nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
English
Merken Gemerkt
17.10.2018

KraussMaffei treibt Digitalisierung voran

Nutzungsbasierte Geschäftsmodelle für Maschinen und Software

Die KraussMaffei-Gruppe, München, hat die neue Geschäftseinheit „Digital Service Solutions" (DSS) für Ihre digitalen Angebote in den Bereichen Service, neue Geschäftsmodelle und Produkte gegründet. „Customer Care", „Customer Value" und „Digital Solutions" bilden die drei starken Säulen von DSS, die auch auf der Fakuma gezeigt werden.

„Wir glauben fest daran, dass die Kombination aus mechanischer Exzellenz und Service-Exzellenz in Zukunft den Unterschied in unserem Markt machen wird. Gerade unser weltweiter Service soll der Grund dafür sein, dass Kunden sich für KraussMaffei entscheiden. Es geht uns darum, einen messbaren Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen“, erklärt Nadine Despineux, die den neuen Geschäftsbereich seit Juli dieses Jahres leitet.

  • Nadine Despineux, President Digital Service Solutions KraussMaffei Group (© KraussMaffei)

    Nadine Despineux, President Digital Service Solutions KraussMaffei Group (© KraussMaffei)

  • Im Februar 2019 wird die Geschäftseinheit Digital Service Solutions den neuen Standort in  München-Neuaubing beziehen (© KraussMaffei)

    Im Februar 2019 wird die Geschäftseinheit Digital Service Solutions den neuen Standort in München-Neuaubing beziehen (© KraussMaffei)

  • Service 24/7: Die E-Service-Platform bietet dem Nutzer zeit- und ortsunabhängig zahlreiche Servicefunktionen wie den Zugang zu maschinenspezifischen Dokumenten, die 3D-Ersatzteilfinder mit direkter Bestellauslösung oder das integrierte Ticket-System (© KraussMaffei)

    Service 24/7: Die E-Service-Platform bietet dem Nutzer zeit- und ortsunabhängig zahlreiche Servicefunktionen wie den Zugang zu maschinenspezifischen Dokumenten, die 3D-Ersatzteilfinder mit direkter Bestellauslösung oder das integrierte Ticket-System (© KraussMaffei)

  • Mit AnalytiX hat der Kunde seine Spritzgießmaschinen jederzeit und ortsunabhängig im Blick und profitiert von automatisierten Auswertungen von Prozessen und Maschinenzuständen (© KraussMaffei)

    Mit AnalytiX hat der Kunde seine Spritzgießmaschinen jederzeit und ortsunabhängig im Blick und profitiert von automatisierten Auswertungen von Prozessen und Maschinenzuständen (© KraussMaffei)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Neue E-Service-Plattform

Customer Care umfasst den heutigen traditionellen und zukünftigen Service, der zeitlich und inhaltlich lückenlos sein soll. Beispiel ist die in Friedrichshafen präsentierte E-Service-Plattform, die den Kunden zeit- und ortsunabhängig schon heute vielfältige Servicefunktionen bietet. Dazu zählen beispielsweise der Zugang zu maschinenspezifischen Dokumenten, der 3D-Ersatzteilfinder mit direkter Bestellauslösung oder das integrierte Ticket-System.

Erstmalig vorgestellt als Testversion wurde die neue E-Service-Plattform auf der K2016. Für eine schnelle Umsetzung nach der Felderprobung hatte sich das Unternehmen zunächst auf eine sogenannte „Speedboat-Variante" bei den Netstal-Produkten konzentriert. Nun soll die Plattform auf alle Produkte der Gruppe ausgeweitet werden.

Neue Geschäftsmodelle Rent-it und Gindumac

Customer Value umfasst neue Geschäftsmodelle wie das 2017 eingeführte „Mieten statt Kaufen" und die Gebrauchtmaschinenplattform Gindumac , an der KraussMaffei beteiligt ist. Die beiden Modelle ergänzen sich gegenseitig, denn es ein solches Angebot ist nur möglich, wenn man in der Lage ist, eine große Stückzahl von gebrauchten Maschinen – nach Ablauf der Leasing-Zeit – wieder zurückzunehmen. Die Vorteile dieses Geschäftsmodells wirken sich wiederum positiv auf die Kalkulation der Leasing-Raten aus.

Die Spritzgießmaschine für die Hosentasche

Unter dem Stichwort Digital Solutions ist APC plus auf der Fakuma ebenso zu besichtigen wie die Tools und Schnittstellen DataXplorer und AnalytiX. Der DataXplorer bezeichnet ein Analysetool, das bis zu 500 Signale mit einer Auflösung von 5 ms aufzeichnet, speichert und auswertet. Dies können Standardsignale der Maschine, aber auch Sondersignale wie der Werkzeuginnendruck sein. Man erhält so einen faszinierenden und detailreichen Blick auf Anlagen und Prozesse, der zur Verbesserung der Fertigungseffizienz oder für Condition Monitoring genutzt werden kann.

