  • 05.10.2018

    Die Welt aufgeteilt in sieben Vertriebsregionen

    Engel entwickelt Vertriebsstruktur weiter

    Die weltweit 30 Niederlassungen und mehr als 60 Vertretungen wurden in sieben Regionen zusammengefasst und Regional Sales Presidents berufen.   mehr

  • 03.09.2018

    Effizienterer Materialeinsatz beim Leichtbau

    AZL erhält Technikumsanlage von Engel

    Im Mittelpunkt der Forschung steht die Steigerung der Ressourceneffizienz in der Leichtbau-Produktion.   mehr

  • 02.07.2018

    Wissen und Angebot bündeln

    Engel führt Industrie 4.0 in die nächste Dimension

    Nach smart machine, smart production und smart service kündigte Dr. Stefan Engleder, CEO der Engel-Gruppe, beim „inject 4.0 Forum“ in Linz/Österreich den nächsten Schritt in Richtung Smart Factory an.   mehr

    1 Kommentar
  • Tabletten aus der Spritzgießmaschine
    Kunststoffe 04/2015, Seite 52 - 57

    Tabletten aus der Spritzgießmaschine

    Bestimmte pharmazeutische Darreichungsformen lassen sich in einem Schritt "wirkungsvoll" spritzgießen

    40 Prozent aller Wirkstoffentwicklungen, die sich aktuell in den Pipelines der Pharmaindustrie befinden, sind schwer wasserlöslich....   mehr

Unternehmensinformation

Engel Austria GmbH

Ludwig-Engel-Straße 1
AT 4311 SCHWERTBERG
Tel.: +43 50 620-0
Fax: +43 50 6203009

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen

Kunststoffe Basics