Analytix ist ein Auswertungstool, mit dem der Kunde seine Maschinen jederzeit und ortsunabhängig im Blick hat und von automatisierten Auswertungen von Prozessen und Maschinenzuständen profitiert. Mithilfe von intelligenten Kennzahlen für Stabilität und Produktivität sind negative Trends oder Leistungsabweichungen einzelner Maschinen für den Nutzer auf einen Blick erkennbar. „Unsere Kunden wünschen oftmals kein ‚Big Data', sondern eine Lösung, mit denen sie quasi morgens am Frühstückstisch ihre Spritzgießmaschine in der Produktion anhand von einfachen Kennzahlen überwachen können, sozusagen eine Spritzgießmaschine für die Hosentasche. Und das bieten wir Ihnen mit AnalytiX", erklärt Despineux.

Neuer Standort in München-Neuaubing

„Wir richten KraussMaffei konsequent an den Kundenbedürfnissen im Zeitalter der Digitalisierung aus. Dazu werden wir unser Geschäftsmodell in den kommenden Jahren deutlich erweitern und unsere hohe mechanische Kompetenz um digitale Exzellenz ergänzen. Das bedeutet, dass wir unseren Kunden in Zukunft nicht nur wie gewohnt hochwertige Maschinen verkaufen, sondern auch Mehrwert rund um die Maschine schaffen. Wir wollen unseren Kunden rund um den Globus und rund um die Uhr exzellenten Service bieten und ihnen Angebote machen, die sie begeistern", erklärt Dr. Frank Stieler, CEO der KraussMaffei-Gruppe.

Die neue Geschäftseinheit Digital Service Solutions wird im Februar 2019 an einen neuen Standort in München-Neuaubing umziehen. Dort wird derzeit Platz für bis zu 50 Mitarbeiter in einem kreativen Umfeld geschaffen, in dem agile Arbeitsmethoden zum Alltag gehören sollen. (Red)

Weiterführende Information
  • 16.10.2018

    Festpreis-Premiere zum Firmenjubiläum

    KraussMaffei testet Mass Customization

    Der runde Geburtstag im Frühjahr bot KraussMaffei nicht nur Grund für eine rauschende Feier im Frühjahr, sondern ist jetzt auch noch Anlass für ein besonderes Extruder-Angebot nicht nur zur Fakuma.   mehr

  • Drei auf einen Streich
    Kunststoffe 10/2018, Seite 136 - 140

    Drei auf einen Streich

    KraussMaffei und Leonhard Kurz optimieren die kombinierten Folienverfahren IMD und IML

    In der einen Kavität entsteht ein Steuerungsdisplay im sogenannten Dead-Front-Design mit Touch-Sensor, nebenan ein Bauteil, das mit einer...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der KraussMaffei Technologies GmbH kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

  • Erschienen in Kunststoffe 09/2018

    Funktion und Dekor in einem Schritt

    KraussMaffei auf der Fakuma 2018

    Wie weit Fertigungsintegration inzwischen gehen kann, zeigt KraussMaffei auf der Fakuma. Außerdem wurde das Schließkraftspektrum der vollelektrischen PX-Baureihe nach oben und nach unten erweitert.   mehr

    Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG
    Max Petek Reinraumtechnik
    KraussMaffei Technologies GmbH

  • 20.07.2018

    Dr. Stefan Kruppa wird Director Smart Machines

    KraussMaffei hat Geschäftseinheit Smart Machines gegründet

    Die neue Einheit gehört zum neuen Segment Digital Service Solutions, das gleichzeitig seine Arbeit aufgenommen hat. Die Erweiterung der Organisationsstruktur ist Teil der neuen Unternehmensstrategie der Gruppe.   mehr

  • Stau-Ende
    Kunststoffe 07/2018, Seite 19

    Stau-Ende

    KraussMaffei investiert in Fertigungstechnik und gründet neuen Geschäftsbereich

    Die KraussMaffei Gruppe empfing am 6. und 7. Juni mehr als 1800 Besucher zu ihrem Competence Forum in München. Anlass war das 180-jährige...   mehr

  • Feuerwerk der Technik
    Kunststoffe 06/2018, Seite 56 - 60

    Feuerwerk der Technik

    Mit einem Competence Forum feiert KraussMaffei sein Jubiläum und präsentiert zahlreiche Neuheiten

    Spritzgießen, Reaktionstechnik, Extrusion: Die KraussMaffei-Gruppe prägt seit Jahrzehnten die technologische Entwicklung in allen drei...   mehr

    Diesen Artikel bieten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der KraussMaffei Technologies GmbH kostenlos als PDF-Datei zum Download an.

Unternehmensinformation

KraussMaffei Technologies GmbH

Krauss-Maffei-Str. 2
DE 80997 München
Tel.: 089 8899-0
Fax: 089 8899-2206

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Newsletter

Sie wollen keine Kunststoffe-News verpassen?
Hier kostenlos anmelden


Beispiel-Newsletter ansehen